Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Staubsauger Turbine an Strom anschließen
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
(19.09.2017, 21:39)Hobbyist schrieb: Platinen in einem Staubsauger dienen meiner Meinung nach Nur für bunte lichtlein und drehzahlregelung. Auf beides kann man getrost bei einer absauganlage verzichten.

Aua! Auf den Platinen sitzt häufig eine Überlastschaltung.
  Zitieren
 
#3
Ich bin von dieser Aussage jetzt auch etwas irritiert ...

Zur Zeit arbeite ich daran, zwei Absaugungen mittels Staubsaugerturbinen zu planen. Da habe ich mir die Frage auch gestellt, welche Bedeutung die Platinen haben. Ich habe (vom Wertstoffhof) zwei Staubsauger: Einen Siemens und einen No name. Der Siemens ist mit einem Regler ausgerüstet, der andere hat nichts dergleichen, bzw. könnte das gelbe Teil ein Kondensator sein!?

Ich weiß nicht, ob man also die Platinen wirklich einfach weglassen darf ... Glaube aber kaum.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
  Zitieren
 
#4
Ich denke in beiden Bildern sind die gelben Dinger Kondensatoren. Im zweiten Bild ist es sehr eindeutig. Schon die Beschriftung der Platine besagt es (C1, C2, ... Cx steht immer für Kondensatoren) und auf den Kondensator selbst steht sogar sein Wert von 0,22uF. Also da ist die Sache recht eindeutig. Im ersten Bild könnte ich mir auch ein Relais, oder eine Transformatorspule vorstellen. Die sind heute auch alle in so kleine, gummiartige Plastikgehäuse eingepackt.
Liebe Grüße vom Stefan. 
Blog: Der Technik-Blog
YouTube-Kanal: Stefan's Bastelkeller
  Zitieren
 
#5
Hi Wolfgang EG,
solange die Platinen im Gerät keinen Schaden anrichten, würde ich sie drin lassen. Vielleicht haben sie ja einen Nutzen, wie: Funkentstörung, Sanftanlauf oder was ähnliches.

Ich nutze einen Staubsauger für die Absaugung (Zyklon). Ich überlege noch ob ich den zerlege und nur die Turbine verbaue. Wenn, dann werde ich die Turbine mit allem elektronischem Geraffel einbauen und hätte dann die Steuerungsmöglichkeiten des Miele auch in der Absauganlage.

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#6
Vielen Dank für die Hinweise. 

Besonders bei dem Siemens (2.200 W) werde ich mal den "Regler" dranlassen. Das mit dem Entstörkondensator leuchtet mir auch ein. Kann das wirklich beim Siemens für den Sanftanlauf sein? Ich stelle mir darunter – als Laie – etwas "Größeres" vor ... Shy 

@Jens Abeler, ich wollte erst auch den kompletten Staubsauger einbauen. Habe mir aber dann überlegt, dass ich mit der reinen Turbine weitaus kompakter bauen kann. Am Sauger ist ja noch viel zu viel Gerödel dran, was nur Platz wegnimmt. Der eine Sauger soll – wie schon an anderer Stelle geschrieben – für die Kappsäge und die Bohrmaschine, der andere für die Fräse gebaut werden.

Wolfgang

PS: Heute habe ich im Wald !!!! beim Pilze suchen einen Ökolux 8000 liegen sehen. Den hat irgend ein Idiot dort abgeladen, auch noch direkt am Naturschutzgebiet. Da will ich morgen mal mit dem Auto hinfahren und den wegholen. Vielleicht geht der Motor noch ...
  Zitieren
 
#7
(28.09.2017, 10:58)Wolfgang EG schrieb: PS: Heute habe ich im Wald !!!! beim Pilze suchen einen Ökolux 8000 liegen sehen. Den hat irgend ein Idiot dort abgeladen, auch noch direkt am Naturschutzgebiet. Da will ich morgen mal mit dem Auto hinfahren und den wegholen. Vielleicht geht der Motor noch ...

Da gehört er doch hin, der Öko-Lux(chs) Wink Big Grin 

Ne, im Ernst, find ich gut, wenn du das Teil wegholst Thumbs Up 

VG
Jörg
  Zitieren
 
#8
OT: So, abgeholt ist er ... Nun will ich ihn heute noch öffnen und den Motor prüfen.

Wolfgang

PS: Wenn der nicht geht ... schaffe ich den Sauger wieder in den Wald Big Grin  (Ist ein Witz!!! Für die, die zum Lachen in den Keller gehen, möchte ich das AUSDRÜCKLICH noch mal hervorheben ... Big Grin ).
  Zitieren
 
#9
(29.09.2017, 15:20)Seeschrauber schrieb: Moin,
als gelernter Elektriker kann ich nur jedem, der nicht viel von Elektrik versteht, dazu raten, den gesamten Staubsauger in der Absauganlage zu verbauen. Auch wenn die Anlage dadurch etwas größer wird.

... Es ist eigentlich ein  Selbstgänger – sollte aber nicht unerwähnt bleiben: Die Einphasen – E-Motoren mögen überhaupt keine Feuchtigkeit. (Keller, Außenschuppen, Garage) Die Kohlebürsten am Kollektor werden weich und bald darauf gibt der Motor ‚Rauchzeichen‘ ab. Sprich: Reif zur Entsorgung.

@Seeschrauber, danke für die Info.

Allerdings wollte ich gerade vermeiden, den gesamten Staubsauger (mit beträchtlichem Gewicht) zu verbauen. Der Platz unter der Zug-, Kapp- und Gehrungssäge ist eng begrenzt. Mehr habe ich nicht zur Verfügung, wenn ich direkt absaugen will. Hast Du das vorgeschlagen, weil ein Nichtelektriker eben NICHT an dem offen liegenden Motor rumwerkeln soll!?

Was die Kohlen betrifft: Sind das in den Staubsaugern besondere Kohlen? Also anders aufgebaut vom Material her, wie bei Bohrmaschinen, Winkelschleifern etc.!? Ich frage deshalb, weil meine E-Geräte auch mal locker 1/2 Jahr in der feuchten Werkstatt lagen ... Nichts abgeraucht, nichts aufgeweicht. Hatte ich da einfach nur Glück ...!?

Wolfgang
  Zitieren
 
#10
(29.09.2017, 10:12)tbone_xxl schrieb: ... Cool das du den Sauger da wegholst! Ich drück die daumen das die Turbine noch geht Smile

Daumendrücken hat nichts genutzt ... Ich habe – angesichts des "Innenlebens" – die weitere Demontage abgebrochen. Die Natur hat sich geholt, was sie wollte: Das komplette Innenleben des Saugers ist mit Laub gefüllt. Laub, Eicheln, Halme ... Wie das da rein gekommen ist bzw. wer das dort reingeschafft hat – keine Ahnung. Hauptmieter: Asseln.

Angesichts des Beitrages vom @Seeschrauber habe ich da nicht weitergemacht. Alles nass, Anschlüsse verrostet, Kabelisolierung abgefressen. Naja, wenigstens ist das Waldstück jetzt müllfrei ...

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste