Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Triton Werkzeuge
#11
Philipp Konter hat einen HM1 wieder hergerichtet und scheint damit ganz gut klarzukommen. Wenn man einen sucht, würde ich den nicht ausschließen.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#12
500 Euro für gut erhaltene Geräte. Dann lieber gleich 1000 und neu
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#13
(20.02.2017, 01:10)Klaus schrieb: Kennst du da eventuell auch andere Modelle bei denen das möglich ist?

Hallo Klaus,

hier im Sauter shopp findest du mal einige Maschinen die von der Tischseite zu verstellen sind.
https://www.sautershop.de/oberfraesen/ob...aestische/
Grüße Christian



>> Berechnungshilfe und Vorlagen <<


Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
  Zitieren
 
#14
(20.02.2017, 01:10)Klaus schrieb: Ich hatte mich auch für die Oberfräse von Triton interessiert weil der Lift auch von der Gleitfläche aus mit einer Kurbel zu bedienen ist also ideal für den Einbau in einen Frästisch und von oben zu bedienen.
Kennst du da eventuell auch andere Modelle bei denen das möglich ist?
Ich persönlich habe eine ältere  Festo Oberfräse bei der ist das nicht möglich.

Ich habe hier im Forum die Bosch GMF 1600 CE mal etwas genauer als gewohnt beschrieben. (Herstellerseite)

Die Fräse ist in etwa genauso teuer wie die Trend TRA001. Wenn man die L-Boxx nicht braucht so um die 385 Euro.
Gut, Die Bosch bietet "nur" 1600W Leistung. Mir hat das bisher aber immer gereicht.
Die meisten Heimwerker kaufen sich eher kleinere Fräsen.
Wobei hier die MOF001 mit 1400 Wättern doch noch eine Ecke günstiger ist.

Wie ich das sehe ist es wohl aber am besten wenn man sich zu den Triton Fräsen gleich noch den Frästischeinsatz mitkauft, oder?
Wie auch immer, Die einen sagen die Fräsen sind super, die anderen haben technische defekte. Wie halt bei jedem Hersteller.

Deshalb würde ich wohl einen deutschen "Hersteller" bevorzugen.
Egal ob Festool, Bosch, Metabo...
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#15
Zu den anderen Fräsen kann ich leider nichts sagen.

Ich hab mir jetzt die Triton TRA001 für 259,- Euronen bestellt. Das Für meine zwecke ist diese denk ich die optimale Lösung.
Dafür das die Fräse immer in meinem Frästisch bleibt, brauch ich auch kein Zubehör hierfür (Führungsschiene,...). Und der Preis ist auch fair, da ich mir nicht 500,- Euro für immer unter die Platte schrauben will.

Als Handarbeitsfräse werde ich mir wohl noch die Festool OF1010 oder OF 1400 holen, die passt dann in meine Führungsschiene der Hand- Tauchsäge.

Wenn ich diese nicht hätte, würde ich mich vermutlich auch für die Bosch entscheiden. Ordentliche Maschine mit viel Zubehör zu einem guten Preis.
Grüße Christian



>> Berechnungshilfe und Vorlagen <<


Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
  Zitieren
 
#16
Ich habe mir um Weihnachten herum auch einen Frästisch gebaut (als Einlegemodul in der GTS 10 XC).
Da war die Triton meine erste Wahl. Und ich muss sagen bislang hat sie mich echt nicht enttäuscht.
Gerade der Werkzeugwechsel macht richt Spass mit dem Gerät. Kein runterkrabbeln mehr um irgendeinen Hebel zu betätigen.
Einfach hochkurbeln, die Achse wird gelocked, die Stromzufuhr wird wohl auch unterbrochen und man kann in Ruhe von oben sein Werkzeug wechseln. Ich habe mir auch die TRA001 gekauft - die kostete um Weihnachten herum wohl nur 270€.

Zwei kleinere Problemchen habe ich jedoch im mobilen Betrieb bemerkt. Bei mir schnappt auch manchmal der gefederte Anschlag nicht zurück (man muss dann ein wenig wackeln) und die Sicherheitsklappe vor dem Einschalter fährt nicht von selbst in Ruheposition, wenn man den Schalter nicht ganz ausdrückt (was man scheinbar machen kann, auch wenn man es nicht will)

Gruß Marc
Euch gefällt was ich schreibe? Dann zögert nicht mir eine Bewertung zu verpassen Wink
  Zitieren
 
#17
wie gesagt, ich bin mit der triton sehr zufrieden...hab mir auch dazu den frästisch geholt und zusatzmodule angefertigt...was ich für wichtig hielt war der zusatzschalter damit ich nicht immer unter den tisch greifen mus. 
hab mal ein paar bilder dazu


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
                                               
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#18
Borkenkäfer,

hat die Triton eigentlich auch von oben (also bei Tischeinbau in deinem Fall) eine Klemmfunktion der Höhenverstellung?
Oder muss man zum Klemmen unter den Tisch fummeln?
Grüße Christian



>> Berechnungshilfe und Vorlagen <<


Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
  Zitieren
 
#19
ja man mus runtergreifen, aber das machste blind und geht sehr schnell...
gut ist der fräserwechsel...wenn man hochgekurbelt hat rastet das system ein und bewegt sich keinen millimeter mehr und du kannst den maulschlüssel gut ansetzen und kraft ausüben.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#20
Hört sich gut an, danke Borkenkäfer!
Grüße Christian



>> Berechnungshilfe und Vorlagen <<


Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste