Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Videoschnittprogramm
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hi, ich hab keinen YT-Kanal, zumindest nichts Professionelles und arbeite nur mit ungelisteten Videos für Freunde und Familie, um mal was online zu stellen.

Mache aber viel mit Makrofotografie im Aquarienbereich und da kommt natürlich auch der eine oder andere Videoschnitt dazu. Zudem habe ich mehrere tausend VHS und andere Bandformate die vergangenen Jahre auf Festplatte digitalisiert.

Angefangen habe ich mit dem Bundle Photoshop und Premiere Elements, die Umwandlung unterstützte aber kein CUDA und die Software ist sehr langsam zu bedienen. Inzwischen kann ich die Magix Programme nur empfehlen, als Arbeitsformat nutze ich stets AVI (Video) oder TIF (Bilder), umgewandelt wird erst zum Schluss nach der Bearbeitung. So vermeide ich jeden Qualitätsverlust. Setzt natürlich auch erwachsene Hardware voraus.

Zur Massenumwandlung kann ich SUPER als Freeware empfehlen, wenn man gerne mit CUDA arbeitet (wie ich), empfehle ich den Video Converter Ultimate, den ich mir extra gekauft habe. Das lohnt sich auf jeden Fall, die Software hat nur einen mittelschweren Knacks in der Bedienung: Zur CUDA-Nutzung bei der Umwandlung muss man den Haken bei jedem einzelnen Programm und nach jeder Einstellung immer wieder neu setzen, absoluter Schrott in der Bedienung und reine Klickorgie.

Aber insgesamt sind mit dem Paket schon recht ordentliche Arbeiten möglich.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Tongue  Nichts ist auf der Welt so gut gerecht verteilt wie der Verstand: Jeder denkt, er hat genug davon!  Thumbs Up
  Zitieren
 
#3
Schönes Thema  Laught

ich nutzte bisher und sehr lange den Windows Movie Maker. Die Bedienung ging hier mittlerweile in Fleisch und Blut über.
Mein letztes Video mit der Säge hatte auch gleich Premiere bei der Nutzung des IMovie vom Apfelverein.
Wenn man vorher was anderes gewöhnt ist, ist das gar nicht so einfach.
Allerdings bietet dass Programm doch mehr features wie Bild in Bild, etc.
Wer auf Windows nicht verzichten will, sollte sich mal Filmora Wondershare anschauen. Das ist dem IMovie sehr ähnlich und wird von denen auch als "IMovie-Lösung für Widows" angepriesen.
  Zitieren
 
#4
(21.03.2017, 21:25)Markus K schrieb: Ich nutze Pinnacle Studio 20. Ich muss allerdings gestehen, dass ich über einen Gutscheincode das Programm in der Pro Version für 20 € bekommen habe.

Normal liegt der Preis bei 60 € meine ich. Es gibt einen guten deutschsprachigen YT-Channel zu dem Programm. Einfach mal nach Simon Gabathuler bei YT Suchen.

Diese Software habe ich in einer frühen Version schon vor 15 Jahren benutzt um Reitvideos und Geburtstagsvideos zu schneiden. War ne echt gute Software. Wie sie heute ich weiß ich nicht da ich nicht mehr filme.

Gruß Don
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste