Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zwingen für den Multifunktionstisch
#1
   
   
hallo Bastelfreunde
ich hatte da mal wieder eine Idee für meine Werkstatt. Da Zwingen für den Multifunktionstisch nicht so billig sind, hab ich meine alten Zwingen etwas umgebaut. Die obere Klemmbacke entfernt und dafür ein Stück gebogenes Rundeisen angeschweißt. Paßt super und hält bombenfest und wieder ein paar Euronen gespart.
Die zweite Idee für meinen Multifunktionstisch Werkstücke seitlich einzuspannen war, meine stufenlosen Zwingen mit einer zweiten Funktion zu versehen und das kam dabei heraus.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
vollkommen problemlos mit dem schweißen

die Zwingen gibt es zur Zeit bei Norma
  Zitieren
 
#3
Sehr gute Idee!!!
Und je näher du die Einhandzwinge am Werkstück positionierst, desto besser hält es!

Echt klasse!
Grüße Christian



>> Berechnungshilfe und Vorlagen <<


Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford
  Zitieren
 
#4
Super Idee!

Hast Du einen Link zu den Normazwingen? Finde nur ein abgelaufenes Angebot aus September.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#5
(10.02.2017, 08:06)bonsaijogi schrieb: Die Schnellspannzwingen sind prima für das Geld, die gibt ... gab es auch im Lidl-Online Shop, bis ich wohl den Rest aufgekauft hab Smile

Tipp: mal nach Mannesmann Schnellspannzwingen googeln
Laught Laught Laught 

Werde den Mannesmann heute Abend mal bemühen. Danke!
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#6
Bug 
(10.02.2017, 07:53)janus38 schrieb: Super Idee!

Hast Du einen Link zu den Normazwingen? Finde nur ein abgelaufenes Angebot aus September.

die bekommst du auch ganz billig bei phillips
  Zitieren
 
#7
(10.02.2017, 07:53)janus38 schrieb: Super Idee!

Hast Du einen Link zu den Normazwingen? Finde nur ein abgelaufenes Angebot aus September.

hab sie heute bei norma gesehen...2 Stück für5,99 oder6,99
  Zitieren
 
#8
Dann werde ich da nochmal schauen. Hab mir mehrere Sammlungen von Zwingen mal bei Ebay für kleines Geld geschossen, da sind immer brauchbare dabei - der Rest geht zum Schweißen und danach auf den Schrott.

Allerdings waren naturgemäß nie Zwingen in 60, 80, 100 oder mehr Zentimetern dabei. Klar.
Vorsicht ist keine Feigheit, und Leichtsinn kein Mut!

Ich hab auch schon Fehler gemacht. Das passiert jedem mal. Wichtig ist, dass man daraus lernt!
...und Zeugen beseitigt ...und umzieht!
  Zitieren
 
#9
Ich kann nicht verstehen warum man Schraubzwingen in Löcher stecken will.
Auf der Bank auf der ich spanne nutze ich sogenannte Holdfasts von Gramercy Tools, dass geht viel schneller.
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#10
(12.02.2017, 23:49)MartinG schrieb: Ich kann nicht verstehen warum man Schraubzwingen in Löcher stecken will.
Auf der Bank auf der ich spanne nutze ich sogenannte Holdfasts von Gramercy Tools, dass geht viel schneller.

das mag zwar schneller gehen, aber dann hätt ich sie ja kaufen müssen. So hab ich den Altbestand nur etwas umgebaut. Aber jetzt meine Frage, kannst du mit diesen Zwingen genau so stark Werkstücke anziehen ohne die Löcher zu Beschädigen, denn ich schätze das Diese Zwingen sich durch das verkanten halten welches ich mit den Normalzwingen nicht habe
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste