Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie bekomme ich einen Ausschnitt aus einem Balken?
#1
Hallo,

ich hoffe mir kann jemand einen Rat geben.

Ich möchte aus einem Holzbalken (L 100cm x DM 12cm) auf einer der langen Flächen einen ca. 5 cm tiefen Ausschnitt machen. Dieser muss 90cm lang sein und 6cm breit.
Das tauchsägen ist kein Problem. Wie bekomme ich diesen Streifen aber heraus gehoben? Ich hatte auch schon überlegt, dass ich an der Seite einen Tauchschnitt mache, damit man es auch von unten gelöst ist. Ich suche aber nach einer anderen Möglichkeit um den seitlichen Schnitt nicht machen zu müssen. Vielleicht hat ja jemand eine Idee Smile

MfG
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Oberfräse & Stechbeutel
  Zitieren
 
#3
Zusätzlich zu den beiden Begrenzungsschnitten viele weitere Schnitte mit der Tauchsäge dazwischen. Die stehenbleibenden Lamellen ausbrechen und mit einem Stechbeitel sauber ausschaben. Was Holger mit einem Beutel will, weiß ich nicht! Wink
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#4
(11.02.2022, 18:46)Das Holzwollschnitzelwerk schrieb: Was Holger mit einem Beutel will, weiß ich nicht! Wink

Mit dem sammelt er die Holzreststücke auf Wink
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#5
Gute Idee, Michael. Angel
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#6
...hat er da ein Patent oder geht da noch was?
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#7
Wenn man noch einen Grundhobel hätte, wäre der Boden dieser...Nut sogar relativ glatt.
Dessen Anschaffung lohnt aber nur, wenn man ihn öfter braucht.

Aber ich würde wohl mit einer Tauchsäge viele Schnitte nebeneinander machen, am Besten mit einem verstellbaren Anschlag.
Das kann man so auf die Spitze treiben, dass man sich sogar das Ausbrechen von übrigen Stegen sparen kann.
Wenn das Gerät schon da ist, kann es auch die meiste Arbeit machen.

Die Enden dann mit Oberfräse - sofern vorhanden - und Stechbeitel ausarbeiten, wie bereits von Andreas vorgeschlagen.
Bei der OF die seitlichen Führungen aber nicht vergessen, frei Hand kann schnell in die Hose gehen.

Es sei denn, Du kennst einen Zimmermann mit einem Kettenstemmer im Portfolio. Das wäre noch ein Alternativvorschlag.
Aber nacharbeiten muss man auch da.

MfG
  Zitieren
 
#8
hat RecordPower nicht so eine Stemmaschine?
Jetzt weiß ich: mit einer Oberfräse und einem Fräsrahmen solle es gehen.
Schaun wir mal, für was sich der Kandidat entscheidet.
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#9
... ohne Oberfräse könnte man nur mit einer Bohrmaschine gaaaaaaanz viele Löcher zur Unterstützung des Ausbrechend bohren - dann wird auch der Beutel nicht so schnell so voll ... ;-)
  Zitieren
 
#10
Hallöchen
Versuch mal damit....Vierkantlochbohrer....und schau mal bei Youtube wie man das handhabt auf normaler Tischbohrmaschine
   
Gruß Jörg
arbeite 30 Minuten mit dem Kopf und dann 10 Minuten in der Praxis und nicht umgekehrt.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste