Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zauberstab
#1
                                            Am Osterwochenende war der Enkel aus Köln zu Besuch in Rimpar. Jakob ist ein Begeisteter Bastler und mit Opa in den Werkraum zu gehen ist das höchste der Gefühle. Besonders die Drechselmaschine hat es ihn angetan. Jetzt nicht erschrecken, der Kleine darf noch nicht ohne Opas führende Hand an das Werkzeug und eine gründliche Einführung in die Maschine hat er auch bekommen.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Servus Horst,

das sieht so aus, als hättet ihr jede Menge Spaß gehabt. So soll es sein. Richtiges heranführren an den Gebrauch der Maschinen ist wichtig - und wer ist dafür besser geeigenet als Opa, der ohne Zeitdruck mit den Kurzen wekelt?

Erlaube mir zwei Anmerkungen zu Bild 4: Beim Schleifen ist die Werkzeugauflage ziemlich kritisch, da kommen die kleinen Finger schnell mal zchwischen Werkstück und Auflage. Oder hat deine Jet eine Umkehr der Drehrichtung?

Für das Schleifen auf der drehenden Bank ist eine Staubabsaugung mehr als vorteilhaft. Das geht auch relativ einfach:
Ein HT-Rohr-Reduzierstück 100/50 mm als Trichter schwenkbar hinter der Maschine montiert und an die Absauganlage angeschlossen bringt erstaunlich viel. Ich habe es mmal mit einem Stück lackiertem Besenstiel ausprobiert. Es war erstaunlich wenig blauer Staub in der Werkstatt und entsprechend viel im Abscheider.

Aber egal, Hauptsache ihr hattet eine schöne Zeit. Für alle die mal neugierig sind, was Kinder/Jugendliche schon alles können, ist der YoutubeKanal "Der kleine drechsler" sicher interessant und verblüffend zugleich.

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#3
Hi HorstH
supercoole Aktion!!
junger Zauberer in Action

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#4
(03.04.2018, 11:58)Christian Neumann schrieb: Servus Horst,

das sieht so aus, als hättet ihr jede Menge Spaß gehabt. So soll es sein. Richtiges heranführren an den Gebrauch der Maschinen ist wichtig - und wer ist dafür besser geeigenet als Opa, der ohne Zeitdruck mit den Kurzen wekelt?

Erlaube mir zwei Anmerkungen zu Bild 4: Beim Schleifen ist die Werkzeugauflage ziemlich kritisch, da kommen die kleinen Finger schnell mal zchwischen Werkstück und Auflage. Oder hat deine Jet eine Umkehr der Drehrichtung?

Für das Schleifen auf der drehenden Bank ist eine Staubabsaugung mehr als vorteilhaft. Das geht auch relativ einfach:
Ein HT-Rohr-Reduzierstück 100/50 mm als Trichter schwenkbar hinter der Maschine montiert und an die Absauganlage angeschlossen bringt erstaunlich viel. Ich habe es mmal mit einem Stück lackiertem Besenstiel ausprobiert. Es war erstaunlich wenig blauer Staub in der Werkstatt und entsprechend viel im Abscheider.

Aber egal, Hauptsache ihr hattet eine schöne Zeit. Für alle die mal neugierig sind, was Kinder/Jugendliche schon alles können, ist der YoutubeKanal  "Der kleine drechsler" sicher interessant und verblüffend zugleich.

LG
Du hast recht Christian, das war so nicht geplant. Man kann echt nicht genug aufpassen. Ein paar Sekunden nicht hingeschaut, mit dem Handy fotografiert und schon ist das Malheur perfekt. Danke für den Hinweis.
  Zitieren
 
#5
Hallo,
gerade so kleine Projekte finde ich immer wieder gut.
Einen Schrank oder Regal zusammen bauen ist nicht weiter wild.
Aber bei den kleinen Dingen ist häufig mehr Kravität gefragt.
Schön, so seine Enkelkinder zu begeistern und sie spielend
an das werkeln heran zu führen. Weiter so, ist ein schönes Teil geworden.

Gruß
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste