Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie sieht mit der Quallität der Fräser von ENT aus?
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Hallo,

das mit den nicht auszuwechselnden Kugellagern halte ich für ein Gerücht.
Zumindest bekommt man die z.B. hier https://www.systemshop24.de/navi.php?suc...3848492976
als Ersatzteil.
Habe meine letzten Fräser auch in diesem Shop gekauft. Finde ihn relativ günstig.

VG
Jörg
  Zitieren
 
#3
(17.11.2017, 14:18)ChristianL schrieb: ..... Frage ist aber auch, wieviele hundert Meter wirst du fräsen, dass sich der "Vorteil" auswirken könnte. ....

Stimmt, man sollte sich wirklich fragen, wie intensiv der/die Fräser genutzt werden sollen. Ich habe über die Jahre wirklich viel mit der Fräse und bestimmten Fräsern gearbeitet, aber eine Notwendigkeit des Kaufes von Fräsern mit Wendeplatten habe ich bisher noch nicht gesehen. Meine Fräser bewegen sich im unteren Preissegment, und wenn wirklich mal einer – meist durch meine Unachtsamkeit – das Zeitliche segnete, dann wurde einer neu zugekauft. War aber sehr selten ...

Es sei denn, man legt Wert darauf, sagen zu können, MEINER ist von ENT (oder anderen Markenherstellern), ohne den Qualitätsvorteil wirklich ausreizen zu können  ...

Wolfgang
  Zitieren
 
#4
Bitte klärt mich doch mal auf. ENT ist doch ein Großhandelsunternehmen ... Produzieren die selbst oder verkaufen die Qualitätswerkzeuge aus verschiedenen Betrieben, die dann ENT draufpappen!? Ist das manchmal auch Ware, die in China – unter hohen Qualitätsstandards – produziert wird? Weiß das jemand?

Ich möchte nicht falsch verstanden werden: Wer sich das leisten kann und auf Markenware steht, soll sein Hobby mit Werkzeug hoher Qualität ausüben. Da habe ich kein Problem damit. Wer aber andere Prioritäten setzen muss (oder will), dessen Entscheidungen für  eine andere Qualität (kostengünstig) sollten ohne Häme oder Herablassung akzeptiert werden. Dann kommen wir gut miteinander klar. Das Endergebnis eines Projektes ist eh nicht nur vom Werkzeug abhängig. Wer keine Ahnung hat, wird auch mit teurem Qualitätswerkzeug nichts gescheites auf die Beine stellen, mal drastisch formuliert.

Es gibt doch nicht unendlich viele Werkzeugschmieden in Europa. Deshalb denke ich, dass das, was die verschiedensten Händler hier unter verschiedensten Labels vertreiben, durchaus aus einem Werk kommen kann. Nur mit jeweils einem anderen Aufdruck versehen.

Wenn ich es mir leisten könnte und wöllte, würde ich mal einen ENT-Fräser parallel zu meinen Billig-Fräsern malträtieren. Aber unter identischen Bedingungen, d.h., auch mal durch paar Nägel ballern, weil ich die im Altholz übersehen habe. Oder mal rasch in den Schraubstock gefräst, weil ich das Werkstück zu tief eingespannt habe. DANACH könnte ich ehrlichen Herzens sagen: ENT-Fräser sind definitiv besser, wenn sie das genau so gut/schlecht überstehen, wie meine Fräser aus dem Niedrigpreis-Sektor ...

Wolfgang
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste