Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tipps zur Elektronik/LED Schaltung benötigt
#1
Hallo Zusammen,

kurz zu meiner Person: Ich heiße Frank, 55 Jahre und bastel im Grunde schon immer gerne, vor allem mit Holz. Bin im allgemeinen eher im Schiffs-Modellbau unterwegs aber habe mir aktuell ein anderes Projekt ausgeguckt. Und zwar möchte ich für unseren Dart-Club ein Zählboard für das Cricketspiel bauen. Da wir allermeist Steel spielen ist das handschriftliche Notieren oft mühsam, vor allem da wir meist 4-5 Spieler sind. Wer Cricket nicht kennt kurz zur Zählweise: Man muss die Zahlen 15-20 und das Bulls jeweils dreimal treffen, Punkte lassen wir hier außen vor.
Meine Idee: Grob gesagt ein Brett unterteilt in entsprechender Anzahl Spielerspalten und dann die 7 Spalten 15-Bulls. In die sich daraus ergebenen Kästchen werden 3 Löcher gebohrt in die 3 LED sollen, dazu ein Schalter oder Taster? Funktionsweise soll so sein: Treffe ich mit meinen 3 Wurf z.B. 2x die 20 drückte ich 2x aufs Knöpfchen so das 2 LED dauerhaft leuchten. Der nächste Spieler trifft z.B. 1 x die 16 und 1 x die 17, drückt nach seinem Wurf also einmal den Taster in seinem 16er Feld und 1x in seinem 17er Feld so das auch die dauerhaft leuchten, usw. Soviel zu meiner Vision... :-) Ist so etwas umsetzbar oder denke ich hier zu kompliziert? Vielleicht hat ja jemand etwas ähnliches schonmal gemacht? Ich bräuchte also Tipps zur kompletten Elektronikschaltung, von geeigneter Stromversorgung bis hin zur Verdrahtung...
für viele Antworten oder bessere Vorschläge wäre ich sehr dankbar! VG Frank
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Moin,

herzlich Willkommen hier im Bastelforum. Ambitioniertes Projekt, bei dem ich Dir leider nicht helfen kann. Aber wir haben hier einige Bastler die sehr versiert in elektronischen Dingen sind. Da bin ich guter Dinge, das das was wird. Vielleicht auch anders, als Du Dir das vorgestellt hast. Viel Erfolg.

Gruß Don
  Zitieren
 
#3
moin,
habe ich das richtig verstanden, deiner Idee nach sind das dann:

Ein Spielfeld für 5 Spieler, für jeden Spieler sind es 7 Felder

Willst du tatsächlich jedes Feld mit einem einzelnen Schalter versehen?
Dann wären das 35 Schalter!

Ansonsten wäre eine Möglichkeit das man das über 8 Schalter und einen Arduino macht, also 7 Schalter für die Felder und einen Schalter wo man dem Arduino sagt das der nächste Spieler dran ist
  Zitieren
 
#4
Moin, vielen Dank für die vereinfachte Idee. Allerdings muss ich gestehen, das ich erstmal "googlen" musste was so ein Arduino eigentlich ist :-) programmieren kann ich das eh nicht...aber der Grundgedanke ist mir plausibel und gut.

Es soll auch kein technisches Riesending werden und auch die Kosten sollten im Rahmen bleiben.

Die m.M. nach einfachste und günstigste Variante ist einfach in ein entsprechend beschriftetes Brett die nötige Anzahl von Löchern bohren und bei Bedarf darin einen (farbigen) Holzdübel stecken. Das geht auf jeden Fall und liegt sicherlich unter 10€.

Licht wäre aber schon irgendwie schöner. Dein Argument mit den vielen Schaltern ist nachvollziehbar. Also komme ich auf die Idee wie oben beschrieben, nur die Löcher dann durchbohren, hinter den Spielernamen/dem Brett eine durchgängige Leuchtleiste (Lichterkette?) anbringen und von vorne dann die Löcher quasi durch bewegliche "Deckel/Schieber" öffnen oder schließen kann? Prinzipiell würde das gehen aber mir fällt im Moment noch nichts praktisches zum öffnen/verdecken ein....
  Zitieren
 
#5
(11.12.2020, 16:43)fender65 schrieb: Die m.M. nach einfachste und günstigste Variante ist einfach in ein entsprechend beschriftetes Brett die nötige Anzahl von Löchern bohren und bei Bedarf darin einen (farbigen) Holzdübel stecken. Das geht auf jeden Fall und liegt sicherlich unter 10€.
Servus

Ja, sehe ich auch so, ist am einfachsten und meiner Meinung nach super herzustellen (man kann da echt kreativ werden  Wink )

Gruß Anton
nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste