Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sprühpistole missbrauchen?
#1
Hallo Leute,

ich müsste das Gehäuse eines alten E-Motors Sandstrahlen weil ich nicht zwischen die Rippen komme um die Farbe abzutragen und werde mir dazu eine einfache Einmal-Kammer mit Absaugung zusammen zimmern. Die wird nach dem Projekt wieder zerlegt, ich brauch den Platz. 
Ich hab hier noch eine Sprühpistole rumliegen, die gleiche wie sie in diesem Set dabei ist (die mit dem roten Tank): Einhell Druckluft Set

Könnt ihr mir sagen, ob ich die als Sandstrahlpistole missbrauchen kann? Evtl mit kleinen Umbauten? 
Soll wie gesagt nur für ein mal sein, dazu kauf ich mir ein wenig Quarzsand. Eine neue Pistole wollt ich dazu nicht unbedingt kaufen. Vor allem weil ich sie danach eh nicht mehr brauche. 

Wenn die Einhell nachher kaputt ist solls so sein, die liegt schon Jahre rum und wurde nie benutzt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Zitat aus den KundenFragen /-Antworten:
Zitat:Bei der Pistole mit dem oben ausgesetzten Behälter lässt sich das Mischungsverhältnis (Luft-Farbe) regeln.
Die andere Pistole habe ich noch nicht gebraucht. ?

Von Mathias am 11. August 2019
Sehr geehrter Kunde, sehr geehrte Kundin,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bei der Pistole mit dem obenliegenden Behälter handelt es sich um einen Fließbecher und bei der Pistole mit untenliegendem Behälter handelt es sich um einen Saugbecher. Bei beiden können Sie Farben und Lacke verarbeiten. Bei der Pistole mit obenliegenden Behälter können Sie zusätzlich zu den identischen Angaben noch die Luftmenge regulieren. Für etwaige Rückfragen, Informationen oder Anregungen können Sie uns gerne unter online-rezensionen@einhell.de kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen aus Landau an der Isar
Ihr Einhell-Service Weniger anzeigen
Von Einhell Kundenservice am 12. August 2019
Behälter oben Farbe prüft Pistole , Behälter unten Sandstrahlen
Von Michael Willim am 11. August 2019

Der Behälter der oben ist nimmt man zum Farbspritzen und den der unten ist zB.für Unterbodenschutz,Lasuren o.ä.
Von Veronika H. am 11. August 2019
Meines Wissens nach ist die eine zum lackieren(Behälter oben) und die andere zum Sandstrahlen
Von Rene am 11. August 2019

Als 'EinmalSandStrahler' könnte es klappen...
Hab jedoch keine praktischer Erfahrung ;-)

VG
Walter
  Zitieren
 
#3
Ich hab die Fragen nicht gelesen, sorry. Hab nur schnell das Produkt gesucht damit ihr wisst was ich meine Smile .

Ich kauf mir mal Quarzsand im Billigbaumarkt und teste das. Was schlimmeres als dass es nicht funktioniert kann ja nicht passieren.
Zur Not bau ich mir halt selber eine Pistole aus ner Flasche, dazu gibts genug Anleitungen im Netz. Für ne Stunde strahlen wird das auch reichen.
  Zitieren
 
#4
Youtube : Sandstrahlen bauen & =sandstrahler%7Cautocomplete%7C1&term_meta[]=bauen%7Cautocomplete%7C1]Pinterest : Sandstrahler bauen sollten dir genug Vorschläge zeigen... 

... beim Sandstrahlen unbedingt an Augen- und Atemschutz denken !!!
  Zitieren
 
#5
(15.09.2019, 19:49)HMBwing schrieb: ... beim Sandstrahlen unbedingt an Augen- und Atemschutz denken !!!

Besonders bei Quarzsand, oder noch besser: was gesünderes als Sand benutzen. Stichwort: Silikose.

EIne Lack-Sprühpistole wird wahrscheinlich nicht funktionieren, da die Nadel durch den Luftkanal geht. Zumindest bei den guten. Aber ne Stahlpistole kostet jetzt auch nicht die welt. Ab 10,- in ebay, oder gebraucht.
  Zitieren
 
#6
Was für einen Kompressor willst Du verwenden?

Wolfgang
  Zitieren
 
#7
Funktioniert nicht mit den Pistolen aus den Sets.

Die Sind für Flüssigkeiten und erzeugen nicht genug Luftstrom für Strahlsand
  Zitieren
 
#8
(16.09.2019, 05:53)Wolfgang EG schrieb: Was für einen Kompressor willst Du verwenden?

Wolfgang

Ich hab nur einen kleinen 10 Bar, 50L, 1,5KW Kompressor mit 115L/Min vom Bauhaus. 
Ich weis, das reicht nicht und er wird ständig laufen. Aber da ich nur ein mal was strahlen will kann ich auch mal unterbrechen und warten bis er wieder voll (oder abgekühlt) ist. Mit einem ähnlichen Kompressor hab ich vor Jahren mal eine alte große Magnat Endstufe fürs Auto gestrahlt weil das Stahlgehäuse verrostet war. Das war bei nem Kumpel, der hatte aber eine Strahlpistole. Ging überraschend gut, nach ner halben Stunde war es vorbei. 
Ich denke für den Motor brauch ich ne Stunde oder zwei mit Pausen. Danach wird die Kammer zerlegt sonst nimmt sie nur Platz weg. 

Zitat:Funktioniert nicht mit den Pistolen aus den Sets.

Die Sind für Flüssigkeiten und erzeugen nicht genug Luftstrom für Strahlsand

Das befürchte ich auch, aber probieren kann mans ja mal. Wenn nicht kauf ich mir halt eine für nen 20er.
  Zitieren
 
#9
(16.09.2019, 12:35)eldiablo85 schrieb:
(16.09.2019, 05:53)Wolfgang EG schrieb: Was für einen Kompressor willst Du verwenden?

Wolfgang

Ich hab nur einen kleinen 10 Bar, 50L, 1,5KW Kompressor mit 115L/Min vom Bauhaus. 
Ich weis, das reicht nicht und er wird ständig laufen.

Oha, das ist aber sportlich ... Der hat ja dann höchstens eine Abgabeleistung um die 60 l/min! Aber ich bin auf jeden Fall gespannt auf das »Experiment«, weil ich auch ins Auge fasse, an meinem UAZ-469 einige Teile zu sandstrahlen. Ich drücke die Daumen, dass alles klappt.
Wolfgang
  Zitieren
 
#10
Wie gesagt, ich hab schon mal mit so einem kleinen gestrahlt. Das ist wirklich sportlich Laught . Aber für kleine Teile gehts wenn es einem nicht pressiert. Wenn du vom UAZ Karosserieteile strahlen willst würd ich mir aber an deiner Stelle was zu essen und zu trinken mit nehmen, das kann dauern Wink.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste