Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welches Kreissägeblatt für Längsschnitte?
#1
In meiner Handkreissäge war ein Sägeblatt mit glaube ich 16 Zähnen. Das taugt nur für grobe Schnitte. Habe mir ein Bosch Pro Optiline Wood mit 48 Zähnen geholt, was eher für Querschnitte gedacht ist. 

Sollte ich mir noch ein extra Sägeblatt für Längsschnitte holen und wenn ja, welches?
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Kommt auf die Säge an, und welches Holz Du sägen willst. Dann kann ich Dir da sicher einen guten Tipp geben.

Und, wie sauber der Schnitt werden soll, also was Du vorhast.

Ggf. reicht schon das 16er Blatt mit WZ, es muss nur wirklich scharf sein. Lieber ein zweites zum Wechsel dabei, das andere dann ab und zu mal beim Schärfdienst, kostet bei den Blättern auch nicht viel.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#3
Ist eine billig Säge von Ferm, 1200W, 4500UpM und 160mm Blatt, bzw das Originale Blatt hat 165mm

Sägen will ich eigentlich alles. Spanplatte, MDF, Multiplex, Kiefer, Fichte, Buche
  Zitieren
 
#4
HI, in dem Fall bietet es sich an, das 48er Blatt (eine sehr große Menge Zähne an dem kleinen Durchmesser!) nur für beschichtete Platten zu nehmen, oder für sehr flache Platten wie 5mm MDF (beschichtet).

Ansonsten bist Du hier mit 24 Zähnen sehr gut aufgestellt, dann lieber zwei Blätter und regelmäßig zum Schärfdienst bringen.

Das 16er Blatt hab ich auch von Bosch in der Dimension, resistent gegen Schrauben und Nägel. Ich nutze es viel auch bei OSB und MDF, aber es ist auch relativ schnell stumpf, entsprechend das Ergebnis.

Ist die Dimension meiner Mafell Tauchsäge 55cc, also eine sehr hochwertige Säge, aber letztlich schneidet das Sägeblatt und nicht die Säge. Daher geh ich mal davon aus, dass die Erfahrungen übertragbar sind.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste