Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie Loch Bohren?
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Zunächst mal ist das Fixieren des Werkstücks mit Zwingen oder Klemmen wichtig.
Ein "Opferholz" drüber und/oder drunter verhindert Ausrisse, möglicherweise reicht ein Klebeband oben.
Wenn du nicht durch sondern nur einbohren möchtest, dann markiere die die Bohrtiefe mit Klebeband am Bohrer.
10 mm ist noch keine Größe, für die es einen Forstnerbohrer braucht.

LG
  Zitieren
 
#3
Regel Nummer eins: Werkstück festspannen
Regel Nummer zwei: Du brauchst einen scharfen Bohrer.
Regel Nummer drei: Akkuschrauber in beide Richtungen Gerade halten, bekommst du das nicht geregelt hilft ein nebandran hingestellter Winkel.

Hilfmittel zum Bohren: Ein Kantholz das an einem Ende keinen geraden Abschnitt hat sondern in dem ein 90 Grad Winkel eingesägt ist.



In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#4
Hey, coole Sache mit dem Kantholz. Da wird mir heute Abend gleich mal meine Kappsäge behilflich sein, mir so eine Bohrhilfe ebenfalls zu basteln. Vielen Dank für den Tip bzw. Video Wink.
Liebe Grüße vom Stefan. 
Blog: Der Technik-Blog
YouTube-Kanal: Stefan's Bastelkeller
  Zitieren
 
#5
wenn du die Bohrmaschine waagrecht auf den Tisch spannst, könntes du dir das darüberliegende Bohrstück als Schablone gerade durchschieben/bohren.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#6
Darf man fragen, wie alt Du bist?
Solange Du unter 70/80 bist, würde ich sagen, kauf Dir einfach das passende Werkzeug zu Deinen Projekten. Du hast noch ein paar Jahrzehnte Basteln/Bauen/Konstruieren vor Dir.
Ich verfahre bis jetzt so und habs noch nie bereut. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass vieles an Werkzeug erst recht gebraucht wird, wenn man es hat. Falls ihr versteht was ich meine. Man ist flexibler in der Planung und schneller in der Umsetzung, einfach, weil man sich nicht mehr erst den Kopf zerbrechen muss, wie setze ich das um. Einfach auch ein bisschen die Zukunft im Blick behalten
Auf der anderen Seite kostet ein 11er Holzbohrer auch nicht die Welt und ist in jedem Baumarkt zu bekommen.
  Zitieren
 
#7
Natürlich könnte man alle Fragen mit "kauf dir halt das richtige ...." beantworten!? Wink
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#8
Seht es mir bitte nicht als Arroganz oder Ignoranz an, wenn ich öfter zum Kauf rate. Sondern einfach als das was es ist, Lebenserfahrung. Ich habe selber Zeiten hinter mir, in denen ich 4km zu Fuß drei Läden abgeklappert habe, weil in einem die Spaghetti und im anderen die Milch 5 Pfennig billiger war.
  Zitieren
 
#9
Hier ging es doch aber um eine gezielte Frage zur Umsetzung, wessen er zur Verfügung hat.


Und ein Problem von zu wenig Geld, hatte sicher jeder mal .... Wink
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#10
(26.08.2017, 23:23)X5-599 schrieb: ... bräuchte ich wohl ein extra Lager für den ganzen Müll den ich einmal und nie wieder brauche

Big Grin Big Grin  Wie wahr, wie wahr ... Thumbs Up . Da ich derzeit meine "Müllhalde" = Werkstatt aufräume, finde ich zuhauf Sachen, die ich mal in guten Zeiten "angehäuft" habe. Gesehen – gekauft – weggepackt. Junge, Junge, wie bescheuert muss ich gewesen sein ... Shy 

Wolfgang
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste