Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unterschrank mit Holz-Vollauszügen
#1
Wird mal wieder Zeit dass ich auch mal wieder was zeige.
Wie auf den Bildern zu erkennen handelt es sich um einen einfachen Unterschrank für meine Schleifmaschine. Soweit nichts großartiges. Das Besondere liegt eher an den Holz Vollauszügen.
Die laufen ersatunlich gut, hätte ich nicht gedacht. Natürlich nicht vergleichbar mit Kugelgelagerten, aber sehr angenehm und ohne kaken.
Bitte nicht zusehr auf die Präzision achten ich hatee da schon bisschen zu Kämpfen beim Einfräsen der Schwalbenschwanznuten, da Die Holzstreifen der Mittelschiene sehr schmal sind und Ich ja mit dem Wabeco-Fräs-/Bohrständer arbeite. Da sind die Finger immer im Gefahrenbereich und wirklich sicher halten kann man sie auch nicht, so dass ich die hier letzt endlich mit der Tauchsäge hab hinfummeln müssen.
Lange Rede kurzer Sinn hier was zum durchklicken:
   
   
   
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Na hallo, da hat sich aber jemand richtig Mühe gemacht. Ich wäre im Traum nicht auf eine solche Idee gekommen. Ich hätte ja Vollauszüge gekauft, Hettich! Wink 

Prima Arbeit ! Thumbs Up Danke für die Vorstellung

Andreas
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#3
Hi chili,
Vollauszüge aus Holz von Hettich??
Super Arbeit.

Grüße
Es ist schon erstaunlich, was man kann, wenn man's tut.
  Zitieren
 
#4
(13.01.2018, 20:20)Jens Abeler schrieb: Hi chili,
Vollauszüge aus Holz von Hettich??
Super Arbeit.

Grüße

Nee nee, nix Hettich. Die sind von Chili. Das ist noch mal eine ganz andere Qualität!!!
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#5
kann biber nur zustimmen! endlich mal was osb-loses!

wie hast du denn die stopper realisiert?
  Zitieren
 
#6
Zitat:Frage hast du die Auszugzwischenstücke auch mit Leimholz gemacht oder sind das Bucheleisten ohne Leimung?

Gruß Uli

Schau mal in Bild Nr. 3, Uli. Bei der Vergrößerung kann man die Leimverzahnung ganz gut sehen.

Gruß
Andreas
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#7
Da kann ich nur sagen: Top
Gruß, vaterderhuehner
  Zitieren
 
#8
Ausgangsmaterial war ein Reststück einer alten Buchen-Arbeitsplatte.
Die Stopper sind ganz primitiv 6mm Dübel.
Die Nuten dafür in der Mittelleiste gehen von jeder Seite bis knapp hinter die Mitte.

PS: Ich find OSB sowas von hässlich...;-) Aber das ist ja zum Glück Geschmackssache. Am liebsten verwende ich Massivholz, denn das kann ich bei Ablauf der Lebenszeit immerhin noch thermisch verwerten.
  Zitieren
 
#9
Das hast Du super gemacht Chili. Thumbs Up
Moin
    Klaus Wink

Denken ist die schwierigste Arbeit, deshalb machen es so wenige.
Henry Ford
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste