Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was andere so wegwerfen....
#1
Hi Leute. 

Ich war heute am Recyclinghof, ein bisschen Müll los werden. Als ich meine defekte China-Bohrmaschine in den Kleingerätecontainer geworfen habe lese ich genau vor mir "Metabo". Ein Winkelschleifer, genauer gesagt der Metabo WE 9-125 Quick mit Drehzahlsteuerung. Ein wenig staubig, aber ansonsten gut.  
Die Dame die dort arbeitet sagt ich darf ihn mitnehmen, also ins Auto damit. 

Zu Hause stelle ich fest, dass er sich nicht drehen lässt und die Aufnahme für die Trennscheibe fehlt. Nach kurzem Ruck mit der Kombizange kam etwas Staub raus und der Schleifer dreht wie neu. Er läuft, lässt sich regeln, hat Kraft, stinkt nicht, raucht nicht, alles ok. Ich werd ihn mal zerlegen und evtl nachfetten aber sonst sehe ich keinen Grund ihn nicht zu nutzen.

Das Teil kostet nach kurzer Suche scheinbar um die 120€. Wer schmeißt sowas weg? Wegen der fehlenden Aufnahme und der Schraube? Das sind Teile für 5€. Manche haben scheinbar wirklich zu viel Geld. 
In dem Container lag noch mehr Werkzeug das gut aussah, Stichsägen von Bosch grün zum Beispiel. Aber zu weit hinten und rein steigen wollte ich auch nicht Laught

Habt ihr auch schon einmal was aus nem Container gezogen oder anderweitig gefunden, das ihr gut gebrauchen konntet und bei dem man sich fragt wieso es weg geworfen wurde? Da bin ich mal gespannt. 

Vor 3 Jahren hab ich auch mal eine voll funktionsfähige Playstation 3 aus dem gleichen Container gefischt, mit der spielt mein Bruder heute noch...
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Glückwunsch zu deinem Fang.  Thumbs Up

Es ist schier unglaublich, was da so mancher Orts getrieben wird. Sei´s von privat oder auch gewerblich. Letztes Jahr fuhr ich mit dem Anhänger Unrat zur Anlage. Gegenüber meiner Abladebucht lagen mehrere hundert Rollen mit Dachunterspannbahnen (Wienerberger). VÖLLIG NEUWERTIG. Kaufpreis ca. 150€  Confused
Einen Mitarbeiter gefragt: werden halt entsorgt. Warum? Keine Ahnung. Hab mir im unbeobachteten Moment 3 auf den Hänger geschmissen und abgedeckt.

Vor zwei Jahren fragte ich schon mal nach Rohren für Zaunpfähle. "Wir dürfen nix mehr rausgeben und werden überwacht", war die Aussage. Auch nicht gegen Zahlung in die "Kaffeekasse". Früher kein Problem. Er zeigte mir dann 5 Gitterboxen ca. 2x1x1 Meter groß, gefüllt mit Motoren. Sahen aus wie etwa Rasenmähermotoren. NAGELNEU! Werden verschrottet! Er hatte schon "Angebote" für 100€ das Stück! Nix zu machen. 

Das interessiert keine Sa.... Nur wenn irgend ein Furz einer politischen Agenda dienen könnte, gibts mediales Trommelfeuer. Das Land ist im Ar..xx! 
Aber ich schweife ab!  Rolleyes

Habe vor Monaten von einem Bekannten einen ziemlich alten Bosch Winkelschleifer (180er) bekommen. Der Bek. wollte den wegschmeißen. Raucht beim Einschalten.
Dachte mir "mal reinschauen kostet nix, außer Zeit". War ein Kondensator geplatzt. Kostenpunkt 7,50€ und ne Stunde Arbeit.

Wir leben in einer absolut dekadenten Wegwerfgesellschaft. Umweltschutz und Nachhaltigkeit werden oft nur werbewirksam inszeniert!  Dodgy
Gruß Wolfgang
  Zitieren
 
#3
Hi, wie Euch geht es mir auch ab und zu, aber ich kann auch das Wegwerfen verstehen:

Habe ein simples10-Euro-Planschbecken (diese aufblasbaren Strandmuscheln für Babies und Kleinstkinder bis 1,5 Jahre) zu verschenken angeboten. Es fehlen ein paar optische Anbauteile, aber es hält Wasser und Luft. Unsere kleine Rabauke würde das Dingen dieses Jahr ganz schnell vernichten :-D

Also: Wegwerfen oder verschenken, vielleicht nutzt es ja noch einer, und sei es für ein Wochenendspaß mit seinem Vierbeiner.

Was ich da an schrottigen Anfragen bekommen habe seit gestern Abend: 19 Anfragen, 6 sind "gemeinnützig" oder für "einen guten Zweck (aber auf direkte Rückfrage nennt einem keiner Details. Der Anspruch sieht so aus, das Teil ist umsonst und ich soll es (4 von 19) denen vorbeifahren, weil keine Zeit, kein Auto, sonstwas...

Obwohl "kein Versand" angeklickt ist und im knappen Text auch drinsteht, fragten weitere 7 wegen "Versand" an.

Dann endlich mal eine brauchbare Anfrage und das Angebot, es gleich heute um 9 zu holen. Jetzt ist es gleich 14 Uhr und vor einer halben Stunde kam endlich die "wo bleibst Du?" Antwort: Lohnt sich nicht, der Weg (gleicher Ort auf dem Lande mit max. 3km in jede Richtung) ist dann doch zu weit.
Dafür bin ich dann daheim geblieben und hab Kind (2) vertröstet mit dem Ausflug usw.

Ergebnis: Das nächste Mal geht das in die Tonne und gut ist's. Ich bin diesen Zirkus leid und zahle lieber was für die Entsorgung, als mir den Schwachsinn anzutun und mich 1,5 Tage zu ärgern.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#4
Das kenn ich auch von Ebay Kleinanzeigen Smile. Eine hat mal darauf BESTANDEN dass ich ihr ein Fahrrad nach München liefere weil sie ja kein Auto hat. Umsonst natürlich. 250Km hin und 250Km zurück. Ja freilich  Big Grin.
Zur Zeit hab ich ein altes Baugerüst für nen 20er drin, will auch niemand. Genau wie alte Werkzeugkisten oder diverse Zangen und Schraubenzieher. Wenn es auch geschenkt niemand haben will kommts auch auf den Schrott. Das sind aber Teile, die für mich eigentlich keinen Wert mehr haben und uralt sind, da gibt es schn für wenig Geld besseres. Eine funktionstüchtige quasi neue Flex für 120€ ist da schon eine andere Hausnummer. Was Firmen so wegwerfen, darüber will ich gar nicht nachdenken. Ich war mal am Bau in der Lehrzeit, da werden Sachen weg geschmissen die ich mir im Leben nicht leisten kann. 

ABER ich habe eine Theorie zu der Flex: 

Das Teil wurde zum Fliesen oder Stein schneiden gekauft und ich weis auch, warum sie weg geschmissen wurde. Der Schalter hat sich schwer bewegen lassen und ab und zu sprang sie gar nicht mehr an. Hab ich erst nach diversen Versuchen bemerkt. 

Also zerlegt das Teil, mal rein schauen. Übrigens das Erste mal, dass ich eine Flex zerlegt habe. 
Mir kamen Unmengen an weißem Staub entgegen. Dann die Überraschung: Der Schalter der oben am Gehäuse ist, ist gar nicht der Schalter! Idea
Wusste ich auch nicht. Da geht im Gehäuse vom Knopf eine dünne Kunststoff Platte nach hinten mit einem Winkel dran, der dann da wo das Kabel in die Maschine läuft einen Schalter drückt. Die Ganze Platte war zu gestaubt, mit Staub verklebt und schwergängig. Mit der Zahnbürste und dem Kompressor gereinigt, Silbergleit drauf und er ist wie neu. Bei der Gelegenheit hab ich auch den Getriebekopf geöffnet. Die Zahnräder sind wie neu, das Fett gelb und leicht durchsichtig, kein Schmutz oder Abrieb, als hätte man das Teil gestern erst gekauft.

Arbeit: 3 Schrauben lösen, putzen, schmieren, 3 Schrauben festziehen. 10 Minuten. Nochmal 4 Schrauben fürs Getriebe. 5 Minuten. 

Das waren wohl Leute, die sonst mit Werkzeug nicht viel am Hut haben. Da wird dann gerne mal teures Zeug gekauft, weil teuer ist ja gut und dann wird die Arbeit besser. Ein Bekannter hat sich letztes Jahr, weil er 4 Leisten auf Gehrung schneiden wollte um die alten an seinem Gartentisch zu ersetzen, eine Bosch GCM8 SJL für über 400€ gekauft. Ein mal benutzt und seitdem steht sie im Eck. Günstig verkaufen will er sie mir auch nicht der Schuft  Big Grin.

Ich wette, die landet in 10-15 Jahren auch mal in einem Container wenn mal wieder ausgemistet wird. Das sind solche Leute. Ich steh dann dahinter und zieh sie wieder raus  Tongue
  Zitieren
 
#5
Hallo,
bei uns gibt es nichts zum mitnehmen aus dem Wertstoffhof.
Das wird in keinem Fall erlaubt.
Ich persönlich möchte auch keine gebrauchten Maschinen
oder ähnliches, außer es kommt aus einer mir bekannten und
vertrauensvollen Quelle. Wenn ich etwas brauche kaufe ich es mir.
Was ich nicht mehr brauche und kein Bekannter es möchte
kommt in den Müll. Vertickern usw. ist schon länger nicht mehr
meins. In der Aquaristik hatte ich sehr oft alle 1-2 Monate Pflanzen
über, meist 5-10 Litereimrr voll. In den Foren angeboten, sehr günstig,
es gab kaum Nachfragen. Am Ende zum verschenken gegen Abholung
angeboten, keine Reaktion, nur wenn ich sie verschicke.
So ein Eimer voll hatte schnell den Wert von 50-70€, oft noch mehr.
Trotzdem nichts, so wanderten sie in die Biotonne.
Mit vielen anderen Dingen ist es ähnlich, es gibt trotz Festpreis nur
handeln, am liebsten geschenkt gegen Zusendung. Ebay hat einen
vernünftigen und angemessenen Handel in meinen Augen meist
völlig unmöglich gemacht, da zählt nur noch, Geiz ist geil.
Dem beuge ich mich nicht und so landet dann bei mir vieles im
Container und gut ist.

Gruß
  Zitieren
 
#6
Heftig!
Ich bin auch manchmal schockiert, was andere Leute wegschmeißen oder für den Sperrmüll anmelden. Ja natürlich, wenn man keinen Verwendungszweck mehr hat - okay. Aber wenigstens die Funktionalität sollte man vorher kurz testen (im Falle der Playstation 3 zum Beispiel).
Und erstmal im Bekannten-, Freundes- und Familienkreis nachfragen. Oder eben erfolgreich verkaufen. Zu Geld würde doch niemand Nein sagen?  Tongue

Schönes Wochenende dir!  Smile
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste