Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 1 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Willis Werkstatt
#1
Hallo,
nachdem meine kleine Werkstatt fast fertig ist, möchte ich sie, wie schon erwähnt, auch einmal vorstellen.
Sie hat die Maße von 3,95 x 3,40 Meter und 2 kl. Fenster. Eine konstante Temperatur wird aufgrund durchlaufender
Heizungsrohre auf 17 Grad gehalten, recht angenehm.
An der einen Wandseite steht zur Zeit eine Werkbank mit Dekupiersäge, hier wird noch umgebaut.
   
Daneben ist eine Ecke für evtl. anfallende Metallarbeiten, auch das wird noch umgestaltet. Die Hängeschränke
aus Restholz werden durch Buchenelemente ersetzt. Deren Funktion aber bleibt, Erstehilfekasten und Bücher sowie
Musikanlage.
   
Dann die FC Wand ums Eck, darunter entsprechende Werkbänke bzw. Ablagen. Die Tischbohrmaschine kann mit 2 
Kreuzgriffschrauben bei Bedarf schnell demontiert werden.
   
In die eine Fläche ist die Fräse integriert, der Anschlag, mit Kärcherabsaugung und mehrfach verstellbar. 
   
Auch hier, wie hinter allen Maschinen,  FC Leisten, so kann ich bei Bedarf die notwendigen Werkzeuge usw. einhängen. 
Neben der Fräse ein langer Winkelanschlag, er kann den Fräsanschlag unterstützen oder ist dienlich bei Leimarbeiten.
   
   
Am Ende dann der Zwingenwagen, beidseitig hängen hier ca. 30 Zwingen aller Längen und Arten. Ihn kann ich bei Fräsarbeiten
von längeren Teilen herausziehen.
   
Direkt daneben eine kleine Schleifecke.
   
Daran schließt der Platten bzw. Holzwagen an, in ihm kann ich gut Ordnung mit den Holzteilen halten. 
   
An einer Seite noch ein Leistenkasten für den Modellbau usw.
   
In der Mitte steht der gerade umgebaute Montagetisch mit integrierter Kreissäge. Er hat praktischer Weise die gleiche Höhe wie
die umlaufenden Ablagen. Zwischen Tisch und Säge ist bewusst ein Zwischenraum, hier kann ich mit der Handkreissäge und
Führungsschinen gut Platten kürzen oder auch mal mit der Handfräse arbeiten. An den Führungsschlitte habe ich auch gedacht.
   
Unter dem Tisch gibt es Schubladen, ein Türelement und einen Auszug, der alles was durch die fällt sammelt.
   
Rundherum lagern hier weitere Handmaschinen drin. Der ganze Schrank wird noch ein wenig verkleidet, die OSB Platten sind 
optisch nicht so meins, darum sind die FC Wände auch schon zum grö§teb Teil gestrichen

Um den Tisch, 200/ 95 cm bleibt mir ein Gang von gut 80cm, für mich völlig ausreichend, am Plattenwagen etwas weniger.
   
Als nächstes Projekt stehen rrstmal die noch zu tätigen Verbesserungen an, die Hängeschränke mit der Flachdübelfräse zu 
bauen, da freue ich mich schon drauf. So, das wars rrstmal, ich muss jetzt wieder runter und weiter planen.

Gruß
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Thumbs Up 
Sehr gut gemacht! Thumbs Up Thumbs Up Thumbs Up

Man wundert sich doch immer wieder, was auf kleinem Raum alles möglich und unterzubringen ist!

Weiter so!
  Zitieren
 
#3
Schöne Werkstatt. Da ist auch die eine oder andere Anregung für mich dabei Thumbs Up
Gruß,
Michael

......denn das Kind im Manne stirbt nie.......


YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#4
Hallo ihr zwei,
danke für eure Kommentare.
Ja, ein wenig klein ist es schon, das hat aber auch den Vorteil, dass man nichts rumliegen lässt
oder allen möglichen Kram ansammelt. Aber auch größere Objekte lassen sich aufgrund
umlaufend gleicher Höhe gut realisieren.
Lediglich bei der Ecke der Dekupiersägenecke bin ich noch unschlüssig. Hier überlege ich eine
Tischhöhe, entweder in Sitzhöhe, dann wäre der Tisch auch für Lötarbeiten oder zum anfertigen
von Skizzen und Modellbau usw. gut. Oder doch auf Stehhöhe, vielleicht hat ja hier schon jemand
Erfahrung damit. Jetzt warte ich erstmal auf meinen Tischlerschraubstock, er kommt in den
Montagetisch eingebaut.
Ein Bankknecht wird dann ein komfortableres Arbeiten unterstützen.
@Mixbambullis , freut mich, dass ich Dir damit Anregungen gegben konnte, bei Fragen immer her damit.

Gruß
  Zitieren
 
#5
Willi, ich schließe mich den beiden "Vorrednern" gerne an. Eine saubere, durchdachte Sache! Ich finde, eine kleine Werkstatt kompakt einzurichten ist eine viel größere Herausforderung an den Bastler, als seine Werkzeuge/Maschinen etc. in einem großen Raum unterzubringen.

Dann noch viele schöne Projekte in Deiner schnuckligen Werkstatt.
Wolfgang
  Zitieren
 
#6
Hallo Wolfgang,
danke. Ja, je kleiner desto kürzere Wege gibt es auch.
Platz für Werkzeuge gibt es noch genügend in den Unterschränken.
Lediglich für größere Maschinen ist der Platz verbraucht.
Aber die benötige ich nicht unbedingt, viele Dinge kann man auch
händisch oder mit kleinen Maschinen erledigen.
Wenn ich wieder etwas fertig gestellt habe werde ich es hier vorstellen.

Gruß
  Zitieren
 
#7
Hallo,
unter meine Werkbank habe ich mir Schubladen gebaut.
Zugeschnitten aus OSB Platten, Boden eingefräst, SO-Techschinen
eingebaut und die Blenden mit Buchensperrholz verkleidet.

Vorher
   
Nachher
   
Unter einer weiteren Arbeitsplatte habe ich ebenfalls Schubladen
genauso eingebaut. Auch hier mit Buchensperrholz verkleidet.

Vorher
   
Nachher
   
Bei allen Schubkästen habe ich mir die Griffe selber gebaut.
Ein paar Fittinge aus Kupfer und ein Buchenrundstab, passend geschliffen,
angeschraubt, fertig. Ich mag sie leiden und sie sind recht handlich.

Griffe
   
4 weitere Schubladen werden noch folgen, dann ist das Thema abgeschlossen.
Wenn es weitere Neuigkeiten gibt werde ich berichten.

Gruß
  Zitieren
 
#8
Hi,
eine saubere Arbeit!!
Die Griffe gefallen mir gut.

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#9
Klasse, Willi, kein Staub mehr in den Schränken, alles schnell griffbereit, und gut sieht es auch noch aus. Die Idee mit den Fittings hat mir bei Mixbambullis schon gefallen. Deine Lösung gefällt mir aber auch.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#10
Moin Willi,

schicke Werkstatt hast Du da. Die Kiste Bier im Zwingenwagen steht da bestimmt nur, um einen tiefen Schwerpunkt zu ereichen, oder? Alkohol in der Werkstatt ist doch tabu. Oder ist das alkoholfreies Bier? Tongue 

Mir gefallen übrigens Deine Schubladengriffe richtig gut. Die haben das besondere Etwas. Thumbs Up 

Gruß Don
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste