Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
T-Nutfräser
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Man muss halt auch stets bedenken, was man einspannen will. Je nach Festigkeitsanspruch und Belastung drücken sich die Schrauben in die Nut hinein und irgendwann ist ein präzises Klemmen nicht mehr möglich. Für einfache Führungsschienen am Parallelanschlag usw. reicht es völlig!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#3
(21.01.2017, 07:35)Woody schrieb: Ich hab meinen bei Dieter Schmid feinewerkzeuge.de gekauft.

Darf man hier verlinken, wenn nicht, bitte die Mods zu löschen.

https://www.feinewerkzeuge.de/t-nutfraeser.html

Nachrag: Eine günstige Selbstbaumethode zeigt Steve Ramsey in seinem gestern veröffentlichten Video: https://www.youtube.com/watch?v=xkXY7JeLSKk&t=0s

Ist aber nur für M6, bei M8 passt der nicht! Wink
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
 
#4
Das verlinkte Stück ist ja auch ein zölliges Stückchen, wenn auch aktuell nicht lieferbar.

Aber bei dem Preis wurde sicherlich das Erz bei Vollmond gesammelt, im Scheine des Mahagonifeuers geschmiedet und in Drachenblut gehärtet!!!!

Schau mal bei Amazon nach T-Nutfräsern, die gibt es in allen Dimensionen. Dabei nicht übersehen, dass ja die Schlüsselweite anders ist als der genannte Schraubendurchmesser. Sieht man hier schön: http://www.schrauben-normen.de/schluesselweiten.html
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#5
es geht vielleicht auch preiswerter...ich kaufe mir rechteckprofile und schneide mir über der TKS die schlitzbreite heraus die ich brauche...oder quadratische profile...kommt drauf an...aber diese profile sind noch etwas günstiger wie vorgefertigte.

(05.02.2017, 20:02)Berti Bert schrieb: Hi. Ich weiß noch immer nicht welchen Fräser ich für die T-Nuten holen soll. Über 100 Euro kommt nicht in Frage für meinen Hobbybedarf. Das Beispiel aus dem Video für 25 Euro wäre preislich ein Treffer. Will einen für M8 Schrauben.

Wer hat sich schon einen bestellt und kann was empfehlen?

Danke und Gruß

Berti

für m8 schrauben wird es keinen geben...warum es für holz in der grösse keinen gibt versteh ich auch nicht....metallfräser bekommst du weit aus mehrere grössen...bin am überlegen ob ich mir mal einen hole und am holz probiere.

http://toolineo.de/format-t-nutenfraeser...25214.html
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#6
Durchsucht doch mal die VK-Bewertungen nach der Auktionsnummer.

"Qualität" soll wohl dem Preis angemessen sein.
  Zitieren
 
#7
Also den Festool, den ich gestern bekommen hatte funktioniert sehr gut.
Ich war zwar erstmal überrascht das der nur einschneidig war, da hatte ich wohl nicht genau hingeschaut, aber er hat sich schon bewährt Wink
Euch gefällt was ich schreibe? Dann zögert nicht mir eine Bewertung zu verpassen Wink
  Zitieren
 
#8
(22.02.2017, 08:14)hajo schrieb: Habe ich bei Ebay gefunden:

http://www.ebay.de/itm/Nutfraser-Schaft-...2371301528

geht der nicht ?

da passt auch keine M8 schraube mit einmal fräsen rein.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#9
Bei wenigen oder einmaligen Anwendungen neige ich ja durchaus dazu, nicht "das beste Werkzeug zu kaufen, das ich mir leisten kann".

Vielmehr darf es auch günstig sein, wenn es später sowieso nur rumsteht.

Aber einen Fräser für 6-7 Euro? Lohnt ja beinahe eine Tonne zu kaufen und beim Schrott einzulösen. Skepsis gegenüber Dingen, die kaum den Materialwert überschreiten, sollte man schon haben.

Vor allem, wenn sie so hoch drehen wie so ein Fräser. Wenn es den zerlegt und man die Fresse davor hat, nun, schlimmer geht immer, auch wenn ich meine nicht für die Bestausgabe der Welt halte.

So ein krepierendes Werkzeug oder Kreissägeblatt mag ich nicht haben. Anders sieht es bei Zeugs aus wie Ramschschraubendrehern zum Dosen öffnen, Fugenkratzen und anderen Kram, bei denen man beim Wihaschraubendreher für 30€ anfängt zu heulen.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#10
bei M 8 schrauben hat der kopf meistens eine grösse von 12,9 - 13,0 mm und dann geht das nicht mit dem fräser mit nur einmal fräsen...also auch zweimal durchziehen
wir suchen ja einen fräser der mit einem zug für M8 passt...ich hab mal ein bei toolino.de bestellt....ist zwar für metall...aber ich probier ihn trotzdem mal...ich berichte mal dann.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste