Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Spannhebel
#1
Habe mir heute ein paar Spannhebel gefräst! Ich habe keine Möglichkeit ein etwas größeres Werkstück zu befestigen, deshalb bin ich auf die Idee gekommen mir solche Spannhebel zu fertigen, erster Test war erfolgreich, die Dinger halten bombenfest!
           
LG Hans
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Jup, kann ich bestätigen Hans.

Wenn die Dinger richtig hergestellt sind halten die richtig gut :-)
Ich habe dazu einfach Löcher in meine Platte gefräst, um dann die Spannhebel per 'Baumarktalurohr' schnell mit einer Hand positionieren zu können...

Die Spannhebel kann man auch gut auf eine 'normale' Werkbank benutzen um schnell was festzuspannen.
  Zitieren
 
#3
Marius Hornberger hat ein pfiffig flexibles Spannsystem gebaut. Einfach aber höchst wirkungsvoll. Das ist, wie bei ihm so üblich, zwar in englisch, der Sinn ergibt sich aber unmittelbar auch aus den Bildern.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#4
(23.04.2019, 22:47)Das Holzwollschnitzelwerk schrieb: Marius Hornberger hat ein pfiffig flexibles Spannsystem gebaut. Einfach aber höchst wirkungsvoll. Das ist, wie bei ihm so üblich, zwar in englisch, der Sinn ergibt sich aber unmittelbar auch aus den Bildern.
Der Typ ist echt gut drauf, habe schon mehrere Videos von dem angeschaut! 
Bei mir ist die Idee entstanden als ich mir Gedanken machte wie ich eventuell an meinen Teelichtern, die haben das Maß 50 x 50mm, eine Gravur oder Schrift anbringen könnte. Ohne Schraubstock hatte ich nur begrenzte Möglichkeiten die Teelichter fest zu spannen. Da meine T-Nutenplatte noch nicht fertig ist musste ich mir etwas einfallen lassen.
LG Hans
  Zitieren
 
#5
Wie hast du die Exzenter generiert, Hans?

weil ganz so einfach mal eben ist es nicht wie es scheint ;-)
  Zitieren
 
#6
(24.04.2019, 00:34)roerich_64_1 schrieb: Wie hast du die Exzenter generiert, Hans?

weil ganz so einfach mal eben ist es nicht wie es scheint ;-)
Ich habe alles mit Fusion 360 gezeichnet und.....ja ich habe die einfach Freihand gezeichnet!
LG Hans
  Zitieren
 
#7
Die Idee ist nicht schlecht. Schnell gemacht, kostet nicht viel und erweitert die Möglichkeiten der Werkbank ungemein. Denke mal, die sind mit ausgedruckter Vorlage, welche aufs Holz geklebt wird, auch gut ohne CNC-Fräse machbar.
Liebe Grüße vom Stefan. 
mein Blog: Der Technik-Blog
mein YouTube-Kanal: Stefans VideoKanal
  Zitieren
 
#8
Hans, die sehen gut aus.

Wie Walter schon schrieb, kann man mit dem Radius durchaus mal so daneben liegen (bzw. der Drehpunkt und die Aussenkrümmung), das die Dinger dann doch nicht funktionieren...

... magst du deine Fusion-Datei teilen? - ich habe keine CNC, möchte aber per 3D-Druck mal damit etwas ausprobieren ...

VG
Holger
  Zitieren
 
#9
Lol ... 3D-Druck, CNC... Ich glaub, ich habe die falschen Geräte im Keller zu stehen Laught Aber ich bleibe lieber bei der guten alten, klassischen Holzbearbeitung.
Liebe Grüße vom Stefan. 
mein Blog: Der Technik-Blog
mein YouTube-Kanal: Stefans VideoKanal
  Zitieren
 
#10
mach dir keine Sorgen, es sind nicht die falschen Geräte!
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste