Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tischkreissäge Toolson / Schleppach / PTS 10
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hi, in der Preiskategorie kann ich noch dieses Modell hier empfehlen:

https://www.amazon.de/Ryobi-Tischkreissä...B00VEUA8CA

Hatte ich einige Zeit und hab sie nur verkauft, weil eine solide Kity mit in die Halle eingezogen ist. Mit Schiebeschlitten kann man mit dem Modell aber sehr viel machen, das Sägeblatt ist 254 (10") und dazu gibt es eine Menge Blätter und sehr günstig!

Die Tischverbreiterungen sind auch brauchbar, insgesamt ein gutes und angenehmes Gerät für den Preis!

Sorry, sehe gerade, dass das ein anderes Modell ist!

Bei der von mir genutzten Maschine war links ein einfacher Schiebeschlitten und rechts eine Tischverbreiterung.

Anscheinend führen sie das nicht mehr und haben bei gleichem Preis die Anbauteile und Leistungen reduziert! Da hab ich wohl ein Schätzchen verkauft, Mist.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#3
Hi, ich glaube, die PTS10 wird nie meine Liebe finden. Aber für den Preis ist es eine brauchbare Maschine.

Wie ich letztens schrieb, bei manchen muss man eben auch ein wenig mehr Zeit und Liebe investieren. Indessen, genau das verträgt die PTS10 und macht sie auch brauchbarer für genauere Einsatzzwecke. Was nützt so ein grünes Monster aus 60 Jahren Schreinerei, wenn ich keine Ersatzteile mehr finde oder ich gar nicht die Fähigkeit habe, diese Maschine korrekt einzustellen? Dann lieber die grüne Bosch und Winkelanschläge, Schiebetisch u.v.m. nach und nach bei Bedarf mit der Genauigkeit gebaut, die ich persönlich brauche. Das bestimmt man ja selbst.

Man darf nicht vergessen, dass man auch so vorgehen kann: Irgendeine preisorientierte Maschine von denen, die wir hier diskutiert haben. Und dann kauft man sich nach und nach die Zubehörteile, z.B. von Incra, nach. Am Ende hat man auch das Geld der GTS10 ausgegeben, aber dafür dann wirklcih eine absolut genaue und akkurate Maschine!

Ich vermute, dass das mein Weg mal werden wird. Aktuell haben wir ja die Kity 619. Mit solidem Gußtisch und natürlich GRÜN.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#4
Stimmt. Wobei sich immer noch die Frage stellt, ob die Formatsägen für 1100-1500€ besser sind, als eine gut einzustellende GTS oder PTS mit sowas wie den Incraanschlägen. Aber das ist halt Geschmackssache, mit etwas Schweißkenntnissen kann man faktisch keine Limits haben bei solchen Erweiterungen!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#5
(04.02.2017, 15:52)Schorre schrieb: Der Längsanschlag hat einen einfachen Trick, damit der genau parallel läuft.

Mensch Schorre, jetzt lass Dich mal nicht so bitten.. Laught
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#6
Achso, ja das hab ich schon bemerkt. Ich stelle den Längsanschlag immer unten ein und drücke dagegen. Dann passt das schon.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste