Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zirbenholz Babywiege
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
(24.01.2018, 20:21)abu264 schrieb: Wie bindet ihr eigentlich Bilder in Threads ein? Feedback erwünscht

Grüße
Alf

Ganz einfach: Du musst unten in Deinem Post auf Neues Attachment: Datei wählen klicken, das Foto auswählen und dann auf Attachment hinzufügen klicken Wink
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#3
Oftmals sind die Dinge einfacher, als sie zuerst erscheinen Wink
Gruß,
Michael

....Meine Spardose....

YouTube: Mixbambullis
Instagram: Mixbambullis
  Zitieren
 
#4
Nur mal nebenbei: Die Wiege ist super. Thumbs Up
Moin
    Klaus Wink

Denken ist die schwierigste Arbeit, deshalb machen es so wenige.
Henry Ford
  Zitieren
 
#5
Eine echt schöne Wiege und ein echt süsses Würmchen was Du da produziert hast und ein herzlichen
Glückwunsch Nachträglich für deinen Nachwuchs. Smile
Meine Projekte  Smile

Umbau 1 MFT/Kapp T./French C
Umbau 2 Filter/Bohr T. / Absaug.
PTS10



  Zitieren
 
#6
Auch wenn ich diese ewig gleichen Begriffe wie ,,Würmchen", ,,süß" und ,,ach wie niedlich" bei Babys nicht teile: Ich glaube, Alf hat nur die Wiege produziert, das Kind ist seine Enkelin! Laught
  Zitieren
 
#7
In der Wiege können noch die nachfolgenden Generationen gut behütet liegen. Ein Erbstück der besonderen Art. Gut gemacht Thumbs Up
  Zitieren
 
#8
Ein kleiner Tipp zur Holzauswahl des Beißrings. Vor 5 Monaten kam Enkel Nr.3 zur Welt und braucht jetzt auch eine Kauhilfe oder wie es neudeutsch heißt einen Greifling. Ich hab mich mal schlau gemacht und erfahren das Birke oder Ahorn das beste Holz dafür ist. Zum einen haben diese Hölzer eine hohe Antibakterielle Wirkung und zu hart soll das Holz auch nicht sein. Viel Spaß und Freude mit der Kleinen und nimm sie rechtzeitig mit in die Werkstatt.
  Zitieren
 
#9
(25.01.2018, 12:22)Stengro schrieb: Bitte Leute kein Halbwissen, wenn Ihr Hölzer empfehlt.

Bitte beseitige mein "Halbwissen", indem Du mal schreibst, welche (schädlichen) Inhaltsstoffe die beiden genannten Holzsorten haben, was die Verwendung für Kinderspielzeug betrifft ...

Wolfgang
  Zitieren
 
#10
@ Stengro. Mir kommt dieses Wort "Halbwissen" im Forum ein bisschen zu oft vor. Gleichzeitig wird damit vermittelt "Du hast keine oder wenig Ahnung". Von den Stäuben mal abgesehen ist manches Holz halt nicht geeignet. Ich hab doch nicht umsonst stundenlang vor dem PC gesessen und mich über das Thema informiert. Zum einen weil mir das Wohlergehen meines Enkels am Herzen liegt zum anderen weil ich gerne dazulerne. Ergebnis meiner Recherche, Eiche ist zu gerbsäurehaltig, Flieder ist sehr bedenklich und Ziergehölz sollte keinesfalls verwendet werden. Es können (gut) verwendet werden, Buche, Esche, Ahorn, Obstbaumholz. Natürlich aus ökologischer Waldwirtschaft, da wird der Baum nachts um 24.00 Uhr gestreichelt bevor er gefällt wird. Wink
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste