Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
V2000 - Philips VR2023
#1
Hallo,
kennt sich jemand mit alten V2000-Videorecordern der Marke Philips VR2023 aus? Kein Vor-/Zurückspulen und Wiedergabe möglich.
Bitte dazu dieses Video anschauen:


Vielen Dank.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo,

für mich hört es sich so an, als ob ein Antriebszahnrad überspringt.
MfG Sven
(Kaffeekasse)
  Zitieren
 
#3
Ok, danke, muss erstmal schauen, wo das Ding sitzt. Die Philips-Geräte sind grausam verbaut....
  Zitieren
 
#4
Ich bin auch der Meinung, dass das Gerät eines oder eher zwei seiner alten Kunststoff-Zahnrader gefressen hat.
Kommt halt mit dem Alter.

Jetzt kannst Du nur hoffen, dass genug davon für eine digitale Rekonstruktion und einen Nachdruck heile geblieben ist.

MfG
  Zitieren
 
#5
Muss erstmal schauen, wie man das Laufwerk auseinandernimmt. Habe auch kein Service Manual. Freunde werden wir glaube ich nicht mehr.
Also, habe da nur ein Kunststoff-Zahnrad gefunden, und das ist einwandfrei in Ordnung.
Die Mechanik des Laufwerks ist in Ordnung. Das Band wird eingezogen, wenn man am Zahnrad dreht. Ich kann da beim besten Willen keinen optischen Fehler erkennen.
  Zitieren
 
#6
Irgendwo muss das Rattern ja her kommen.

Kannst Du das einigermaßen akustisch orten?

Lässt sich das Gerät zu Diagnosezwecken ohne das Gehäuse drum herum betreiben?
  Zitieren
 
#7
So, habe jetzt das Klappern geortet. Dies ist der Übeltäter. Die Frage ist nun, was ist zu tun? Danke.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#8
Keine Ahnung, so Videorecorder-Technik dürfte ich das letzte Mal vor über 20 Jahren benutzen, aber offen gehabt hatte ich als Teenager damals nie einen. Ich weiß also nicht, was das Ding da überhaupt machen soll. Es erinnert mich von der Optik her stark an einen Elektromagneten - etwas, das man eigentlich nicht in der Nähe von Magnetbändern haben möchte...

Sollte es sowas sein, könnte auch die Ansteuerung davon einen weg haben, denn die Spulen darin halten eigentlich recht lange. Die Steuerelemente hingegen können schon eher Mal sterben, denn solche Spulen bringen alle Nachteile von Induktivitäten mit sich, weswegen man da mit RC-Gliedern oder Freilaufdioden arbeiten muss, damit die einem nicht die Schaltung grillen...
  Zitieren
 
#9
ich frag mich die ganze Zeit warum Du nicht den Kundendienst von Philips anschreibst Idea Wäre für mich die logische Möglichkeit um eine hoffentlich treffsichere Antwort zu erhalten.

Bringt das nicht den erhofften Erfolg würde ich es in einem Forum für TV, Video, Radio etc. versuchen.
Ob Du in einem Bastlerforum wie dem hier richtig bist möchte ich stark anzweifeln.

Ich melde mich auch nicht in einem Forum für Automobile an und erkundige mich dort wie ein Holzbett gefertigt wird Wink
lg Harry
  Zitieren
 
#10
Hallo

Ich weiß ja nicht was du bisher schon an dem Gerät gemacht hast ....

Da das Gerät locker über 30 Jahre alt ist müssen auf jeden Fall alle Elkos getauscht werden. Die trocknen mit den Jahren aus und verändern ihre Werte . 
Das könnte auch schon die Ursache für das klappern sein.

Außerdem würde ich alle Riemen und Andruckrollen erneuern. Ich hatte damals schon Probleme mit Kasettenrecordern und CD Spielern die nur halb so alt waren. Die Andruckrollen härten aus, so das der Bandtransport nicht mehr richtig funktioniert und die Riemen reißen weil sie hart sind oder laufen unruhig  weil sie Jahre auf der selben Stelle gestanden haben.

Ohne diese Arbeiten halte ich eine weitere Reparatur für hoffnungslos.

Die hast die Frage ja auch im Elektronikforum gestellt. Hast du dort auch mal ein bisschen Quer gelesen?

VG
Mike
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste