Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Strom abzwacken ohne die Leitung zu belasten
#1
Hallo.
Also ich fange Mal von vorne an .
Ich wollte mir Smarthome technisch die Tür öffnen lassen im Treppenhaus.
Dafür habe ich eine relay Schaltung in die Sprechanlage eingebaut .
Die Schaltung benötigt Strom (5V 0.08 A) 
Die Sprechanlage wird mit 28V betrieben .
Ich habe ein stepdown Modul eingebaut gehabt das 2A mit 5 Volt liefert.
Das führte dazu dass die Klingel nicht mehr ging .

Also ist die Frage : wie bekomme ich die 5V mit z.b 100mah  aus der Leitung , ohne sie stärker zu belasten damit das Mainboard normal läuft .
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Moin,

so pauschal lässt sich deine Frage leider nicht beantworten.

Es gibt einfach zu viele verschiedene Systeme....moderne arbeiten sogar mit einem Bussytem.

Wie willst du den Türöffner auslösen ... direkt am Türsummer oder möchtest du einfach den Öffnungstaster brücken??
  Zitieren
 
#3
Ohne den Schaltplan der Anlage kann man da keine definitive Aussage zu tätigen. Grundsätzlich liest sich das, als wenn Du da was falsch verdrahtet hast.

MfG
  Zitieren
 
#4
Erstmal danke für das Interesse.
Ich Überbrücke die Taste mit einem Relai das mit Alexa geschaltet wird . Es läuft ja alles. Aber das Problem ist das ich das Teil mit 5v und 80mah betreiben muß
Das Board wird mit 27 Volt versorgt und wenn ich ein stepdown Modul nutze um was abzuzwacken Dan klingelt die Anlage nicht mehr wenn man draußen klingelt .

Also muß ich nur stromsparend. 5 Volt aus der 27v Leitung klauen und mit wenig mAh .
  Zitieren
 
#5
Marke und Modell wäre trotzdem hilfreich und der Schaltplan auch, dann muss man nicht erst einen suchen und davon ausgehen dass man den richtigen hat.

"Es gibt einfach zu viele verschiedene Systeme....moderne arbeiten sogar mit einem Bussytem."

und mit 27v kenn ich gerade keinz.

4+n oder 2+n oder richtiger Bus, AC oder DC, wieviel mA bringt das Netzteil..........
Gruß
Michael.

Mir ist klar dass die Stimmen in meinem Kopf nur mein schizophrener imaginärer Freund ist, aber er hat schon immer geile Ideen, meistens, manchmal, glaube ich.
  Zitieren
 
#6
Sollte die von ritto sein ich hänge Mal die Bilder an


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
               
  Zitieren
 
#7
da sehe ich schwarz.
https://asset.re-in.de/add/160267/c1/-/d...Silber.pdf

Bussystem a und b sind Busleitung und die theoretisch 24V Versorgung. (20 bis 30) im Leerlauf.
ED ist EtagenDrücker (Klingel vor der Wohnungstür).

Damit werden über die Versorgungskabel auch Daten gesendet in welcher Modulation auch immer..

Bedeutet dass du da keinen Frequen"Kurzschluss" bauen darfst.
Sobald da irgendwie was mit Kondensator oder Spule drankommt vermurkst das die Signale.

Würde da mal, auch wenns schon Gleichstrom ist, erstmal noch einen Brückengleichrichter dranhängen und testen was dann noch geht. Netzteil kann angeblich 500mA auf dem Bus. Aber Auf dem liegt ebe auch noch ein Signal.
Irgendwas pulsiert auf der Spannung und das soll nicht gestört werden.

Wenn nicht schon das den Bus tötet dann mal langsam Last drauf bis ....Ziel erreicht oder eben nicht.

Ein Oszi wäre da nicht schlecht. Könnte man das Signal beim Klingeln "sehen"
Im leerlauf denke ich wird man nix sehen, nur wenns klingelt oder man was vom TÖ will, muss ja auch gesendet werden denn der Aktor dazu ist ja im Netzteil.

Wenn du deine Platine neben den Trafo bauen könntest wärs vermutlich einfacher dort direkt den TÖ anzusprechen.
Wenn die Elektronik vom Netzteil da nicht gleich die Segel streicht wenn auserhalb eine Brücke/Relais den TÖ anspricht.
Müsste eventuell ein Wechselrelais rein damit es den TÖ vom Netzteil entkoppelt.

In deiner Eigenen Bude kann man das ja machen, Mietshaus könnte ärger geben. Aber das war ja nicht das Thema ;-)
Gruß
Michael.

Mir ist klar dass die Stimmen in meinem Kopf nur mein schizophrener imaginärer Freund ist, aber er hat schon immer geile Ideen, meistens, manchmal, glaube ich.
  Zitieren
 
#8
Ja das mit ärger ist mir bewusst Wink deswegen mache ich es möglichst ohne zu sehr einzugreifen .
Ich dachte halt das das relay denn Summer bedient was auch top geht und als Signal das einer klingelt soll ein Tür Alarm Ran  so daß das Klingel Signal oder direkt vom Lautsprecher das auslöst . 
Momentan betreibe ich es mit einem USB Netzteil unter der Klingel  aber wollte eigendlich versuchen denn Strom dort zu nutzen. 

Wie schaut es eigendlich aus mit den vorhandenen Anschlüssen . 

Evt weiß ja einer ob ich dort etwas Energie bekomme ?

Habe ja auch beim googlen dieses Bild gefunden .

( Was ich mich nicht traue oder riskieren will sind weitere Kabel die hinter der Anlage sind  da ich denke das diese evt zu den Nachbarn gehen und es dann dort nicht mehr geht)


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#9
wenn das Bild stimmt schaut es so aus als würden da die 24v schon ausgekoppelt für erweiterungen(zb andere/weitere Glocke)
Dann könnte das dort eventuell gehen ohne das Signal zu ruinieren.

ist mir in der Anleitung nicht aufgefallen, stand ja nix dazu drin ;-)

Bei den Nachbarn... da sind die Kabel erstmal Wurscht. Wenn der Bus gestört ist geht nicht nur deine Sprechanlage nicht sondern dann ist die gesamte Anlage "aus".
Gruß
Michael.

Mir ist klar dass die Stimmen in meinem Kopf nur mein schizophrener imaginärer Freund ist, aber er hat schon immer geile Ideen, meistens, manchmal, glaube ich.
  Zitieren
 
#10
OK... Ich werde mich Mal melden und es nochmal testen mit der 24v und stepdown Modul . Setzt vorraus das es dauerhaft an ist .
Ich hatte berichte gelesen das irgendwo auf der Ecke nur Strom kommt wen geklingelt wird ( egal bei welchem Nachbarn) aber habe es nicht überprüft ...

Werde mich die Tage auf jeden Fall noch dazu äußern .
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste