Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umbau einer alten ostdeutschen Hobbybandsäge
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Bug 
hallo rene
ich habe die gleiche bandsäge schon seit ostzeiten und bin sehr zufrieden damit. zum glück gibt es ja jetzt alle bandsorten nach mass. ich sehe du verwendest auch eine makita tks mit der ich auch sehr zufrieden bin. habe mir einige teile davon bestellt und kann sie bei der bandsäge verwenden. da der originalmotor bei mir abgeraucht war hab ich gleich umgerüstet auf 380 V. und weil meine werkstatt auch nicht all zu gross ist, sind alle maschinen auf rollen mit feststellbremse.
hier mal ein paar bilder.
           
gruss
Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#3
eigentlich ist er recht stabil und wenn der anschlag 1a parallen zum sägeblatt verläuft braucht man auch keinen grosse druck darauf ausüben...aber nichts desto trotz hab ich meinen auch mit einer verlängerung versehen und mehr stabilität gegeben.
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste