Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stichsäge-Tisch mit Schiebe-Schlitten & Parallel-Anschlag
#1
Question 
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Die Idee ist cool. Es gibt sogar Stichsägen mit entsprechendem Parallelanschlag zu kaufen.

Letztendlich ist der Unterschied für einen Schiebeschlitten verglichen mit einer normalen TKS doch gar nicht so groß? Du brauchst halt die besagte Grundplatte, welche du mit Nuten ausstattest und in denen du dann den Schiebeschlitten führst.

Problematisch ist eventuell nur der Blattlauf der Stichsäge am unteren (bzw. in dem Fall dann oberen) Ende. Wenn das Material zu dick/hart wird, bekommst du dort unter Umständen entsprechende Abweichungen auf einer Seite mit rein.
  Zitieren
 
#3
Wenn du sowieso nur leichtes Bastelmaterial sägen willst, sind 20 mm Siebdruck als Grundplatte leicht oversized. Bei Multiplex bekommst du z. B. schon bei 8 mm Stärke "ordentliche" Platten zustande, die ggf. für dein Gewicht schon ausreichen?

Letztendlich gäbe es ja noch längere Sägeblätter, du musst ja nicht das äußerste Ende von denen benutzen. Sollte dann auch noch machbar sein.
  Zitieren
 
#4
Gute Frage, nächste Frage. Ich denke, das müsste man ausprobieren, ob das reicht bzw. es hängt davon ab, wie "groß" dein Schiebeschlitten werden soll.

Das Teil wiegt ja (hoffentlich?) auch nicht wo viel wie bei einer TKS, wo du allein aus Gewichtsgründen schon so tiefe Nuten brauchst, damit es dir nicht aus der Führung rutscht.

Selbst wenn die 8 mm zu wenig sein sollten - bei 12 mm oder 14 mm sollte es schon langen - zur Not halt eine Nut mehr einplanen, damit es am Ende auch wirklich in der Führung hält.
  Zitieren
 
#5
Hallo,
beim Lesen fiel mir als erste Empfehlung mal der Trennbiber ein, sowas wäre doch ideal zum Nachbau:

https://youtu.be/5tvggFbyNCk
und
https://youtu.be/mPsEIERV--Y

https://www.amazon.de/Trenn-Biber-S%C3%A...B01BFCME6E
Gibt mehrere Modelle.

Wie sieht es denn für Dich aus mit einer kleinen kompakten Bandsäge? Bin vor einigen Tagen eine Güde GBS200 losgeworden, für 35€, die kostet neu um die 100€. Generell war mir die Maschine zu schwach, aber genau für die Zwecke wäre sie vielleicht wirklich prima geeignet?
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#6
Bandsägen baugleich zur Güde gibt es immer wieder für kleines Geld. Einfach mal Ausschau halten. Für 100 Euro würde ich sie glaube nicht extra kaufen.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#7
Ja, das finde ich auch einen realistischen Preis. Ok, für das Gerät selbst sind auch 100€ gerechtfertigt, aber nicht im Verhältnis zu anderem Werkzeug, das auch dort preislich liegt bzw. beginnt.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste