Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was dürfte man dafür verlangen?
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Bug 
(29.08.2017, 19:05)X5-599 schrieb: Ich habe letztes Jahr mich im Baumarkt falsch beraten lassen und habe 4 Tischlerplatten Buche gekauft.
Aus einer Tischlerplatte habe ich dann einen Tisch gebaut. Die Beine sind im L verklebte Holzlatten. Um die Tischlerplatte herum sind ebenfalls Holzlatten geklebt.
Das ganze ist sehr stabil, müsste aber noch fertig geschliffen und dann behandelt (Oel, Lack was auch immer) werden.

Zusammengebaut wurde das ganze zu 95% mit Dübeln die man aber von aussen sieht. Nur die Beine habe ich zusätzlich noch mit Schrauben versehen.
Leider habe ich damals noch nicht so auf die Details geachtet, soll heissen die Dübel sind nicht immer im gleichen Abstand.

Keine Ahnung mehr was mich damals diese Tischlerplatte gekostet hat.

Es hat die übliche grösse eines Kindertisches wie man ihn auch bei Ikea oder sonstwo bekommen könnte, eher noch ein klein bischen grösser.

Nun steht das Teil seit einem Jahr in meiner Garage herum und stört mich einfach. Da wir schon zwei selber gemachte Tischchen in der Wohnung haben, ist das keine Alternative. Meine Frau ist jetzt schon sauer :-)

Aber was denkt ihr, wenn ich das Teil verkaufen würde, zu welchem Preis könnte ich das verkaufen?

hallo x5-599
mach mal ein paar bilder dazu....kann man sonst schlecht einschätzen....natürlich fängt man erst mit dem hohen preis an und wenn keiner anbeist geht man nach und nach runter.
gruss
Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 
#3
Rechne das heutige Material und deine ca. Arbeitszeit ... sonst setzt das Teil bei ebay ein und gut ist es.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#4
Sehe ich ja auch so (da helfen hier Fotos usw. auch nicht weiter ...) ...

(30.08.2017, 00:11)X5-599 schrieb: Es geht mir nicht wirklich darum damit Geld zu verdienen. Ich möchte es nicht gleich verschenken aber damit auch kein Geld verdienen.
Den Preis des Materials kenne ich eben leider nicht und die Arbeitszeit, naja, ich bastle, da habe ich vermutlich zehnmal soviel Zeit gebraucht wie einer von euch es bräuchte. Also kann den Tisch kaum für einen tausender verkaufen :-)
... denn selbst wenn der 1000€ wert wäre, muß erstmals jemandem das Teil gefallen und dann auch bereit sein, den Preis zu zahlen (er ist nun mal nur so viel Wert, wie dir jemand zahlt. Und dies erfährt man am besten durch eine Auktion, wenn gewünscht mit entsprechendem Startgebot).  Shy

Doch warum kennst du den Materialpreis nicht? Geh in den Baumarkt oder google nach dem momentanen ca. m²-Preis der Tischlerplatte, dann hast einen Anhaltspunkt!
Dann rechne ca. die Arbeitszeit drauf was du gerne hättest, und wolla hast den Endpreis, was der Tisch für dich wert sein "könnte".
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste