Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie aus einem Kellerverschlag meine Rumpelkammer wurde
#1
Ich hatte ja schon angedroht, dass ich mich hier auch mal zu Wort melden werde. Wink


Natürlich war ich zu faul, hier 40 Bilder hochzuladen und diese dann noch zu betiteln, also habe ich das alles in einem Video verpackt. Wer sich mal wieder von mir die Ohren zulabern lassen möchte, darf gern hier reinschauen:







Kritiken und Tipps sind natürlich jederzeit willkommen, also haut ruhig in die Tasten.

Der Rest vom Aus- und Umbau kommt jetzt schrittweise in Bildern hier rein. Einiges ist schon passiert, an anderen Dingen bin ich noch dran.
Die nächsten Projekte sind:
- Schubläden für Geräte und Material
- Werkbank zusammenzimmern
- Kappsägestation als versenkbare Variante
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo Andy,

da haste ja ähnliches hinter Dir wie ich Laught . Bei mir sah´s auch im ganzen Keller so aus......böse Wände mit Salpeter, Putz abgefallen, Gewölbedecken, alter Steinboden...... Dodgy

Hast du gut gemacht mit der Verkleidung aus OSB. Ist sehr dankbar, dämmt und strahlt auch Wärme aus.

Ich sage dann mal: Weiter so mit Deiner Werkstatt Thumbs Up
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#3
Tja, Andreas, so sehen wohl nicht wenige Kellerräume aus. Schlechte Materialien und unzureichende Ausführungen. Bei mir ist das in etwa gleich und beim Michael kommt noch ein rodelfähiges Gefälle im Boden dazu. Bis jetzt sehen deine Anstrengungen schon recht gut aus. Viel Erfolg in deiner "Rumpelkammer".

Ach ja, und danke für die Vorstellung.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#4
Gefühlt haben die Erbauer damals wirklich an allen Ecken und Enden gespart und das macht sich dann im Laufe der Zeit bemerkbar. Ich habe ja schon gesehen, dass viele hier mit diesen Problemen zu kämpfen hatten und haben.
Den Salpeter habe ich jetzt hoffentlich weg. Wenn ich mal ein gutes Hygrometer(system) finde, werde ich mir das zulegen. Leider sind die Dinger nicht gerade günstig.
Zumindest freue ich mich jetzt über gerade Wände, das macht echt schon was her. Smile
Wenn jetzt noch die Hinterlüftung so klappt, wie gedacht, dann bin ich schon glücklich. Irgendwann will ich auch noch nen Lüfter verbauen, zwecks Luftumwälzung und Filterung aber bei der geringen Deckenhöhe muss ich mir da was ganz besonderes einfallen lassen.

Jetzt gehts erst mal Stück für Stück weiter, Zeitdruck habe ich ja keinen.

PS
Zum Fußboden habe ich ja gar nichts gesagt. Da mache ich mal ein Foto, das wird für sich sprechen.
Michael hat zwar ein super Gefälle aber dafür ist der Boden wenigstens glatt - zumindest sah das so aus. Wenn das bei mir der Fall wäre, wär ich shcon glücklich.
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#5
(06.07.2019, 12:38)CTHTC schrieb: Michael hat zwar ein super Gefälle aber dafür ist der Boden wenigstens glatt - zumindest sah das so aus. Wenn das bei mir der Fall wäre, wär ich shcon glücklich.

Bei mir ist leider nicht nur Gefälle, sondern auf der ganzen Bodenfläche sind nach allen Richtungen Bodenwellen (mal tiefer, mal höher). Deshalb musste ich bei allen Schränken und Werkbänken (am schlimmsten bei meiner Insellösung) jeden einzelnen Pfosten in der Höhe und der Neigung anpassen...... Dodgy. Durch Verklebung des Linoleums in Marmoroptik sieht man es nur nicht so genau Wink.

Aber nichts desto trotz wünsche ich Dir noch gutes Schaffen bis hin zur Fertigstellung. Dann hat sich die ganze Mühe gelohnt  Thumbs Up
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#6
(06.07.2019, 17:50)Mixbambullis schrieb: Bei mir ist leider nicht nur Gefälle, sondern auf der ganzen Bodenfläche sind nach allen Richtungen Bodenwellen (mal tiefer, mal höher).

Ja Micha, habe ich gesehen. Ech Hut ab, was Du da für Fuzzelarbeit teilweise leisten musstest, um den Höhenunterschied auszugleichen. Ich denk mal, ich hätte mich da oft genug verhauen. Frei nach dem Motto:
Dreimal abgesägt und immernoch zu kurz. Laught

Bei mir siehts so aus:
   
   
   
   
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#7
Dazu eine Frage, oder Anregung?

Es gibt doch Ausgleichsmassen, sehr flüssig, die von Fußbpdenlegern benutzt werden.

Wäre das keine Option?

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#8
Da habe ich ja richtig Glück!!!! Mein Werkstattboden ist gefliest, wie man auf dem Foto erkennen kann! Ist dann auch sehr schnell zu reinigen!
   
LG Hans
Mein Großprojekt: Werkstatt Mein 2. Hobby: Fotografie Meine Werkstatt: 73312 Geislingen
  Zitieren
 
#9
(07.07.2019, 09:41)Christian Neumann schrieb: Wäre das keine Option?

Im Grunde schon aber ich müsste insgesamt einen Höhenunterschied von ca. 5 cm ausgleichen. Bei meiner Deckenhöhe von ca. 1,85m ist das schon ein harter Einschnitt in die Bewegungsfreiheit. Da würde ich mir aller paar Minuten meine Rübe irgendwo anrammeln. Laught
Davon abgesehen weiß ich gar nicht, ob ich den Untergrund noch irgendwie vorbereiten müsste oder das Material einfach so draufschütten kann?

@srambole

Ja Hans, das ist natürlich ein Traum. Fliesen wäre für mich schon Luxus, ein glatte Oberfläche würde mir völlig ausreichen. Smile
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#10
Zitat:Bei meiner Deckenhöhe von ca. 1,85m ist das schon ein harter Einschnitt in die Bewegungsfreiheit.

Du lieber Himmel, da würden mir ja 12 cm fehlen um überhaupt hinein zu passen, von einer gewissen Kopffreiheit ganz zu schweigen. Die 2,10 m bei mir halte ich schon für zuwenig. Was habt ihr nur für grauenerregende Werkstatträume? Nie wieder werde ich über meinen Kellerraum maulen. Großes Bastlerehrenwort. Der ist dagegen ja schon wahrer Luxus.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste