Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tischkreissäge - welche ist die richtige ??
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ich kann dir zwar keine Antwort bzgl. der Aldi-Tischkreissäge geben, jedoch erzähle ich einmal kurz wie ich es gemacht habe:

Ich habe eine gebrauchte Mafell Erika für 280 € gekauft. Das ist so eine Säge, die sonst in "Neu" bei 2.000 € kostet. Mit etwas Zubehör sind wir auch fix bei 3.500 €.

Diese läuft natürlich absolut genial und ist auch gebraucht x-fach besser als eine neue 100 €-Säge!

Zwar habe ich auch viel Geld ausgegeben, aber jedes mal wenn ich die Säge benutze zahlt sie es mir wieder zurück, indem sie einfach kraftvoll, sauber und relativ leise durchschneidet!
  Zitieren
 
#3
Hallo
ich habe mir zu Beginn ebenfalls eine günstige Tischkreissäge (<90€) gekauft.
Einige Dinge sollten dir klar sein:
U.a.
- Kein Sanftanlauf
- Kein zügiges Anhalten des Sägeblattes
- Sämtliche Anschläge sind nicht zu gebrauchen
- Relativ kleiner Auflagetisch, du solltest die also in/direkt an deine Werkbank aufstellen
- Kleine Handgriffe (z.B. Sägeblattwechsel) sind nicht komplizierter, aber zeitaufwendiger.

Das bedeutet:
- Wenn es dich nicht stört (und du dich nicht erschreckst), dass die Säge sehr plötzlich und lautstark anläuft
- Wenn es dich nicht stört, dass die Säge, nach dem Ausschalten, nicht innerhalb weniger Sekunden steht
- Wenn du sowieso einen eigenen Schiebeschlitten bauen möchtest
- Wenn noch nicht klar ist, dass du ~Ende 2018 noch immer mit der TKS arbeitest.

Ja dann, solltest du dir eine ~100Euro Säge kaufen und ein paar Erfahrungen sammeln.
Dir sollte aber klar sein, das du dann früher oder später noch eine weitere Säge kaufen wirst.

Ich hatte bei meiner Einhell ein Gestell dabei, welches nicht sonderlich stabil war.
Wenn du das mit Betonplatten beschwerst, steht sie wesentlich sicherer.
Sobald du gelernt hast, mit deiner TKS umzugehen, kannst du auch damit gerade Schnitte ausführen.
Mit 1800/2100W war die sogar leistungsstärker als meine jetzige Bosch PTS10.

Gruß
  Zitieren
 
#4
Hallo

ich stehe auch vor der Entscheidung welche Tischkreissäge.
Gerne würde ich mir die Bosch Blau GTS 10 XC kaufen, jedoch passt das nötige Kleingeld nicht.
Jetzt überlege ich mir eine Bosch PTS 10 zu kaufen, und bin gerade bei der Suche im Netz über die Evolution Rage 5-s (https://www.screwfix.de/evolution-rage-5...55-mm.html) gefallen.
WEr hat sie bzw. kann etwas zu dem Produkt sagen bzw. sollte ich vielleicht doch besser die PTS 10 nehmen.

Danke daniel
  Zitieren
 
#5
Hallo Daniel,
schau Dir mal die Tests im Bauforum24 an. Dort werden soviele Aspekte durchgesprochen und diskutiert, das bildet eigentlich die perfekte Basis für eine eigene Entscheidung. Hier im Forum ist das Thema schon hundert Male erörtert worden, Fazit scheint aber u.a. zu sein, dass die PTS10 einfach die Säge des bekanntesten Herstellers ist und daher so eine weite Verbreitung besitzt. Andy und Andreas kommen bei der PTS10 zu einem sehr ähnlichen Schluss, der mich auch eine andere Säge wählen ließ.

Schau Dir den (die) Bericht(e) mal an und stelle dann gezielte Fragen, das ist zielführender als eine offene Erörterung.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#6
(12.12.2017, 23:10)Waldvogel schrieb: Ich bin auf der Suche nach einer vernünftigen Tischkreissäge, und hatte das neue Angebot von Aldi gesehen, dass eine solche Säge für 99 Euro abietet. Nun bin ich, wahrscheinlich wie viele Menschen jemand, der nicht gerne zuviel Geld ausgiebt, wenn es eine andere preisgünstigere Alternative gibt. Doch das Angebot von Aldi scheint mir nun tatsächlich sehr sehr günstig, und ich glaube kaum, dass ein solches Angebot das hält, was es verspricht.
Hat jemand Erfahrung mit dieser Tischkreissäge?
Gibt es günstige Angebote für Tischkreissägen für jemanden der gelegentlich Heimwerkertätigkeiten ausübt. Ich benötige die Säge hin und wieder, um gelegentlich das ein oder andere darauf Werkstück zuzuschneiden. Es sollte aber schon präzise Schnitte ausführen, und vernünftig gearbeitet sein.
Ich wäre froh hier den ein - oder anderen Tipp zu bekommen.
Vielen Dank für Eure Hilfe.
Bis bald - Der Waldvogel Cool
Hallo Waldvogel,
1. "vernünftigen Tischkreissäge" ist diese Aldi mit 100% Sicherheit nicht!!!!!
2. "Nun bin ich, wahrscheinlich wie viele Menschen jemand, der nicht gerne zuviel Geld ausgiebt" wirst Du aber mit Sicherheit machen, spätestens nach 2-3 Monaten!!!
3. "und ich glaube kaum, dass ein solches Angebot das hält, was es verspricht" damit beantwortest du deine Anfrage von selbst!
4."Es sollte aber schon präzise Schnitte ausführen, und vernünftig gearbeitet sein" wirst du in diesem Preissegment nicht finden!!!
Kurz und gut, selbst wenn du nur ab und zu (3-5 mal) im Monat die Säge benutzen tust, wirst du mit so einer Säge nie und nimmer glücklich! Ist wie immer mit allem, wer billig kauf , kauf am Ende 2 mal! Und damit sind wir wieder bei einem halbwegs vernünftigen Preis/Leistungsverhältnis angekommen! Ist wie mit dem Autokauf, ich kann mit dem Polo auch von A nach B fahren, es ist nur die Frage wie und wie lange!
LG Hans
  Zitieren
 
#7
(03.04.2018, 07:31)Topotec schrieb: Bei Andre aufm Kanal (Bauforum24TV) läuft ja der große Tischkreissäge-Test, da kommt als nächstes die Evolution Rage 5 glaube ich. Warte mal das Video ab, kommt sicher diese oder nächste Woche, bis dahin kannst du auch die anderen Tests anschauen von der PTS 10, Scheppach, Dewalt usw.
Das Problem ist ja, Waldvogel hat ein Budget von 100€, was will man da empfehlen? Es ist einfach so das man unter 250€ kaum etwas vernünftiges bekommt!
LG Hans
  Zitieren
 
#8
Ja, für das Budget bekommt man nicht wirklcih etwas brauchbares. Da würde ich einem Anfänger eher noch zur Lösung Scheppach Tauchsäge + Führungsschiene raten, aber auch die ist knapp doppelt so teuer. Bietet aber mehr Säge für den Preis, und es wird so präzise, wie man mißt und arbeitet. Später kann man dann eher noch den Zuschnitttisch bauen, zu sehen bei HolzwerkenTV.

Gebrauchte Markenmaschinen werden in Preisklassen unter 400-500€ auch nur seltenst angeboten. Die Leute sind nicht mehr blöd und wissen, was ihr Kram wert ist. Teilweise sind die Preisvorstellungen bei den Kleinanzeigen jenseits von gut & böse. Bei Geräteempfehlungen werden immer wieder nur relativ wenige Geräte vorgeschlagen, an Exoten denkt da dann keiner. Flott ist nicht der einzige gute TBM Hersteller von "damals", aber man denkt auhc erstmal an die. Dementsprechend ist eine Flott immer teurer als eine gleichwertige Maschine, z.B. von Müller. Oder, in Gegenrechnung: Die Flott hat deutlich mehr gelitten, man zahlt aber den Gebrauchtnamenpreis kräftig mit.

Eine Erika für den Preis zu ergattern, ist sicher nicht unmöglich, aber hat praktisch keine Relevanz. Die sind einfach zu selten im Verhältnis zu der Menge an Leuten, die danach suchen. Heiko Rech erwähne ich da immer wieder gerne in dem Kontext!

Dann kommt es letztlich noch auf die Gegend an. In NRW oder nördlicher braucht kaum einer nach einer preisattraktiven Kity (612/613 Bandsägen, 619 Formatsäge...) suchen, die sind dort einfach zu selten. Im Saarland und RLP dagegen trifft man die schon häufiger an.

Fazit ist, dass solche Schnäppchen immer seltener werden. Stichwort bei alten VW: Scheunenfunde für einen Appel + Ei. Hat man mal ein Angebot vor der Nase, ist es eben dann doch immer häufiger kein Schnäppchen mehr, sondern zunehmend irgendein Teil, bei dem man nur den Haken erst suchen muss. Gilt für VW wie für Maschinen gleichermaßen.

Die Zeiten, wo man bedenkenlos nach kurzem Gebrauch mal was einpacken konnte und den bildwörtlichen Kasten Bier dort ließ, sind leider auch vorbei. Zumindest hier in der Gegend +200km, das ist mein Einzugsgebiet, das ich fast täglich auf bestimmte Dinge hin beobachte. Zugegeben, weitestgehend ohne Erfolg.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#9
Also für 100€ kannst schon was vernünftiges bekommen. Wie vernünftig, liegt letztendlich bei dir selbst.

Schau mal HIER
Idea Ich hinterfrage lieber, statt zu kritisieren Huh
 
  Zitieren
 
#10
(03.04.2018, 22:44)biber schrieb: Idea Idea Hans du verwirrst mich gerade.  Rolleyes
Es geht doch im Moment nicht um Waldvogel bzw um das Budget von 100€. Ich glaub du hast da was überlesen.
Der neue Fragensteller (Danielkraiker) wollte was über die Evolution Rage 5 wissen  Laught was mich auch interressiert  Smile

Gruß Uli
Hallo Uli,
ich habe den Beitrag aber noch zum eigentlichen Treadstarter bezogen, hatte nur das falsche Zitat gewählt, sorry! War wohl zu schnell beim drücken. Ich hatte nur gelesen das da über TKS geschrieben wurde, die das Budget von Waldvogel deutlich sprengen würde! Deshalb mein Einwand.
LG Hans
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste