Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie heißt der Hobel im Taschenformat?
#1
Hi,

ich wollte mir diese Minihobel oder Taschenhobel ansehen, die in etwas die Größe einer etwas größeren Strichholzschachtel haben. Ich will damit hauptsächlich Kanten bearbeiten.

Wenn man nach Taschenhobel googelt, findet man natürlich was, z.B. den von Kunz. Natürlich ist Optik nicht unbedingt ein Kriterium, aber der sieht irgenwie billig aus.

Könnte mir jemand auf die Sprünge helfen: Welchen sollte ich mir ansehen? 

Viele Dank,
Sascha
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ich denke du suchst einen Einhandhobel. Gibts z.b. bei Dieter Schmid:

https://www.feinewerkzeuge.de/einhand.html
  Zitieren
 
#3
Hallo Sascha,

es gibt so einen kleinen Hobel von Veritas. Such mal auf den Seiten von Feine Werkzeuge Dieter Schmied, das könnte das sein, was Du suchst.

Gruß
Peter
  Zitieren
 
#4
Sascha, die Optik jetzt mal außen vor gelassen: Für ganz feine Arbeiten habe ich einen sogenannten Balsahobel, der eine Art Rasierklingen als Hobelklingen hat. Der ist ungefähr in Streichholzschachtelgröße. Er sieht so ähnlich wie dieser HIER aus.

Ein etwas größeres Exemplar, mit dem ich gerne arbeite, ist der Hobel aus den Fotos. Ich habe ihn kostengünstig bei eBay bekommen und wieder hergerichtet. Der lässt sich schon besser führen.

Wolfgang


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#5
Hi sashman,
davon dürften Sie ein paar in Ihrer Streichholzschachtel unterbringen können:
https://www.dictum.com/de/hobel-ersatzei...tui-702527

es gibt aber auch welche, denen man die Holzbearbeitung auch zutraut:
https://www.dictum.com/de/hobel-ersatzei...-mm-702560

Grüße
Es ist schon erstaunlich, was man kann, wenn man's tut.
  Zitieren
 
#6
Hallo zusammen,

danke für die Infos. Das war genau das, was ich gesucht habe.

Sascha
  Zitieren
 
#7
Hi sashman,
noch was zum Kunz: Ich habe so einen Kleinen von Kunz. Wenn der erst einmal richtig eingestellt ist, arbeitet der gut. Jedoch ist die Einstellung des Eisens ziemlich fummelig.

Ich mag die komfortable Einstellung des Eisens durch Rändelschraube. Ich liebäugel zurzeit mit dem 'Lie Nielsen Violinen-Hobel 101', weil der genau einzustellen ist, ein gutes Eisen hat und wenig wiegt (230 gr), aber leider recht teuer ist:
https://www.dictum.com/de/lie-nielsen-ho..._1_12_12__

Grüße
Es ist schon erstaunlich, was man kann, wenn man's tut.
  Zitieren
 
#8
Ich habe auch gestaunt, wie groß die Preise für die Kleinen sind. Unglaublich, aber was will man machen?
  Zitieren
 
#9
Günstiger kaufen.
Bei Dieter Schmid gibt's die Juuma Sachen. Ich habe selbst den Einhand Sims Hobel seit einigen Jahren und bin mit dem sehr zufrieden.
Außerdem gibt's z.B. Auch noch Stanley neu und gebraucht.
Damit kann man sehr gut arbeiten ohne gleich ein Vermögen dafür hinzulegen.

Davon abgesehen ist ein Stanley No 3 viel flexibler und nicht viel schwerer.
35 Euro gebraucht bei ebay. Immer mal wieder.

Wer nicht schärfen möchte möge sich auch mal bei Rali umsehen.
Ich habe den blauen Evolution 220n von Rali und kann diesen Hobel jedem Anfänger wärmstens empfehlen.
In das Teil kommen Wechselklingen, 4 sind beim Hobel dabei.
Werden im Griff untergebracht.
Kein Schärfen, kein rum stellen den die Klingen sind Prinzipbedingt immer perfekt winklig zur Sohle.





Samuel ist ein Meister seines Fachs und sehr was er damit zuwege bringt


In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#10
Die Hobel die oben gezeigt werden sind die schönen Nickel Versionen.
Der blaue ist gleicher Art nur hässlicher und nicht so teuer

Die orangene Version ist alt, würde ich nicht mehr kaufen
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste