Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Werkstattheizung 400 V
#1
Ich benötige mal wieder schnell fachspezifische Hilfe. Derzeit gibt es HIER ein Angebot für eine Werkstattheizung 9 KW bei 400 V. Mein 400 V Anschluss ist mit 16 A abgesichert. Kann ich das Teil daran betreiben oder sind die 9 KW zu viel?

Alle Jahre wieder kommt auf mich das Problem der Werkstattheizung zu. Zwei Jahre hatte ich so eine Heizung mit 3 KW/230 V. Die hat Lärm gemacht, ewig gebraucht und die 70 m³ Werkstatt/Garage nicht annähernd auf passable Temperatur gebracht. Dann habe ich sie heuer bei der Aufräumaktion auf den Müll geworfen. Nun hoffe ich, dass die 400 V/9 KW Heizung das Problem beseitigen hilft (kalte Bude).

Da mein Werkstattneu-/ausbau noch 'ne Weile gehen wird, wäre eine Heizung wirklich gut. Alle anderen Heizungsarten habe ich definitiv verworfen, also Ofen-, Öl-, Gas- und was auch sonst noch für eine Heizung, also bitte nicht vorschlagen.

Vielen Dank, Männer (und Frauen)
Wolfgang
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo Wolfgang,
bei 9000W/400V reicht eine Absicherung von 16A.

Gruß
  Zitieren
 
#3
Was würde denn der Heizer in der Stunde kosten, vom Verbrauch her?
Gruß Jürgen

Das Leben wär nur halb so nett - wenn ich keinen Vogel hätt!
  Zitieren
 
#4
(25.10.2017, 21:14)BL8 schrieb: Hallo Wolfgang,
bei 9000W/400V reicht eine Absicherung von 16A.

Gruß

Kurze, klare Antwort. Danke.

Wolfgang

(25.10.2017, 22:37)ich schrieb: .... Kostet dann aber 2,50€ je Betriebsstunde. ...

Klar. Aber ich habe die Wahl, 2,50 Euro/h auszugeben oder mir den A..... abzufrieren ... Wink . Allerdings gehe ich bei dieser Heizleistung und der Größe ("Kleine") der Werkstatt davon aus, dass dieses Teil dann nicht 5-6 Stunden laufen muss. Ich brauche darin auch keine 20 Grad. Wenn es etwas "überschlagen" ist, reicht mir das aus. Derzeit habe ich in der Werkstatt 10-12 Grad, und das reicht mir schon aus.

Wolfgang

PS: Was nun den Lattenrost betrifft, da hast Du schon recht. Ist aber schon wieder 'ne Stolperfalle für mich Pechvogel ... Smile
  Zitieren
 
#5
(26.10.2017, 17:11)Sheeter schrieb: ... Schau doch mal nach ein IR-Heizung so um die 1.5 bis 2 KW. Spart Strom und ist indirekte Wärme.....

Das mit dem IR-Gerät habe ich durch. Ich hatte mich 2016 in unserem Baumarkt mal "beraten" lassen und so ein Ding mitgenommen. Fazit: enttäuschend für mich. Ein raumfüllendes Ausheizen definitiv nicht möglich. Ich habe das Gerät anstandslos wieder abgeben können.

Wolfgang
  Zitieren
 
#6
Hat das Ding einen 16A Stecker?
Nicht daß das blöd läuft und es hat einen 32A Stecker und Du kannst nicht anstecken.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#7
(27.10.2017, 08:03)MartinG schrieb: Hat das Ding einen 16A Stecker? Nicht daß das blöd läuft und es hat einen 32A Stecker und Du kannst nicht anstecken.

Ups, Martin ... Das muss ich erst einmal eruieren. Ich weiß, dass da kein Kabel bei ist, aber ob 16 oder 32 A Stecker benötigt werden ...???

Danke für den Hinweis! Thumbs Up 

Wolfgang
  Zitieren
 
#8
Hi Wolfgang,

wäre nicht ein kleiner Holzofen möglich?
Der futtert alles Brennbare und, wenn richtig angeschlossen, ärgert Dich nicht.

LG
Mathias
  Zitieren
 
#9
Mathias, ein Holzofen .....  Ehrlich gesagt, hatte ich darüber schon vor mehreren Jahren als Heizquelle nachgedacht. Ich kenne das noch aus alten Tischlereien, wo die Dinger auch heute noch mitten drin stehen und der Topf mit Knochenleim drauf brodelt.

Warum habe ich das verworfen!? Einen legalen Einbau als Heizquelle in die Werkstatt (Garage) bekomme ich definitiv NICHT genehmigt. Der Essenkehrer hat da schon sein Vedo eingelegt. Bliebe also der illegale Einbau. Und der kann mir im Schadensfall massiv auf die Füße fallen. Kann (und will) ich mir schlichtweg nicht leisten.

Damals empfahl man mir eine Sirocco-Heizung, wie sie in Bussen verbaut war, als mögliche Alternative. Dann kamen die Jahre, in denen ich aus gesundheitlichen Gründen eh nicht in der Werkstatt war. Nun wird alles wieder aktuell, weil mich die Bastelwut befallen hat ...

Wolfgang
  Zitieren
 
#10
Ich habe mit meinem Kumperl-Bezirksschornsteinfegermeister- und den für mich zuständigen mal gesprochen wegen eines Kanonenofens im Vorzelt. Unter berücksichtigung diverser Vorschriften ist sogar das Möglich. Warum nicht in einer Garage / Werkstatt?
Moin
    Klaus Wink

Denken ist die schwierigste Arbeit, deshalb machen es so wenige.
Henry Ford
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste