Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wer bezahlt das ???
#1
Kürzlich im lokalen Baumarkt abgelichtet. Falls das schon mal gepostet wurde, bitte löschen. Ich versteh langsam die Bauwelt nicht mehr.

Es ist mir natürlich schon klar, dass die Preise explodiert sind - ich habe kürzlich für ein Gartenprojekt 12 Douglasie-Bretter übelster Qualität für 90 Euro gekauft - aber hier wird doch Recycling nochmals vergoldet. Ich finde es gut, dass solche Hölzer nicht vernichtet werden, aber Mondpreise dafür zu verlangen, ist dann doch etwas daneben.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Grüße  Shy
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hans, was jetzt abgeht, ist eine schamlose Bereicherung. Krieg in der Ukraine, der schlimme Chinese – alles muss herhalten, um sich die Taschen zu füllen. Sachen, die bereits vor 1 bis 1 1/2 Jahren produziert wurden, also zu »Friedenspreisen«, werden schnell mal den aktuellen Preisen angepasst, in Deutschland, wohlbemerkt! Möchte eben (fast) Jeder ein Stückchen vom Kuchen abhaben.

In unserem Nachbarland Polen sind die Regale voll, kein Mangel an Öl, Mehl etc., was der Deutsche sich als Sammelobjekte auserkoren hat. In Polen alles normale Preise ... Bei uns an der Tanke war für Super Benzin 2,19 Euro angezeigt. In Polen habe ich für 1,48 Euro getankt. In den polnischen Baumärkten Holz zu ganz normalen Preisen, in guter Qualität ...

Nun kann sich jeder selbst ausmalen, in was für einen Land wir leben ...

Wolfgang

PS: Ich hatte leider die ersten Anzeichen dieser Entwicklung ignoriert, in treuem Glaube, dass es schon nicht so schlimm kommen würde. Pustekuchen ... Es ist schlimmer gekommen, ohne ein Ende abzusehen.
  Zitieren
 
#3
Das ist aber auch "Geld mit Deppen machen". So Altholz wird von Hipstern benutzt, um Shabby Chic oder Shabby Look Projekte umzusetzen. Die zahlen dann für den Altholzlook einen Aufpreis.

Ich war mal in einem Zooladen. Da gibt es z.B. Äste für den Vogelkäfig. Normale Äste, wie sie sich jeder aus dem Wald holen kann. Und das für einen Preis, der noch über dem von Blumenläden liegt. Das selbe Thema mit Sand. Als Aquariumsand 5x teurer als Quarzsand aus dem Baumarkt.

Irgendwo in einer deutschen Innenstadt habe ich mal einen Bastel-Obi gesehen. Der hatte lauter Baumarktmaterial, das man auch zum Basteln zweckentfremden konnte. Zielgruppe eindeutig Frau. Z.B. Kupferrohre und Fittings, um Kerzenständer zu bauen. Doppelter Preis wie im normalen Obi.

Ist halt so: Hast du keine Ahnung, oder ekelst dich vor Ästen aus dem Wald, dann wird halt ein saftiger Aufpreis fällig.
  Zitieren
 
#4
Christian, das, was Du schilderst, war schon zu früheren Zeiten so. Nach dem Motto: Jeden Tag steht ein Doofer auf ... Bestens zu beobachten auf eBay/eBay-Kleinanzeigen. Ich schaue da ja täglich in meinem Revier rein, immer auf der Suche nach Material. Keine Chance mehr ... Da wird verfaultes Holz als »antik« deklariert, und es werden Horrorpreise aufgerufen. Aber irgendwann zahlt die eben einer ...

Ich kenne das aus dem Bootssektor. Sachen, die Du zu Apothekenpreisen bei Bootsausstattern kaufst, bekommst Du für viel weniger Geld im »normalen« Laden.

Nun ja, wir aus dem Osten sind da besser dran. Wir haben gelernt, aus wenig viel zu machen. Sozusagen aus Ka..... Gold. Die vorherigen Zeilen sind nicht ganz ernst gemeint Laught . Irgendwie kommen wir da auch durch.

Wolfgang
  Zitieren
 
#5
(05.04.2022, 16:35)Wolfgang EG schrieb: Ich kenne das aus dem Bootssektor. Sachen, die Du zu Apothekenpreisen bei Bootsausstattern kaufst, bekommst Du für viel weniger Geld im »normalen« Laden.

Geht noch besser: Geh mal in ein Bauhaus mit Yacht-Abteilung. 4x40 in V2A ist in der Eisenwaren- günstiger als in der Yachtabteilung.
  Zitieren
 
#6
Die Politiker haben es ja regelrecht vorgeheult, daß alles teurer wird. Was würdest du als Konzernchef eines Ölkonzerns sagen? Wenn "die" (Politiker) es schon sagen, dann machen wir das auch. Und genau so ist es gekommen. Find´s zum kot... was in dem Land abgeht.
Keine Frage - was in der Ukraine abgeht fehlen mir die Worte. Ich schätze da sind wir uns einig.

Weiter möchte ich das nicht kommentieren. Soll ein Bastlerforum bleiben.
  Zitieren
 
#7
Na ja, Mike. Richtig trennen kann man Politik von unserem Hobby nicht.

Die gegenwärtige Situation hindert mich, mein Hobby wie gewohnt auszuüben. Jetzt kommt der Sommer, und ich habe viele Projekte, die ich realisieren müsste. Müsste – aber angesichts der Preise kann ich es einfach nicht.  Aber wo ein Wille ist, ist ein Weg Wink .

Die Tischplatte für den Gartentisch wird eben aus den Holzabschnitten gebaut, die ich HIER beschrieben habe. Also es wird etwas umdisponiert ...

Ich habe einen Korpus für die Küche halbfertig rum stehen. Der soll unter das neue Ceranfeld, was schon seit 2021 hier steht. Kann ich nicht fertig bauen, weil die Multiplexplatte nicht ganz für die Türen gereicht hat. Neue kaufen – zu teuer. Also werde ich die jeweils pro Tür fehlenden 4 cm aus einem anderen Holz anstückeln. Das sieht dann hoffentlich »edel« aus Big Grin .

Froh bin ich nur darüber, dass ich mir so nach und nach einige neue Geräte angeschafft habe. Somit kann ich maschinenmäßig recht locker in die Zukunft blicken.

Wolfgang
  Zitieren
 
#8
Hallo!

mit dieser momentanen Politik die Menschen auszunehmen, wird sich der Handel längerfristig sein eigenes Grab schaufeln.
Wenn die Bevölkerung schon fast das ganze Geld für Miete, Ernährung, Heizung ausgeben muss, werden so manche Wirtschaftstreibende auf Ihren überteuerten Produkten wegen " Nichtleistbarkeit " sitzen bleiben.

Pandemie und Krieg sind entsetzlich aber warum werden wir dafür bestraft???

Selbst die Besitzerin meiner Tankstelle versteht diese Wahnsinns Spritpreise nicht, denn lt. Ihrer Aussage sind die Ölpreise in Rotterdam nicht gestiegen!
Aber das 1 x 1 des Handels hat immer gelautet: Große Nachfrage = hoher Preis - kleine Nachfrage = Rausverkauf zum Spottpreis!

Und da wir Menschen nicht mehr auf Mobilität verzichten wollen oder können, sind wir leicht zu melken. Angry
lg Harry
  Zitieren
 
#9
Nun ja, ein Stück weit ist der Verbraucher aber auch mitschuldig. Beispiel Öl: Öl war nie wirklich rar. Allein die Ankündigung, dass wegen dem Krieg die Saat wahrscheinlich nicht in den Boden kommt, somit keine Ernte erfolgt und dadurch dann Ölsaaten im Spätjahr knapp werden könnten, hat diesen Ansturm auf die Regale verursacht. Nun könnte man sagen, der kluge Mann baut vor - tatsächlich werden wir aber immer verrückter. Und dann gibt es halt Geschäftsleute die darin den modernen "Goldrausch" sehen.
Bei all dem Mehl, Hefe und Öl das in manchen Kellern gebunkert sein muss, frage ich mich, ob Grill und Smoker bald Vergangenheit sind und gegen Pizzaöfen getauscht werden müssen.
Grüße  Shy
  Zitieren
 
#10
Ich habe mir vorige Woche Douglasie Pfosten (70x70x2000mm und 90x90x2000mm)und Massivholzdielen gekauft für mein Projekt Sichtschutzzaun mit abschließbarer Tür gekauft.

"Durfte" dafür dann fast € 1.000,- latzen incl. Pfostenträgern. Da wird heimwerken zum absoluten Luxus.... Dodgy
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste