Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Suche Metaller, der mir ein Untergestell für einen Tisch bauen kann
#1
Photo 
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Servus,

sieht ja echt gut aus.
Aber nur mal so ein Gedanke von mir, hast du mal an deine Flächenkraft der Tischbeine gedacht. Der Tisch sieht recht massiv aus und wenn dann noch die massiven Holzbohlen drauf kommen...
Also ich will sagen, so wie die Tischfüße aussehen, drücken die dir ordentliche Löcher in den Parkettboden oder bringen deine Fließen zum platzen.

Nur mal bildlich gesprochen, was meinst du tut mehr weh, wenn dir eine Frau mit Winterstiefeln auf der Handfläche steht oder mit High heels und Pfennigabsatz !?
Grüße Christian



>> Berechnungshilfe und Vorlagen <<


Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
  Zitieren
 
#3
Hi, wenn Du diese massive Konstruktion auf sich nach unten verjüngende Füße stellst, fängt sie heftig an zu schwingen. Du musst sie also in den Ecken diagonal versteifen oder ändern. Wenn es ein Arbeitstisch werden soll, dann nimm einfach vierkantige Rohre, die massiv nach unten gehen und in einer Platte enden.

Gegen Geschepper oder ähnlichen Lärm, den solche Beine beim dagegenkommen machen, kann man die Beine vor dem Anschweißen mit trockenem Sand füllen.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#4
da schliess ich mich meinen vorrednern an, für solch einen wuchtigen tisch brauch man auch dementsprechende füsse, auch die querverstrebung sollte nicht fehlen.
unter dem tisch hast du ja dann eine grosse freifläche zum nutzen...stellst du da rollcontainer drunter oder nutzt du die fläche aus mit fest eingebauten regalen und schubladen oder so, denn die fläche zu verschenken wäre ja schade.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#5
natürlich kommt es auch darauf an was du auf dem tisch machen willst...wenn ich nur von oben draufschlage um was zu bearbeiten  und den tisch nicht mehr bewege könnte es so ausreichen....aber wenn du zb hobelarbeiten drauf machst hast du ständig seitliche kräfte die auf die füsse wirken und das wäre auf dauer vielleicht nicht gut...bei dieser grösse kann es auch zu schwingungen kommen die durch eine verstrebung abgefangen werden...und wenn du den tisch öfter bewegen müstest kann er sich nicht verziehen.
beste grüsse und gutes gelingen
Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste