Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Steckplatz für Schutzleiter
#1
   
Hallo zusammen,
für einen selbst gebauten Werkstattsauger verwende ich eine Saugturbine aus einem ausgedienten Miele-Staubsauger. Ich hatte mir beim Ausbau zwar die Anschlüsse für die Phase und den Neutralleiter farbig gekennzeichnet. Allerdings weiß ich nicht wo der Steckplatz für den Schutzleiter ist.

Steckplatz Phase = links,
Neutralleiter = zweiter von rechts

Kann mir jemand sagen, wo ich ihn finde bzw. wie ich das herausfinden kann? Idea 

Gruß Peter
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Miss Mal mit einem Durchgangsprüfer oder besser Ohmmeter, ob du von einem der Kontakte eine Verbindung zu einem Metallteil vom Gehäuse hast. Das sollte dann der Schutzleiter sein
  Zitieren
 
#3
Moin,

   

Da kommt die Platine dran, Schutzleiter ist da nicht.
Staubsauger ist Plastik.
Schutzleiter kannst du an das Metall des Motors klemmen, aber nicht an das Metall der Kohlen.

Gruß Volker
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#4
Schon mal den Stecker von einem Staubsauger angesehen?
Welcher hatte einen Schutzkontakt?

Wenn Dein Gehäuse und dessen Anbauteile nicht leitend sind dann brauchst Du keinen SchuKo.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#5
(13.02.2019, 21:24)MartinG schrieb: Schon mal den Stecker von einem Staubsauger angesehen?
Welcher hatte einen Schutzkontakt?

Wenn Dein Gehäuse und dessen Anbauteile nicht leitend sind dann brauchst Du keinen SchuKo.

Hallo,
vielen Dank für deine Antwort.
O.K. das Gehäuse in das die Saugturbine eingebaut ist, besteht aus Kunststoff bzw. aus (trockenen) Holz - also beide nicht leitend.
Als Stecker habe ich einen Schuko-Stecker mit einem drei-adrigen Kabel verwendet.
Aber was passiert, wenn ein Kurzschluß an der Turbine (z.B. durch Überhitzung) entsteht und kein Schutzleiter angeschlossen ist? Idea 

Gruß Peter
  Zitieren
 
#6
(13.02.2019, 22:47)prie54 schrieb: Aber was passiert, wenn ein Kurzschluß an der Turbine (z.B. durch Überhitzung) entsteht und kein Schutzleiter angeschlossen ist? Idea 

Gruß Peter

Dann kommt in der Regel die Sicherung oder es schmort.
Das hat aber nix mit dem Schutzleiter zu tun.
Eine Spannung auf dem Gehäuse muß nicht zum Kurzschluß führen.
Es krabbelt halt heftig an den Fingern wenn du hinfasst.
Wenn du also Metallteile hast, die mit stromführenden Teilen in Kontakt kommen und berührt werden können, dann ist ein Schutzleiter angesagt.
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#7
O.K. - habe verstanden.
Vielen Dank für Eure Hilfe.

Gruß Peter
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste