Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zeitschaltuhr und Drehzahlregler für 12v Gebläse
#11
Wenn der Motor mehr braucht als das Zeitrelais direkt schalten kann, muss ein Relais dazwischen, die gibts für hohe Ströme.

Es gibt Sicherungshalter für "fliegende Verdrahtungen", fliegend weil die Sicherung nicht fest irgendwo ist, sondern lose im Kabel hängt, das wäre so einer Sicherungshalter Oder man nimmt gleich einen solchen Sicherungskasten, da kann man unterschiedliche Stromkreise absichern und hat für spätere Erweiterungen Platz Kfz Sicherungshalter

Genau, wenn du mit den Leitungen vom Schalter in den PWM-Regler und nicht direkt auf den Motor gehst, regelst du immer die Drehzahl.

Zu bedenken ist noch ob das Zeitrelais ohne Spannung die Einstellungen behält. Das müsste man rausfinden und gegebenenfalls ein anderes nehmen. Sonst müsste man es mit Dauerstrom versorgen und das macht irgendwann die Batterie leer wenn es zu lange steht.
Zitat:Der Mensch hat durch das Internet den Zugang zum gesamten Wissen der Menschheit. - Und was macht er? Er lädt sich illegal Spiele herunter und schaut Katzen-Videos auf Youtube.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#12
Hört sich sehr gut an , danke !
Ein sicherungskasten ist ideal , da kann ich auch alle anderen Verbrauchen drüber laufen lassen.

Hab gerade mal geschaut, die 10A von dem Zeit Relais, welches du mir geschickt hast reichen .
 Mein Gebläse verbraucht nicht mehr als 100 W bei 12v . 

Ich setz mich mal hin und such mir die Komponenten zusammen .

Schöne Grüße
  Zitieren
 
#13
Ich habe jetzt alle Komponenten zusammen und zeichne gerade den von Dir vorgeschlagenen Aufbau auf .

Jetzt hab ich nur eine Frage :

Bei mir sieht es so aus , dass 2 Kabel vom Schalter, sowie 2 Kabel vom Zeitrelais  in den PWM gehen.

Mein PWM hat allerdings nur Platz für 2 Kabel als Eingang.

Kann ich doppelt belegen oder gibt es eine Art Weiche , oder brauche ich 2 PWMs ?

Danke schonmal für Deine Antwort, hoffe ich stell mich grad nicht doof an Smile

Schöne Grüße


Hier die Zeichnung


P.s. habe gelesen, dass ein Kabelquerschnitt von 2,5mm2 okay sein müsste . 
Das längste Kabel (von Batterie zur Sicherung) ist max. 2m lang. Alle anderen Bauteile sind nah beieinander.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#14
(14.08.2022, 10:25)coke_fridger schrieb: PWM für die Drehzahl ist das Mittel der Wahl, Regelung über Spannung macht man heutzutage nicht mehr.
Wenn die Einschaltdauer (duty-cycle) vom Motor 25 % beträgt, er also 25 % der Zeit ein- und 75 % ausgeschalten ist, dann verbraucht er auch nur 25 % vom normalen Strom.
Allerdings hat eine Regelung immer einen geringen Eigenstromverbrauch.

Für die Zeitsteuerung gibt es Multifunktionsrelais, da kannst du die Ausschalt- und Einschaltzeit festlegen und es schaltet dann immer ein und aus, z.B. 12V Zeitrelais
Vom Aufbau würde ich einen Stromabzweig mit Sicherung machen, dann einen Kipp- oder Knebelschalter EIN-AUS-EIN. In einer ein-Stellung bestromst du den PWM-Regler und Motor direkt und dauerhaft, mit der anderen ein-Stellung gehst du vorher über das Zeitrelais.

Hab gestern noch eine Frage an Dich gehabt… direkt hier oben drüber .
  Zitieren
 
#15
Joa, passt soweit. Der doppelte Anschluss am PWM, also einmal plus vom Schalter direkt und einmal plus vom Zeitrelais macht nichts aus. Zum einen ist es das gleiche Potential, es ist also keine unterschiedliche Spannungshöhe oder Spannungen aus zwei unterschiedlichen Quellen. Zum anderen wird durch das Relais im Zeitrelais und durch den Schalter selbst der jeweils inaktive Strompfad unterbrochen, es gibt also keine Schleife oder Rückkopplung.

2,5 mm² klingt gut, ich verlasse mich da aber ehrlich gesagt auch auf Einträge im Netz ^^
Zitat:Der Mensch hat durch das Internet den Zugang zum gesamten Wissen der Menschheit. - Und was macht er? Er lädt sich illegal Spiele herunter und schaut Katzen-Videos auf Youtube.
  Zitieren
 
#16
(27.08.2022, 21:21)coke_fridger schrieb: Perfekt , so mach ich das .

Vielen Dank nochmal !
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste