Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wer würde mir kleine Fräsarbeit in Alu machen?
#1
Ich habe eine Bitte. Ich suche einen Foristen, der mir – gegen entsprechendes Entgelt – einige kleine Teile in 1 mm Alu fräst. Es sind drei Größen: 190x80x1 mm, 100x50x1 mm, 30x30x1 mm.

Im Original sind die Schildchen im Digitaldruck bedruckt, und es müsste danach die Kontur (s. Bild) ausgefräst werden. Die Platzierung auf dem Material ist egal, es sollte nur der größte Nutzen erreicht werden.

Vielen Dank.
Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo Wolfgang, ist kein Problem! Du solltest nur die genauen Maße schicken, Aussenmaß, Bohrdurchmesser und Abstand der Bohrungen zum Rand! Also die komplette Bemaßung! So ähnlich:
   

LG Hans
  Zitieren
 
#3
Prima, vielen Dank, Hans.

Funktioniert das nur blanco oder auch, wenn die Schildchen bereits bedruckt sind? Muss ich den Druck dann mit rundum 1 bis 2 mm Zugabe anlegen, damit nach dem Fräsen keine »Blitzer« an der bedruckten Fläche entstehen?

Bitte schicke mir mal eine PN, was da für Kosten auf mich zukommen.

Wolfgang
  Zitieren
 
#4
Hallo Wolfgang,
ich habe mich bewusst zurückgehalten.
Neben den Fragen, die du dir selbst stellst, hatte ich noch ein paar mehr.
1mm Alublech?
Welche Alulegierung?
Wie plan fixieren, ohne Vakuumtisch?
Welche Druckfarbe?
Wie reagiert die auf Bohrmilch oder Alkohol?
Welche Stückzahl?

Das war mir dann doch ein bisschen zu unsicher und für mich doch nicht ganz so problemlos, aber der Hans wird das schon rocken.
Dünnblechfräsen ist eine Sache für sich, da kommt man mit Laser oder Schere meist besser voran.

LG Volker
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 
#5
Hi Volker, schön und super das du dich mit einbringt! Ich habe schon 2 Namensschildchen nach Maß für meinen Nachbar in 2mm Alublech gefräst mit 1mm Schaftfräser, ging echt super, das müsste mit 1mm Blech auch funktionieren. Ansonsten könnte ich meinen "Spezl" fragen, der hat eine Laserschneidemaschine 2m X 4m!
LG Hans
  Zitieren
 
#6
(29.08.2019, 08:10)Obelix schrieb: Hallo Wolfgang,
ich habe mich bewusst zurückgehalten.
Neben den Fragen, die du dir selbst stellst, hatte ich noch ein paar mehr.
1mm Alublech?
Welche Alulegierung?
Wie plan fixieren, ohne Vakuumtisch?
Welche Druckfarbe?
Wie reagiert die auf Bohrmilch oder Alkohol?
Welche Stückzahl?

Das war mir dann doch ein bisschen zu unsicher und für mich doch nicht ganz so problemlos, aber der Hans wird das schon rocken.
Dünnblechfräsen ist eine Sache für sich, da kommt man mit Laser oder Schere meist besser voran.

LG Volker

PS: Den Test, diese Schilder mit einer Blechschere auszuschneiden, habe ich durch. Das Ergebnis ist – für mich – nicht zufriedenstellend.

Volker,

- Welche Legierung: völlig Latte, es werden ja nur kleine Schildchen, die auf ein Armaturenbrett kommen.
- Plan fixieren: ist das Problem desjenigen, der die Arbeit ausführt. Da habe ich keinen Einfluss drauf.
- Welche Druckfarbe: ganz stinknormale Digitaldruckfarbe, mehr kann ich nicht sagen.
- Reaktion auf Bohrmilch/Alkohol: keine Ahnung, aber ich könnte die ausgefrästen Schildchen auch nachträglich mit bedruckter Folie bekleben.
- Stückzahl: genau die 10 Stück, wie sie auf dem Eingangspost zu sehen sind.

Wolfgang
  Zitieren
 
#7
(29.08.2019, 08:25)srambole schrieb: Hi Volker, schön und super das du dich mit einbringt! Ich habe schon 2 Namensschildchen nach Maß für meinen Nachbar in 2mm Alublech gefräst mit 1mm Schaftfräser, ging echt super, das müsste mit 1mm Blech auch funktionieren. Ansonsten könnte ich meinen "Spezl" fragen, der hat eine Laserschneidemaschine 2m X 4m!
LG Hans

Natürlich kann es funktionieren - kann!
Ich zweifle nicht daran, dass du dir was einfallen lässt.
2mm ist kein 1mm und schmieriges 1mm Alu ist alles andere als einfach zu händeln.
Gute Kühlung, langsamer Vorschub, gringe Schnitttiefe, dann geht alles, dauert dann halt seine Zeit.
Darum auch die Frage nach der Stückzahl.
Der Laser wäre eine echte Alternative.

LG Volker
______________________________________________
sägen - messen - fluchen - nochmal machen
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste