Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zeigt her Eure Werke...
Liebe Freunde des fliegenden Holzspanes, hat jemand von Euch die Drechseleisen der Firma Narex in Gebrauch? Ich will mir ein paar Eisen zulegen und möchte nicht gleich Unsummen ausgeben. Mir ist schon klar dass die Eisen von Sorby und Crown bestimmt Welten besser sind aber wenn ich eine positive Rückmeldungen bekomme begnüge ich mich erstmal mit der Preisgünstigeren Variante. Besser als meine Baumarkteisen dürften sie allemal sein.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
Hallo Horst, 
 
Schau mal bei Heiko Rech im Blog.
Da gibt es auch Berichte zu Alternativen.
 
Servus Andreas
  Zitieren
 
(31.12.2018, 13:23)Bastelhorst schrieb: Liebe Freunde des fliegenden Holzspanes, hat jemand von Euch die Drechseleisen der Firma Narex in Gebrauch? Ich will mir ein paar Eisen zulegen und möchte nicht gleich Unsummen ausgeben. Mir ist schon klar dass die Eisen von Sorby und Crown bestimmt Welten besser sind aber wenn ich eine positive Rückmeldungen bekomme begnüge ich mich erstmal mit der Preisgünstigeren Variante. Besser als meine Baumarkteisen dürften sie allemal sein.

Ich hab zwar keine Drechseleisen von Narex aber Stemmeisen der Serie "WOOD LINE PLUS" und bin mit der Verarbeitung, dem Stahl und der Standzeit sehr zu frieden. Ich hab auch zum vergleich Stemmeisen von Kirschen und sehe beim arbeiten und schärfen keinen Unterschied. Vielleicht hilft das auch weiter, aber Heiko Rech ist auch ein guter Tipp.
  Zitieren
 
Moin,

hier nun mein nächstes Dechselprojekt (gerade fertiggestellt). Mein lieber Freund Disaster hat sich eine Drehbank gegönnt und wollte was haben, um die Spindelaufnahmen zu reinigen. Also hat er bei mir zwei (wie soll ich sie nennen?) Spindelaufnahmereiniger in Auftrag gegeben (Zeichnung hat er gleich mitgeliefert). Es sollten je ein Griff mit Morsekegel MK3 und MK2 sein. Beide sind vom Durchmesser etwas kleiner da noch eine Auflage aus Leinen daraf muß um die Aufnahmen schön sauber zu kriegen.


   
Hier ist das Ergebnis. Die Kegel habe ich nicht behandelt, die Griffe sind mit Kamelienöl eingerieben worden.

Gruß Don
  Zitieren
 
Schön geworden, Don. Und so soll das unter Freunden sein. Du drechselst für Disi Holz und Disi dreht für dich Metall.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
(06.01.2019, 15:16)Das Holzwollschnitzelwerk schrieb: Disi dreht für dich Metall.

So ist das, er hat mir schon was gedreht.

Gruß Don
  Zitieren
 
Grüß Euch,
diesmal ist es ein Penholder für den Schreibtisch geworden. Wer aber ein wenig meine Werke beobachtet hat, der weiß, daß einfach und gerade mir viel zu langweilig ist. Es sollte was mit Drill werden.  Dieses Stück Birke, D= 11 cm, Höhe = 12 ist genau das, was ich brauche.
   
Erst mal rund machen. Dabei habe ich festgestellt, daß die Birke schon ziemlich morsch ist, also habe ich erst mal mit CA-Kleber superflüssig stabilisiert. Während der trocknet eine 30°-Schablone auf Pappe aufgezeichnet und ausgeschnitten.
        Ich habe drei Achsen gewählt, Abstand zum Zentrum 11,5 cm, 120°. Die Achpunkte mit einem Zirkel durchgestochen, aber vorher mit Hilfe der Werkzeugauflage eine Refernzlinie auf den Zylinger gezeichnet.
   
Oben und unten noch eine Tiefen-referenz angezeichnet, hier 10 mm, und dann ging der Spaß los. Vorn Achse A, hinten Achse B einspannen und bei ordentlich Geeiere versuchen einen glatten Schnitt zu machen. Big Grin Big Grin
   
Gleich bis Körnung 400 geschliffen und dann witer zur nächsten Achse (vorne B hinten C)
    .
Nach der dritten Achse ist außen fertig und es geht ans Aushöhlen. 
    Ich geb zu, ich hab geschummelt und mit einem 50er Forstner vorgebohrt Sad
   
Nach der Oberflächenbehandlung mit Schleifgrund und Bienenwachs/Walnußöl steht er da, der Penholder. Fast dreieckig und mit "Twist".
                   
Mir gefällts, Frau will auch einen Angel 

LG
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
Tolle Idee, tolles Holz, toller Handwerker, toller Stiftbecher, tolle Bilder, tolle Dokumentation. Einfach toll.

Ach ja, was muss Silikon erst alles können. Tongue
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
Der Christian, haut mal wieder einen raus. Thumbs Up Der Becher sieht klasse aus. Die Form hat das gewisse Etwas, das gestockte Holz ist sowieso ein echter Hingucker und Deine Doku vorbildlich. Da lernt man gerne dazu.
  Zitieren
 
Geile Sache! Sieht echt super aus und ist mal etwas nicht Rundes aus der Drechselecke.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste