Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


Triton Oberfräse , Ja/Nein und welche?
Ja
26.23%
16
Nein
13.11%
8
Triton TRA001 Doppelfunktions-Präzisionsoberfräse, 2400 W
32.79%
20
Triton MOF001 Doppelfunktions-Präzisionsoberfräse, 1400 Watt
22.95%
14
Triton Kompakte Präzisionsoberfräse, 1010 Watt JOF001
4.92%
3
61 Stimme(n)
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Triton Oberfräse
#1
Hallo, ich wollte mal fragen ob jemand Erfahrungen mit den Triton Oberfräsen hat, da ich eine Kaufentscheidung brauche. 
Bitte macht auch bei meiner Umfrage mit , da ich mir noch unsicher bin.
Du kannst keine Erfahrung verlieren, du kannst nur Erfahrung dazu gewinnen 
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Selbst habe ich noch keine, wird aber definitiv nicht die "kleine" JOF werden.

Die beiden anderen sind sehr gut, habe schon mit gearbeitet. Die Große TRA ist allerdings ein Monster, ich könnte sie nicht fein mit der Hand führen, die gehört wirklich in einem Tisch gebändigt. Und bei 2400W wüsste ich nicht, was ich daran alles verarbeiten wollte.

Meine Wahl wird wohl auf die MOF fallen, gibt es in der UK recht günstig bei Amazon.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#3
Ich hatte vergessen zu sagen dass sie in den Frästisch eingebaut wird
Du kannst keine Erfahrung verlieren, du kannst nur Erfahrung dazu gewinnen 
  Zitieren
 
#4
Hi zusammen,

interessantes Thema. Ich habe TRA und MOF für den Tischeinbau ins Auge gefasst. Bin gespannt auf weitere Meinungen.

Gruß,
Simon
  Zitieren
 
#5
In England kostet die 2400W Variante 247€ bei Amazon und in Deutschland und bei Gerschwitz 299€ und bei Amazon Deutschland 339€
Du kannst keine Erfahrung verlieren, du kannst nur Erfahrung dazu gewinnen 
  Zitieren
 
#6
Die TRA ist interessant, wenn man wirklich viel fräsen will und sich 1/2" Fräser anschaffen will. Diese sind laufruhiger, widerstandsfähiger und wesentlich zäher als die in 6 oder 8mm.

Ist aber auch wieder eine Anschaffung, für meine Hobbyzwecke werden wohl stets die 8mm ausreichen.

Ich behaupte mal kühn, die 2,4kW wird keiner von uns im Hobby wirklich ausnutzen können, nicht realistisch. Die Teile kommen aus dem Treppenbaugewerbe u.a., damit werden Hartholzbohlen und dergleichen bearbeitet. Ganz anderes Material, das wir uns kaum leisten werden und das auch andere Absaugungen usw. erfordert. Und auch kaum ein Hobbyhandwerker wird die gleiche sichere Vorschubgeschwindigkeit aufbringen wie ein Profi.

Kurzum, die TRA ist nur ein kleiner Aufpreis, aber vermutlich rausgeworfendes Geld.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#7
Meint ihr dass die 1400watt Variante auch für nen frästisch reicht ?
Du kannst keine Erfahrung verlieren, du kannst nur Erfahrung dazu gewinnen 
  Zitieren
 
#8
Ja, entweder sind sie begeistert und das Teil rennt, oder es ist abgeraucht. Das ist der Punkt, der mich bis heute von der Anschaffung abhielt und ich über die Multifräse von Bosch mit 1600W nachdenke, die hat auch diese Verstellung und wird in Deutschland repariert.

Wer weiß, wie das wird, wenn die UK aus der EU ist: So eine Anschaffung mit dem ganzen Aufwand will ich nur einmal haben, wenn ich dann das Teil zur Reparatur über zig Zollschranken versenden muss, wtf das brauch ich nicht.

Daher auch meine Gedanken, doch lieber die 1600W Bosch zu kaufen und dafür zu nutzen.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#9
Dafür würde ich mir ja lieber gleich die zweite Fräse holen, wenn man alles zwei bis dreimal aus und einbaut, macht man es irgendwann nicht mehr. Kenne ich schon vom Sägeblattwechsel:

Bei meiner Ryobi musste ich stets 8 Schrauben lösen und hab quasi nie gewechselt, bei der jetzigen Säge ist das eine Klemmvorrichtung und man hat das Blatt in 2 Minuten gewechselt. Yeah!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#10
Die hat mein Kumpel, ein tolles Gerät! Zum Einbau in den Tisch finde ich diese aber wirklich grenzwertig, vor allem bei Multiplex und verschiedenen Leimhölzern.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste