Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vom Saloon zur Werkstatt
#1
   
Tja, so kanns gehen. Nachdem wir Jahre lang einem Westernverein angehörten, den ich mit meinem Bruder leitete, wurde der leider in 2011 aufgelöst.
Er stand über ein Jahr leer und ich kam auf die Idee, dort meine Werkstatt einzurichten. Als erstes veräußerte ich sämtliche Dekostücke, trennte mich von Einrichtungsgegenständen und auch die Bestuhlung flog raus. Dann gings ans einräumen, der Werkstatt. Einige Maschinen und viele Werkzeuge mussten untergebracht werden und nach viel Zeit und Arbeit, war die Bastelwerkstatt einigermaßen eingerichtet. Noch neue Fenster eingebaut und die Beleuchtung verbessert, dann wares soweit. Doch beileibe nicht fertig.Demnächst muss ich endlich mal eine "French Cleat Wand" bauen, denn so langsam weiß ich nicht mehr wohin mit dem vielen Werkzeug. Aber auch das wird noch geschafft.
   
 Seit 2013 habe ich hier schon so einiges geschafft und ich binn froh, ein Hobby zu haben und nicht daheim sitzen zu müssen. Zudem, als Handwerker kann man sowieso nicht stillsitzen. "Wer rastet, der rostet" heißt es doch. Jetzt bin ich gespannt, was die Zukunft noch so bringt.
Denn ich habe noch viele Pläne, die ich verwirklichen möchte.
   
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Moin,

na die Bar steht ja noch. Als ich noch aktiv geritten bin (natürlich habe ich dem Westernreiten gefröhnt) gabs einige Anlaufstellen wo man bei einen gemütlichen Ausritt Pause machen konnte und einen Kaffee getrunken hat. Bei manchen stand dann auch so eine Bar in der Reiterstube. Hach ja das waren noch Zeiten. Schade das es damit vorbei ist. Aber wenigstens hast Du dem Ort einen neuen Sinn gegeben und nutzt ihn für ein schönes Hobby.

Gruß Don
  Zitieren
 
#3
... Holzwurm: Und dann auch noch mit Tageslicht  Thumbs Up   Thumbs Up   Thumbs Up

Über der Bar wäre ein guter Platz für ein Holzlager ...

... a pro pro "Bar" - in der Werkstatt: Immer eine Einkehr nach der Bastelei  Tongue

VG
Holger
  Zitieren
 
#4
(26.11.2019, 20:16)DonRedhorse schrieb: Moin,

na die Bar steht ja noch. Als ich noch aktiv geritten bin (natürlich habe ich dem Westernreiten gefröhnt) gabs einige Anlaufstellen wo man bei einen gemütlichen Ausritt Pause machen konnte und einen Kaffee getrunken hat. Bei manchen stand dann auch so eine Bar in der Reiterstube. Hach ja das waren noch Zeiten. Schade das es damit vorbei ist. Aber wenigstens hast Du dem Ort einen neuen Sinn gegeben und nutzt ihn für ein schönes Hobby.

Gruß Don
Ja, lach. Die Bar habe ich stehengelassen. Hatte keine Lust, die auch noch abzureißen. Zudem ist sie ja nicht im Weg. Ich habe trotzdem Platz genug. Westernreiten habe ich auch lange Jahre gemacht. In unserem ersten Verein, den wir mit ein paar Leuten gegründet hatten, waren nach einem Jahr 7 Pferde in den Ställen. War eine schöne, aber auch wilde Zeit. Gruß Ralph.
   


(26.11.2019, 22:10)HMBwing schrieb: ... Holzwurm: Und dann auch noch mit Tageslicht  Thumbs Up   Thumbs Up   Thumbs Up

Über der Bar wäre ein guter Platz für ein Holzlager ...

... a pro pro "Bar" - in der Werkstatt: Immer eine Einkehr nach der Bastelei  Tongue

VG
Holger
Hinter der Bar müsste ich auch mal aufräumen, lach. Was sich da alles so angesammelt hat! Aber in weiser Voraussicht, habe ich die Bar mal stehengelassen. Man weiß ja nie, wer zu Besuch kommt, um ein Bier zu trinken. Laught
  Zitieren
 
#5
Das wäre ja der Ideale "BASTLER-TREFFPUNKT" für uns. Hach, so ein Vereinsheim, das wär doch was. Whiskey-Verkostung......Spanferkel übern Grill, ne Halbe in der Hand und dabei Fachsimpeln. 
Echt coole Hütte Thumbs Up
  Zitieren
 
#6
Das wäre wirklich eine tolle Sache. Ein Bastlertreff, mit Bar und gleichzeitig könnte man werkeln. :-)
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste