Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welche Türscharniere
#11
Willis Idee hat tatsächlich einiges für sich. Ich würde es noch etwas erweitern. Wenn es ein mannshoher Schrank werden soll, wären unterhalb Tischhöhe Schubladen und oberhalb Apothekerauszüge sinnvoll. In einem Türenschrank müsste man sich tief bücken um aus den unteren Fächern etwas herauszuholen. Bei Schubladen entnimmt man das entspannt von oben. Bei Apothekerauszügen holt man sich mit dem Öffnen quasi schon den kompletten Inhalt aus dem Schrank.

Gruß
Andreas
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#12
Aber Hans wollte ja Maschinen in Koffern da reinstellen, dafür finde ich die Apothekerschrank-Variante nicht so gut geeignet, je nach vorhandener Menge an Maschinen kommt man da ganz schnell an die Belastungsgrenze der Auszüge. Da würde ich schon bei Türen bleiben.
Mit den Schubladen unten, dass wiederum finde ich ganz gut für das ganze Zubehör, was man so hat für die ganzen Maschinen.
  Zitieren
 
#13
Hi srambole,
(04.02.2018, 13:32)srambole schrieb: ... ich möchte den Anschlag so wie auf der Zeichnung ersichtlich machen, also innen liegend, 40mm ist der Korpus und 22mm die Türe:

so wie ich die Zeichnung verstehe ist die Türe aufliegend eingezeichenet. Bei einer Wandstärke von 40mm ist ein einfaches Topfscharnier meiner Meinung nach überfordert, da es nicht im 'großen' Bogen öffnen kann. Beim Öffnen stößt der 'Überstand' links vom Drehpunkt des Scharniers gegen die Seitenwand.

Beispiel:
https://selbst-schreinern.de/Kurzanleitu..._-601.html

Falls ich die Zeichnung richtig gelesen habe brauchen Sie:
- entweder ein Scharnier, welches im weiten Bogen öffnet
- oder eine innenliegende Tür
- oder eine schmalere Weitenwand

- oder Freiraum durch einen Falz schaffen
- oder einfach dagegen lehnen

Ich würde im Netz bei den Bildern Googeln und mich inspirieren lassen, welches Scharnier den Anforderungen entspricht. Dann würde ich mal schauen, ob es die auch woanders als bei Hettich gibt,-)

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#14
Zitat:Hallo,
wenn der Schrank am Ende einer Arbeitsfläche stehen soll,
da möchte ich dir vorschlagen, auf Türen ganz zu verzichten.
Steht er nicht:     

Zitat:so wie ich die Zeichnung verstehe ist die Türe aufliegend eingezeichenet. Bei einer Wandstärke von 40mm ist ein einfaches Topfscharnier meiner Meinung nach überfordert, da es nicht im 'großen' Bogen öffnen kann. Beim Öffnen stößt der 'Überstand' links vom Drehpunkt des Scharniers gegen die Seitenwand.
Ist tatsächlich so, muss ich überlegen die Türen schmäler machen und dazwischen zu setzen, so wie hier ersichtlich:
         

LG Hans
  Zitieren
 
#15
Habe es im Plan abgeändert und die Türen neu angepasst und gleich eingeräumt  Big Grin Big Grin Big Grin
               

LG Hans
  Zitieren
 
#16
Zitat:reicht dir 22mm Materialstärke für die Topfbänder?
So wie gerade nachgeschaut habe ist die Tiefe 12,9mm:

   

LG Hans
  Zitieren
 
#17
Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, so sind meine Türen "Innen liegend" ? Ergo bräuchte ich 2 Scharniere Innen liegend mit Dämpfung und 4 Scharniere Innen liegend ohne Dämpfung, habe ja pro Seite 3 Scharniere bei einer Türhöhe von 1900mm!

LG Hans
  Zitieren
 
#18
(06.02.2018, 17:54)srambole schrieb: Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, so sind meine Türen "Innen liegend" ? Ergo bräuchte ich 2 Scharniere Innen liegend mit Dämpfung und 4 Scharniere Innen liegend ohne Dämpfung, habe ja pro Seite 3 Scharniere bei einer Türhöhe von 1900mm!

LG Hans
Genau so. Innenliegend. Die Scharniere schwenken die Tür dann quasi nach außen vor die Seitenwand! Thumbs Up
Ich würde aber 4 und 4 holen, so hast Du die Möglichkeit, 2 statt 1 Scharnier mit Dämpfer pro Tür zu setzen, wenn einer nicht reichen sollte. Kommt auch drauf an, wie schwer das Türmaterial ist.

War übrigens gestern bei Hornbach, die hatten auch Topfscharniere für außen aufliegend und Korpusstärke bis 45 mm! Von Hettich! Allerdings kostet da eines 14 €! Ohne Dämpfung! Rolleyes
Nur mal so, weils ja erst um 40 mm Korpus mit außenaufliegenden Türen ging!
  Zitieren
 
#19
Hallo Hans,

ich kann Topotecs Vorschlag nur unterstützen. Bei so hohen Schränken würde ich auch vier Schaniere pro Seite nehmen.

Und noch ein Tipp zu Sketch Up. Es gibt nämlich die Möglichkeit, eigene Texturen zu erstellen. Heiko Rech hat dazu mal ein Video gemacht. Und bitte nicht böse sein, aber die Sketch Up-eigene OSB-Textur kann ich langsam nicht mehr sehen. Wink

https://www.youtube.com/watch?v=-QHydwRFSKE

Gruß
Andreas
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#20
Zitat:Und noch ein Tipp zu Sketch Up. Es gibt nämlich die Möglichkeit, eigene Texturen zu erstellen. Heiko Rech hat dazu mal ein Video gemacht. Und bitte nicht böse sein, aber die Sketch Up-eigene OSB-Textur kann ich langsam nicht mehr sehen. [Bild: wink.png] 
Hi Andreas, meinst so?  Wink
       

LG Hans
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste