Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TKS Makita MLT100X - meine Tipps
#1
ich geb auch mal meinen Senf dazu
Ich mag Makita und bin mit den Geräten sehr zufrieden. Zur TKS hab ich die MLT 100x. Habe mir vorher auch andere Maschinen angeschaut und bin aber bei der hängen geblieben, denn das ganze drum herum war für mich passend...seitliche und hintere Verlängerung...grosser Tisch mit seitlichem Schiebeschlitten...schnitthöhe von 95mm und bei Makita bekomme ich sämtliche Teile zum nachkaufen.
Wenn ich was kaufe, wie die TKS, schaue ich immer ob man daran noch was optimieren kann....und es war so....Katalog aufgeschlagen und ein paar Teile dazu geordert...von hause aus ist ja nur der Längsanschlag dabei...hab mir die Halterung dafür und den Anschlag noch mal bestellt und das ganze seitlich am Schiebeschlitten montiert....die Aufnahme für den anschlag habe ich gleich 2 mal bestellt und eins davon für die Bandsäge genutzt..somit kann ich jetzt die Anschlagschienen auch noch für die Bandsäge nutzen...sehr von vorteil...hab dazu auch ein paar Bilder gemacht. Das Ding hat zwar nur 1500 Watt aber aber das Ding hat eine Durchzugskraft ohne Ende....schon mehrere Balken aufgetrennt....wichtig nur das man das richtige scharfe Blatt drauf hat.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                   
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Sauber, sauber!
Du hast die Säge ja ordentlich aufgemotzt Smile

Ich wusste gar nicht das es für die Maschinen Zubehör gibt. Habe gerade mal nach dem Zubehör gesucht, aber nix gefunden. Auch auf der Makita Homepage finde ich nichts. Wo hast du den das bestellt / gekauft? Vor allem der Schiebeschlitten ist interessant! Gibt's den auch für die Bosch GTS 10?

Ah OK, ich Depp hab bei der falschen Säge geschaut. Ich hab online die Makita 2704 angeschaut und gedacht hierfür gibt's den Schiebeschlitten.
Aber du hast ja die MLT 100x.

Das du den Anschlag auch auf deiner Bandsäge benutzen kannst, ist natürlich eine feine Sache!
Grüße Christian



>> Berechnungshilfe und Vorlagen <<


Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
  Zitieren
 
#3
Big Grin 
(17.02.2017, 06:45)inchworm schrieb: Sauber, saneuber!
Du hast die Säge ja ordentlich aufgemotzt Smile

Ich wusste gar nicht das es für die Maschinen Zubehör gibt. Habe gerade mal nach dem Zubehör gesucht, aber nix gefunden. Auch auf der Makita Homepage finde ich nichts. Wo hast du den das bestellt / gekauft? Vor allem der Schiebeschlitten ist interessant! Gibt's den auch für die Bosch GTS 10?

Ah OK, ich Depp hab bei der falschen Säge geschaut. Ich hab online die Makita 2704 angeschaut und gedacht hierfür gibt's den Schiebeschlitten.
Aber du hast ja die MLT 100x.

Das du den Anschlag auch auf deiner Bandsäge benutzen kannst, ist natürlich eine feine Sache!

so weit ich weis ist bei jeder Maschine die du kaufst, bei meinen war es so, in der Gebrauchsanweisung eine detallierte Zeichnung mit drin wo alle Teile nummeriert zu sehen sind...gibs auch online als pdf datei....damit gehe ich zu meinen Makitahändler und der bestellt dann das ganze Zeug.
  Zitieren
 
#4
Moin Borkenkäfer,

da mich meine PTS 10 ja in Stich gelassen hat, bin ich auf der Suche nach einer neuen TKS. Wie zufrieden bist Du mit der Makita? Habe darüber viel negatives gelesen, wie Schiebeschlitten hat zu viel Spiel und wackelt, Sägeblatt ist nicht mehr winklig, wenn man die Schnitthöhe verändert und der Gleichen. kannst Du das bestätigen oder was hast Du für Erfahrungen gemacht? Eigendlich sollte es ja wieder eine PTS 10 werden, aber ich überlege ob ich nicht doch etwas mehr Geld in die Hand nehme. Und nein eine GTS 10 XC ( ist eigendlich mein Favorit) gibts nicht, da hat meine bessere Hälfte ihr Veto schon eingelegt, zu teuer. Aber evtl. kann ich sie überzeugen das 200 € mehr für die Makita ( im Vergleich zur PTS 10) sich lohnen.

Gruß Don
  Zitieren
 
#5
hallo don
ich versuch mal so gut wie es geht dir infos zu geben
eins ist natürlich klar...bosch oder makita sind keine hochwertigen formatkreissägen. ich habe auch überlegt welche von beiden meinen ansprüchen gerecht wird. auch der geldbeutel sollte nicht überansprucht werden, da ich mit diesem teil nicht meinen unterhalt verdienen mus....hab beide maschinen in augenschein genommen und schon der erste eindruck tendierte zu makita....die grösse des arbeitstischen 1000 x 600 und der schiebeschlitten ganz an der seite machten schon einen positiven eindruck....der auszug nach hinten und zur seite sind auch ok...die schnitthöhe von 93 mm ist schon ordentlich.
zum sägeblatt....es läuft bei mir tadellos gerade und macht einen glatten und sauberen schnitt, selbst in jeder lage bis 45 grad. habe aber die plastikeinlage am sägeblatt gegen aluminium ausgewechselt die ich mir hergestellt hatte.
der schiebeschlitten....er läuft auf gleitschienen...kugelgelagerte wären bestimmt besser...der hatte bei mir auch ein wenig spiel...habe die gleitschienen nachjustiert und das spiel war weg....die art t nutschienen haben etwas spiel wenn man das teil für gährungsschnitte benutzen will, aber das hat mich nicht gestört da ich es so wieso nicht nutze dafür...da kommt mein selbstgebauter ins spiel der auf dem schiebeschlitten sitzt und saubere schnittresultate liefert......was gibt es noch...ach ja...egal in welcher höhe das sägeblatt ist, der schnitt ist sauber und gerade...da eiert nix....hab meine maschine ja etwas verändert und zusätzliche teile angebaut ( hab dazu schon viele bilder hier hinterlegt ) bei makita bekommst du jedes teil von der maschine als ersatzteil nachgekauft. meine tks mit höhenverstellbarem untergestell kam um die 550.- €
hatte das untergestelldie ganze zeit an der maschine auf einem zusätzlichen rollwagen...hab jetzt das gestell weggenommen und einen schrank druntergesetzt...auch in bildern zu sehen...das untergestell werd ich anders nutzen...vielleicht als einen verstellbaren arbeitstisch...
jedenfalls bin ich bis heute zufrieden mit der makita....wenn du noch fragen hast, beantworte ich dir gerne
beste grüsse
Hans-Jörg

korrektur gehrungsanschlag...das teil hat nur spiel wenn man den drehknauf nicht anzieht und die t nutschiene locker sitzt...so wie der drehgriff angezogen wird sitzt das teil fest auf dem schiebeschlitten...nur ich benutze ein anderes tool dafür welches für gehrungsschnitte besser geeignet ist.

(19.03.2017, 02:02)Borkenkäfer schrieb: hallo don
ich versuch mal so gut wie es geht dir infos zu geben
eins ist natürlich klar...bosch oder makita sind keine hochwertigen formatkreissägen. ich habe auch überlegt welche von beiden meinen ansprüchen gerecht wird. auch der geldbeutel sollte nicht überansprucht werden, da ich mit diesem teil nicht meinen unterhalt verdienen mus....hab beide maschinen in augenschein genommen und schon der erste eindruck tendierte zu makita....die grösse des arbeitstischen 1000 x 600 und der schiebeschlitten ganz an der seite machten schon einen positiven eindruck....der auszug nach hinten und zur seite sind auch ok...die schnitthöhe von 93 mm ist schon ordentlich.
zum sägeblatt....es läuft bei mir tadellos gerade und macht einen glatten und sauberen schnitt, selbst in jeder lage bis 45 grad. habe aber die plastikeinlage am sägeblatt gegen aluminium ausgewechselt die ich mir hergestellt hatte.
der schiebeschlitten....er läuft auf gleitschienen...kugelgelagerte wären bestimmt besser...der hatte bei mir auch ein wenig spiel...habe die gleitschienen nachjustiert und das spiel war weg....die art t nutschienen haben etwas spiel wenn man das teil für gährungsschnitte benutzen will, aber das hat mich nicht gestört da ich es so wieso nicht nutze dafür...da kommt mein selbstgebauter ins spiel der auf dem schiebeschlitten sitzt und saubere schnittresultate liefert......was gibt es noch...ach ja...egal in welcher höhe das sägeblatt ist, der schnitt ist sauber und gerade...da eiert nix....hab meine maschine ja etwas verändert und zusätzliche teile angebaut ( hab dazu schon viele bilder hier hinterlegt ) bei makita bekommst du jedes teil von der maschine als ersatzteil nachgekauft. meine tks mit höhenverstellbarem untergestell kam um die 550.- €
hatte das untergestelldie ganze zeit an der maschine auf einem zusätzlichen rollwagen...hab jetzt das gestell weggenommen und einen schrank druntergesetzt...auch in bildern zu sehen...das untergestell werd ich anders nutzen...vielleicht als einen verstellbaren arbeitstisch...
jedenfalls bin ich bis heute zufrieden mit der makita....wenn du noch fragen hast, beantworte ich dir gerne
beste grüsse
Hans-Jörg

korrektur gehrungsanschlag...das teil hat nur spiel wenn man den drehknauf nicht anzieht und die t nutschiene locker sitzt...so wie der drehgriff angezogen wird sitzt das teil fest auf dem schiebeschlitten...nur ich benutze ein anderes tool dafür welches für gehrungsschnitte besser geeignet ist.
vielleicht gibt es ja die makita auch ohne verstellbaren untersatz, dann ist sie noch etwas preiswerter...schrank auf rollen druntergesetzt ist sogar noch besser...ich habe grosse 200er rollen drunter mit bremse...das teil steht dann richtig fest.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#6
Hallo Borkenkäfer,

danke für Dein Feedback zu der Säge. Es kurieren ja richtige Hororgeschichetn im Netz und da ist es schön eine realistische Einschätzung zu bekommen auf die man sich velassen kann, was bei Bewertungen bei Amazon und anderen Verkaufsplattformen eher fragwürdig ist. Ich denke das die Makita evtl. ein guter Kompromis zwischen der GTS 10XC und der PTS 10 ist. Preislich wie Qualitativ. Muß ich jetzt nur noch meine Frau von überzeugen. Tongue  Habe sie im Netz für 480€ gesehen ohne Untergestell, brauche ich aber nicht.

Gruß Don
  Zitieren
 
#7
Ich sehe Rezensionen bei Amazon oder anderswo ähnlich wie Disaster. Die sind in der Regel mit Vorsicht zu genießen, und zwar in beiden Richtungen. Der eine schreibt lediglich: Tolle Maschine, tut was sie soll.  Was, bitte schön, tut sie tatsächlich und was ist daran toll? Andere wiederum meinen, eine Maschine ohne Adjustierung in Betrieb nehmen zu können und wundern sich über die mäßigen Ergebnisse. Es ist heute leider so, dass technische Geräte in den seltesten Fällen voreingestellt beim Kunden ankommen. Oft genug lamentiert man da sogar nur über Mängel bei Lieferfristen, Versandproblemen und dergleichen. Rezensionen lese man bitte mit Bedacht. Oft lässt sich schon erahnen, ob da jemand Fachwissen weitergibt oder jemand nur Gerüchte vom Hörensagen zu bieten hat.  

Ich selbst habe im Übrigen auch schon ein Auge auf die Makita geworfen.

Gruß
Andreas
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#8
Hallo

habe die selbe Säge aber finde den seitlichen Anschlag eine Katastrophe

kennt jemand die INCRA Anschläge und ob man die auf diese Maschine montieren kann ?

Michi
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste