Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie bekomme ich krumme Multiplex Platten wieder gerade?
#1
Hi,
ich war gerade im Baumarkt und habe mich beschwert, dass die auf 120*60 vorgeschnittenen Multiplex Platten krumm und schief sind. Die werden da stehend gelagert.

Leider habe ich letzte Woche einige dieser Platten gekauft und zu spät bemerkt, wie verbogen die sind.

Hab ich eine Chance, die halbwegs gerade zu bekommen? Ist Birke Multiplex 8mm. So krumm kann ich die kaum verwenden.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Das betrifft auch Siebdruckplatten Wink

Im Baumarkt werden solche Platten meistens hochkannt in Regale gelagert, die rechts und links senkrechte Pfosten haben.
Es ist jedoch besser, wenn die 'Anlehnfläche' etwas aus dem Senkrechten geneigt ist.

Gedanklich wäre evtl eine gerade Fläche zu suchen und die Platten flächig zu beschweren.
Aber nicht jeder hat den Platz und die Zeit...
  Zitieren
 
#3
Hallo Burli,
ich hab meine so im PLattenlager stehen:

https://bastler-treffpunkt.de/thread-vor...lager-holz

Die MDF-Platten waren teils auch verzogen und wie man sieht, dort schon wieder gerade. Inzwischen waren auch die rechts einsortierten Birke Mpx in 12, 15 und 18mm etwas gewölbt. Eine davon hab ich inzwischen verarbeitet und hab sie daher auch besäumt und dann zwei Wochen so stehen gelassen, sie hat sich begradigt.

Eine Rolle scheint wohl auch die Luftfeuchteschwankung zu spielen, tritt die häufig auf, haben die inneren Schichten andere Werte als die äußeren Schichten und das führt zum Verzug.

Lösung: Möglichst dann 90° senkrecht und/oder 180° waagerecht lagern und Schwankungen vermeiden, danach begradigte sich das bei mir wieder. Den Rest machen Zwingen und Leim, aber je nach Verzug ist schon der Zuschnitt auf der Kreissäge eine Herausforderung!

Die gekrümmte kleine Platte auf dem Bild ist übrigens eine Buche Sperrholzplatte, die sich immer verzieht wie irre, hab die noch nie grade lagern können, selbst auf total flachen Flächen.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#4
Hallo Burli.
Die (Sperrholz) Platte wirst Du nicht mehr gerade bekommen. Wie viele Lagen hat Deine Platte? 
Einzige Möglichkeit, zurückbringen und wenn Du Glück hast Geld zurück. Ansonsten kannst Du das Teil vielleicht für kleinere Basteleien verwenden bei denen es nicht auf den Millimeter ankommt.
Gute Plattenware bekommt man leider nicht im Baumarkt. (Zumindest bei den großen Ketten) Da gehe ich lieber zum Holzhändler und zahle ein paar Euro mehr bevor ich mich ärgern muss.

Anbei noch ein kleiner Auszug aus Wikipedia:
Als Multiplex-Platten (manchmal noch nichtnormgerecht abgekürzt: MPX) werden Furnier-Sperrholzplatten (VPVeneer Plywood) bezeichnet, welche mehr als 12 mm dick sind und aus mindestens fünf gleich starken Furnierlagenbestehen.
Ebenso wie klassische Sperrholzplatten werden Multiplexplatten aus einer ungeraden Zahl von Furnierlagen hergestellt, die aber bei Sperrholzplatten unterschiedliche Dicke haben. In der Regel bestehen Sperrholzplatten aus drei kreuzweise verleimten ca. 2–5 mm dicken Furnierlagen in der Mitte der Platte, die von zwei sehr viel dünneren, üblicherweise 0,6–1 mm dicken Furnierlagen nach außen abgesperrt werden. Dadurch sind Sperrholzplatten wesentlich flexibler als Multiplexplatten, aber auch nicht annähernd so steif.



Gruß, Horst
  Zitieren
 
#5
Ich hab schon überlegt, zu einen Holzhändler zu fahren. Die haben aber nicht alle Materialstärken (zB kein 12mm) und die haben nur Platten mit 2,50x1,25m, aber keine Plattensäge. Ich müsste meine eigene Säge mitschleppen und vor Ort auf ein transportables Maß schneiden

Über ein Plattenlager denke ich auch nach. Ich habe vor, mir nur 120x60cm Platten auf Lager zu legen. Alles was größer ist hole ich bei Bedarf.

Die Platte hat 5 Lagen, aber ich glaube, unterschiedlich dick. Gesamtstärke ist 8mm. Ab 12mm ist das nicht mehr so schlimm mit dem Durchbiegen, aber die 8mm sind echt krumm
  Zitieren
 
#6
Die meisten Händler haben nicht alle Stärken auf Lager. Ich kenne jetzt Deine Wohnsituation nicht, tiefste Pampa oder Großstadt? Hör Dich doch mal um. Die Holzhändler in meiner Umgebung bestellen auf Wunsch jede Plattenstärke und schneiden auch zu damit ich die Platten in den Kofferraum oder Anhänger kriege. 
Mitunter kann Dir auch der nächstgelegene Schreiner weiterhelfen. Für nen 10 er in die Kaffeekasse bestellt er Dir die Platte mit und sägt sie zurecht. Fragen kostet nix und im allgemeinen sind die Handwerker ja freundliche Leute.
  Zitieren
 
#7
Ja, hab gerade bei einem angerufen. Der kann Platten auf Wunsch bestellen, zuschneiden kann aber auch der nicht.
  Zitieren
 
#8
Prima, dann muss halt die Handkreissäge mit auf die Reise gehen. Obwohl ich das dem Holzhändler nicht abnehme, ein Händler ohne Säge? Wahrscheinlich zu faul oder er hat das Wörtchen "Kundendienst" noch nie gehört. Smile
  Zitieren
 
#9
Bei meinem Holzhändler um die Ecke gibt es für alle Platten Quardratmeterpreise für die komplette Platte (2,50x1,50m?) und für Zuschnitt.
Kann mir keinen Holzhändler vorstellen, der Plattenware verkauft, diese aber nicht zuschneiden kann.

Gruß Till
  Zitieren
 
#10
Doch, hier in Limburg ist das auch gängig. Sehr großer Holzhandel, aber für den Zuschnitt muss man Betteln und in den Hintern kriechen. HAbe das inzwischen über einen anderen, weiter entfernten Holzhandel gelöst, bei dem auch Holzwurm Tom arbeitet. Zudem hab ich eine sehr nette Schreinerei aufgetan nach vielen Versuchen, die für mich auch mal Kanten anleimen an der Maschine, Platten bestellen und auch mal zusägen. Da muss ich nicht betteln und es ist dennoch billiger als die m²-Preise, die ich bei dem erstgenannten Holzhändler als Einzelabnahme zahlen sollte.

Und die Restekiste ist nahezu eine Offenbarung, kein Vergleich zum Baumarkt! Da sind projektbezogen stets unterschiedliche Teile drin, aber auch mal Massivholz in Größen, die ich kaufen geh. Für die ist Lagerhaltung bei Spezialprojekten einfach teurer als wenn der Kunde ganze Platten zahlt.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste