Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verwendung für Hobel späne
#1
Lightbulb 
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Moin,

da wir 2 Kamine im Haus haben (EG und DG je einen) machen sich die Hobelspäne hervorragend zum Entzünden des Feuers. Sie brennen sehr schnell, entwickeln schnell große Hitze, wodurch die großen Holzstücken schnell Feuer fangen. Kurz gesagt, die Feuer, die ich bisher mit Hobelspänen entzündet habe, sind am besten abgebrandt. Das Feuer war sehr schnell groß und heiß und ging auch nicht wie sonst oft mit den weißen Parafin-Anzündern, wieder aus. Also kann ich jedem Kaminbesitzer nur empfehlen.
Liebe Grüße vom Stefan. 
mein Blog: Der Technik-Blog
mein YouTube-Kanal: Stefans VideoKanal
  Zitieren
 
#3
Disaster bringt seine Hobel und Sägespäne immer zu einem Tierheim. Die verwendes das zum einstreuen der Boxen. Die sind froh wenn sie den Einstreu nicht kaufen müssen. Man ist seinen Müll los und tut was gutes.

Gruß Don
  Zitieren
 
#4
Sargeinstreu ist vorgeschrieben, zwischen 5-10cm auf der Unterseite, um Flüssigkeiten zu binden.

Vielleicht auch noch eine Geschäftsidee! :-D
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#5
Wenn es kein Nadelholz ist:
In Wasser einweichen, gut ausdrücken und auf die Grillkohle legen.
Funktioniert am besten mit einem Kugelgrill (Weber et al.).
Superleckeres Räucheraroma!

Jetzt hab' ich plötzlich Hunger
Mathias
  Zitieren
 
#6
Wink 
(19.04.2017, 22:30)Markus K schrieb: Man kann Sägestaub und Späne auch gut zum Abbilden von Flüssigkeiten in der Biotonne verwenden. Einfach immer eine Schicht zwischen durch einstreuen. Dann stinkt die Tonne noch so schnell.

Siehe oben:
"Sargeinstreu ist vorgeschrieben, zwischen 5-10cm auf der Unterseite, um Flüssigkeiten zu binden."

Was ist da anders an der Biotonne?!  Laught Laught Laught Laught Laught
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste