Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Speichenräder
#1
Servus

Bin gerade dabei, einen kleinen Leiterwagen zu bauen, und möchte da Speichenräder verwenden
Früher hab ich da einfache Holzscheiben genommen, gefällt mir aber nicht
Hat sich schon mal jemand mit sowas beschäftigt ?
In diesem Fall sollten sie ca. 13 cm im DM und ca. 25-30 mm stark sein, aber eigentlich geht's ja nur darum, wie man sowas machen könnte
Einige Versuche hab ich ja schon hinter mir, ist aber alles nicht das gelbe vom Ei  Big Grin 

Gruß Anton
nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ich denke mal dass es schwierig bis sehr schwierig ist Räder mit Speichen a la Kutschenräder zu machen. Ich würde eine MPX-Platte 18-20mm Stärke nehmen und die Speichen raus sägen. Wenn Du eine Dekupiersäge hast kannst Du ja auch schöne kleine Radien mit entwerfen und aussägen. Willst Du noch einen Belag aufziehen? Gummiringe für Bollerwagen habe ich irgendwo mal im Netz gesehen. Bevor Du das entwerfen anfängst also mal nach verfügbaren Größen umgucken. Eine Rille Stirnseitig  rings um das Rad ist dann aber auch notwendig damit der Gummibelag fest sitzt.
Eventuell sind Räder aus Siebdruckplatte  die bessere Alternative wegen der besseren Verträglichkeit mit Feuchtigkeit bzw. Wasser.
  Zitieren
 
#3
(07.05.2020, 11:45)Bastelhorst schrieb: Ich denke mal dass es schwierig bis sehr schwierig ist Räder mit Speichen a la Kutschenräder zu machen. Ich würde eine MPX-Platte 18-20mm Stärke nehmen und die Speichen raus sägen. Wenn Du eine Dekupiersäge hast kannst Du ja auch schöne kleine Radien mit entwerfen und aussägen. Willst Du noch einen Belag aufziehen? Gummiringe für Bollerwagen habe ich irgendwo mal im Netz gesehen. Bevor Du das entwerfen anfängst also mal nach verfügbaren Größen umgucken. Eine Rille Stirnseitig  rings um das Rad ist dann aber auch notwendig damit der Gummibelag fest sitzt.
Eventuell sind Räder aus Siebdruckplatte  die bessere Alternative wegen der besseren Verträglichkeit mit Feuchtigkeit bzw. Wasser.

Servus Horst

Danke für die Tipps, und ich gebe Dir vollkommen recht, Speichenräder auf die herkömmliche Art herzustellen ist nicht gerade einfach.
Hab das unter anderem auch schon probiert, aber Aufwand und Ergebnis stehen da in keinem Verhältnis zueinander.
Ich werde  mal ein paar Bilder von den mehr oder weniger gelungenen Versuchen hereinstellen, sind teilweise schon brauchbar, aber vom Aufwand her, naja.
Ich arbeite weiter dran, und wenns ewig dauert Laught
Eine neue Variante sieht momentan schon recht gut aus, noch ein wenig tüfteln

Gruß Anton
nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
  Zitieren
 
#4
Hallo Anton,

je nach der notwendige Traglast könntest du die Speichen aus Dübelstangen machen. Also eine Narbe und eine Felge aus Holz und dann die Dübelstangen als Speichen. Problem wird aber wohl sein, die Narbe mittig zu zentrieren.

Viele Grüße

Christian
  Zitieren
 
#5
Servus

Hab mal meine "Radversuche" zusammengesucht und ein paar Bilder gemacht

Vor ca. 25 Jahren hab ich einige Spinnräder gebaut, hier ein Überbleibsel davon
Die Nabe mit den Speichen ist stumpf in den Ring eingepasst und von außen mit kleinen Dübeln gesichert (gar nicht fachmännisch) Rolleyes
   

Dann habe ich Räder aus 3 Schichten 8mm starkem Eichenholz probiert
       

Hier habe ich die Speichen von außen durchgebohrt
   

Das sind Räder aus 2 Schichten 8mm Eichenholz (Ring aus Segmenten)
   

Das Ganze ein wenig übertrieben  Smile 
   

Und jetzt die letzten Versuche:
          

Muss noch ein wenig daran herumtüfteln, aber ich denke, vom Aufwand und Ergebnis ist das für mich zufriedenstellend
Und je nachdem wozu es halt gebraucht wird, einfache Rundstäbe oder gedrechselte Speichen

Gruß Anton
nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
  Zitieren
 
#6
Hallo Anton, das sieht ja absolut und wahnsinnig toll aus! Großen Respekt, da steckt eine Menge Fertigkeit und Arbeit drinnen!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#7
Anton, Du bist ja ein Fuchs. Stellst da Fragen die Du selber am besten beantworten kannst. Laught
Respekt mein Lieber, die Räder sehen professionell gemacht aus.
Gruß
Horst
  Zitieren
 
#8
(07.05.2020, 15:33)janus38 schrieb: Hallo Anton, das sieht ja absolut und wahnsinnig toll aus! Großen Respekt, da steckt eine Menge Fertigkeit und Arbeit drinnen!

Danke, vor allem steckt da jede Menge "Versuch und Irrtum" dahinter, vieles für den Ofen, aber so lernt man alles am besten  Laught 

@Christian
Genauso wars bei meinen ersten Spinnrädern  Big Grin  aber mit ein paar Vorrichtungen und Hilfsmitteln gings dann so einigermaßen, und alles wurde so halbwegs rund

Gruß Anton
nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
  Zitieren
 
#9
(07.05.2020, 15:56)Bastelhorst schrieb: Anton, Du bist ja ein Fuchs. Stellst da Fragen die Du selber am besten beantworten kannst. Laught
Respekt mein Lieber, die Räder sehen professionell gemacht aus.
Gruß
Horst

Servus Horst

Das hat nix mit Fuchs zu tun, oft hat ja jemand Ideen, auf die man selber nie gekommen wäre, darum hab ich gefragt
Ist nicht erst einmal passiert, das ein völlig ahnungsloser plötzlich gesagt hat, Mensch stell dich nicht so blöd an, das ist ja ganz einfach  Laught 
Bei uns sagt man: durchs reden (hier halt schreiben) kommen die Leute zusammen
Und zur Professionalität kann ich nur eines sagen: schauen vielleicht so aus, aber so richtig (fast) rund sind nur die letzten, und das nach 25 Jahren Bastelei  Big Grin 
Egal, jetzt funzt das, hab heute wieder 12 Stück gemacht, kann gar nicht mehr aufhören  Smile 
Wenn der Wahn vorbei ist, zeig ich mal mit ein paar Bildern, wie ich das jetzt mache

Gruß Anton
nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
  Zitieren
 
#10
Ich hab ein altes Speichenrad rumliegen, weis aber im Moment nicht wo. Daraus wollte ich mal was bauen, eine Lampe oder sowas. Ein "mini-Kutschenrad" mit Stahlband als Lauffläche.
Ich meine mich zu erinnern, dass das nicht so gebaut ist wie auf euren Bildern, also Lauffläche und Nabe mit Speichen verbunden, sondern an einer Speiche ist am Ende ein Teil der Nabe, quasi ein Keil, der dann zusammen mit den anderen Speichen die Nabe bildet.
Ist blöd zu erklären, ich muss das Ding mal suchen und ein Foto machen.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste