Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wem macht das Spaß?
#1
...mir nicht.
Stahl manuell schleifen und polieren.
Erst bei Korn 2500 und schon aufgequollene Fingerspitzen.

   
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
DIY Messer ?
  Zitieren
 
#3
(27.09.2021, 22:09)Freak schrieb: DIY Messer ?

Dieses hier nicht, es ist eine Restauration einer Klinge aus dem Jahre 1905.
DIY-Klingen gibt es aber auch, mein Enkel macht sowas.
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#4
Schlußendlich muß ich sagen, es hat doch Spaß gemacht.
Es ist härter als jedes Holz und schult die Ausdauer.
Die Griffschalen sind aus Apfelholz, im Unterdruck harzstabilisiert.

Ich glaube, beim nächsten Flohmarktfund werde ich zum Wiederholungstäter.

   
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#5
Sehr schöne Arbeit Thumbs Up

Dafür hätte ich die Geduld nicht..... Idea
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#6
Sehr schön geworden. Kannst du mal verraten, wie du da so vorgehst? Ich habe 0 Ahnung, aber es interessiert mich das auch mal zu machen.
  Zitieren
 
#7
Moin,

Hut ab Obelix. Das ist ein sehr gelungene Restauration.  Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up

Gruß Don
  Zitieren
 
#8
Donnerwetter, schaut wirklich gut aus. Wieviel Stunden hast Du darauf verwendet?

Cool, die erste Kerze mit waagerechter Flamme! ;-)

Was ist das für ein "Poliermittel" in der kleinen Flasche? *grins*
Oder ist das eher ein alkoholisches Mittel zur oralen Anwendung für die lädierten Fingerkuppen? *lach*

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#9
(18.10.2021, 20:29)Christian-P schrieb: Kannst du mal verraten, wie du da so vorgehst?

Ich werde mal eine 1..2..3-Liste zusammenstellen, muß mal Bilder suchen.

(19.10.2021, 13:15)Regina schrieb: Wieviel Stunden hast Du darauf verwendet?

Was ist das für ein "Poliermittel" in der kleinen Flasche? *grins*

Seit dem 20. 9. sporadisch, nicht länger als 30 Minuten am Stück.
In der Summe werden es knapp 10 Stunden gewesen sein.

Nach dem sich die Flüssigkeit zur Verdünnung der Polierpaste als untauglich erwiesen hat, habe ich es als Rachenputzer getestet und über die Gurgel entsorgt.
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#10
Uih, etwa 10 Stunden. Respekt vor Deiner Ausdauer, Obelix! Aber es spricht für das Ergebnis.

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste