Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
T-Nut-Schiene welches System?
#1
Es wurde bestimmt schon genug über T-Nutschienen geschrieben und ich habe mich in den vergangenen drei Tagen durch gefühlt tausend Seiten, Blogs, Foren und Anbietern gelesen. Jetzt bin ich genau so schlau wie vorher und schwanke zwischen metrischen und zoll-System hin und her.
Mir wäre Eure Meinung dazu wichtig. Nur eines, ich will mir die Dinger nicht selber herstellen und ich will mir auch kein High-End-System anschaffen. 
Für Tipps  und Anregungen bin ich sehr dankbar.
LG 
Horst
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo,
auf meinen Werkbänken habe ich das Alu C Profil mit 11 / 17mm.
Einen passenden 17 mm Fräser dazu, Nutensteine oder M8 Muttern
mit Sterngriff dazu, alles stimmig. Würde ich mir immer wieder holen.
Gab es mal als St bei Amazon, habe ich aber nicht eiedrr gefunden.
Aber bekommt man auch bei anderen Händlern. Auf dem Bohrmaschinentisch,
Oberfräsentisch, an der Werktischvorderfront, sehr universell zu gebrauchen.

Gruß
  Zitieren
 
#3
Hallo Horst,

ich hatte mich damals für die zölligen INCRA-Schienen entschieden. Mittlerweile gibt es dafür auch Einzugsmuttern mit metrischem Gewinde. Man(n) kauft sich eine Handvoll dieser metrischen Muttern dazu und ist somit nicht mehr auf Zollschrauben angewiesen. Und hat den Vorteil, das ein oder andere zöllige Zubehörteil zu benutzen. Und ich finde, die Preise sind bezahlbar bei Feine Werkzeuge in Berlin.

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#4
Hi Horst,

ich habe wie Regina auch die INCRA-Schienen im Einsatz. Bin damit ganz zufrieden.
Was eben nicht geht sind direkt M6 oder M8er Sechskantschrauben in den Schienen anzuwenden.
Aber für meine Anwendungen habe ich mir Nutensteine selber gemacht. Und beim Dieter gibt es zwischen Zeitlich auch metrisches Zubehör.

Außerdem finde ich die eloxierte Gold Farbe soooo geil :-)
Grüße Christian



>> Berechnungshilfe und Vorlagen <<


Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
  Zitieren
 
#5
Hallo Horst!

Auch ich verwende die eloxierten Aluschienen 11/17. Es ist einfach leicht Zubehör dazu zu bekommen.
Hier ein Beispiel:
https://www.feinewerkzeuge.de/t-track-clamp.html

Ich habe diese T Nut Profile für € 6.-/Meter gekauft und die erfüllen absolut meine Zwecke.
  Zitieren
 
#6
Hallo,
gegen die Incra Schienen habe ich mich bewusst entschieden.
Hersteller, die ihre Erzeugnisse extra so fertigen,
dass keine anderen Materialien wie z.B. gewönliche
Muttern oder Schrauben usw. eingesetzt werden können,
die meide ich aus Prinzip.
Sie binden damit die Käufer nur an ihre meist teuren Zubehörteile.
Ich baue meine Werkstatt um zweckmäßig arbeiten zu können.
Dabei steht bei mir die Optik an allerletzter Stelle.
Sicher muss man ab und mal für Präzision etwas tiefer in die
Tasche greifen, das ist aber selten der Fall. Entscheidend ist
meistens immer die Person, die damit arbeitet.
Ist aber nur meine Meinung zu meiner Entscheidung..

Gruß
  Zitieren
 
#7
Hallo Willi,

da die INCRA-Schienen ein USA-Produkt sind, haben die wohl nicht extra inkompatible Muttern eingesetzt, sondern die in den USA üblichen Zollschrauben und -muttern. Das diese hier bei uns unüblich sind, darf man dem Hersteller nicht ankreiden. Dein USA Pendant beschwert sich bestimmt auch, wenn er die C-Schienen 11/17 kauft und vor Ort dann keine passenden metrischen Muttern bekommt.

Ansonsten stimme ich Dir zu. Ich kaufe auch nur sehr unwillig eigenwillige Produkte, die mit nichts anderem kompatibel sind. Aber es ist schwer, das konsequent umzusetzen. Alleine, wenn ich an Akkumaschinen und deren Vielzahl an Akkus denke...

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#8
guck doch mal hier

hatte ich mir mal geholt und war zufrieden....

Gruß aus dem Kraichgau

Thilo
teures Werkzeug ersetzt nicht das Talent Wink
  Zitieren
 
#9
Hallo Thilo,
genau das Set habe ich auch einige male gekauft.
@Regina , oh, habe die damals bei Schmid gesehen,
aber gar nicht gelesen dass die von den Amis sind.

Gruß
  Zitieren
 
#10
Hallo Horst,

ich nehme immer die 11x17 Profile + passenden 17mm Billigfräser.
Ich werkel hier in Deutschland und da ist nun mal das metrische System die Norm.
Und eine M8 Sechskantmutter oder Schraube habe ich immer in der Schublade.

Warum sollte ich da auf ein Zoll-System wechseln? Rolleyes

LG Dirk
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste