Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zyklonabsaugung funktioniert nicht
#11
Auch ich bin gerade dabei Mir eine SDpan- und Staubabsaugung mit einem Zyklon zu bauen. Ich habe nicht den Mut die Rohre so hoch zu verlegen. Wir hier schon geschrieben wurde schluckt das Span und Staub so weit hochsaugen zu müssen schon einen gehörigen Teil der Saugleistung.

Einen Vorlauf für frm Staubsauger habe ich nicht vorgesehen. Von dem Moment wo ich eine Maschine einschalte bis zu drn Moment wo es Staub und Späne erzeugt ist doch schon vom Einsatz her gegeben.

Wo ich noch gerne etwas besser machen möchte ist es die Sperren automatisch richtig zu setzen. Wenn ich die Absauganlage nutze dann wird die Saugleistung ausschliesslich für das gewählte Gerät genutzt. Ich muss also einen Ablauf haben bei welchem alle Sperren zu nicht gentzten Geräten zu sind. Möchte ich dann mit der Tischkreissäge z,B. arbeiten, dann öffne ich die Sperren zwischen dem Zyklon und dem Gerät. Dabei bin ich bemüht die Sperren so in dem System zu platzieren, das ein flüssiger Luftstron zu dem Gerät vorliegt. Das ist bei Abzweigen von Bedeutung für mich.

Für den Nachlauf habe ich mir die Beschreibung zu einem Youtube Video gehlt. Das Sytem definiert einen Steckplatz als Master und alle anderen als Slave. So wird der Masteranschluss frei geschaltet wenn ich ein Gerät an den Slave.Anschlüssen einscchalte. Ein Dort genannten Bauteil schaltet den MasterAnschluss. also den Zyklon-Staubsauger mit einer einstellbaren Verzögerung.Die Verzögerungszeit des Nachlaufd soll sicher stellen, dass alle Späne und Staub in den Zyklon gekommen sind.

Im Augenblich lerne ich gerade die Verwendung meines 3D Druckers mit welchen ich die diversen Adapter und Weichen erstelle. Da ist schon einiges zu lernen Um ein Objekt zu entwickeln, in OpenScad und in Fusion 360, aber auch die Einstellungen am Slicer, ich verwende Cura, aktuell in der Version 5.1.

Aber so wichtig wie die Absauganlage ist es auch an den diversen Geräten dafür zu sorgen, dass Staub und Späne auch tatsächlich in der Absauganlage landen.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#12
haben wir den Kollegen mit der Masse an Fachkunde jetzt erschlagen oder kommt da noch was?
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#13
(31.07.2022, 17:51)Hellmut1956 schrieb: Im Augenblich lerne ich gerade die Verwendung meines 3D Druckers mit welchen ich die diversen Adapter und Weichen erstelle. Da ist schon einiges zu lernen Um ein Objekt zu entwickeln, in OpenScad und in Fusion 360, aber auch die Einstellungen am Slicer, ich verwende Cura, aktuell in der Version 5.1.

Hallo Helmut,

ich versuche weg von Fusion 360 zu kommen und auf Solid Edge (kostenlose Community Edition 2022) umzusteigen. Prinzipiell ist Fusion 360 eine super Software. Die kommerzielle Version von Fusion 360 ist aber so teuer, dass sie für Hoppyanwender wie mich nicht erschwinglich ist. Ich wäre durchaus bereit eine gewisse Summe zu bezahlen aber das Abomodell von Autodesk ist einfach zu teuer. Momentan arbeite ich an einem neuen Parallelanschlag für meine Oberfräse (habe heute recht viel daran gemacht). Die 3d-Teile für den Drucker mache ich noch komplett in Fusion. Das nächste Projekt plane ich in Solid Edge zu realisieren. Mit FreeCAD komme ich überhaupt nicht klar. Habe die Software gar nicht mehr auf meinem Rechner. OpenSCAD wie du es machst, wäre gar nichts für mich. Ich arbeite lieber mit einer grafischen Oberfläche.

Vorteile/Nachteile Fusion 360 zu Solid Edge die ich festgestellt habe:

F360 ist sehr intuitiv von der Bedienung her. SE braucht viel mehr Einarbeitungszeit und erschließt sich einem nicht so schnell. Ich fand es hat sogar einen gewissen Fustrationsfaktor, wenn man von Fusion kommt.

F360 hat den einfacheren Skizzer aber nicht den Umfangreicheren. Prinzipiell ist der Skizzer in F360 aber extrem gut. SE steht dem eigentlich in nichts nach, wenn man sich damit beschäftigt.

Kein Cloudzwang in SE. Das ist leider in F360 nicht so und stört mich persönlich sehr, auch wenn ich nichts zu verbergen habe.

Unbegrenzte Anzahl von bearbeitbaren Dateien in SE. In F360 ist es ja seit einem Update auf 10 beschränkt. Das stellt zwar kein größeres Problem dar, da man ja Projekte als Schreibgeschützt kennzeichnen kann und der Slot dadurch wieder frei wird, nervig ist es aber schon.

Speziell für 3D-Druck bietet SE ein paar nette Tools. Die hat F360 nicht an Bord. Z.B kann man Modelle auf Wandstärke untersuchen lassen, was sehr nützlich sein kann um Fehler von zu dünnen Wänden zu finden.

Diese obernervige jährliche Bestätigung des Accounts von F360. Welcher Hirnbachl hat sich das ausgedacht?!?. SE kannst du drei Jahre lang kostenlos nutzen. Einmal registriert und gut ist.

In F360 gibt es nur sequenzielles konstruieren. Das wurde in diversen Foren schon oft zurecht kritisiert. In SE kann man neben sequenziell auch kontinuierlich konstruieren, was einige Vorteile bietet. Kommt drauf an, was einem besser gefällt von der Vorgehensweise.

Extrem beschränktes Tool zum erstellen von Zeichnungen in F360 in der kostenlosen Version. Das ist der Hauptgrund, warum ich weg möchte von F360, da ich meine Möbel immer erst im Rechner Plane und daraus Zeichnungen erstelle.

Die Benutzerparameter in F360 sind eine super Sache - muss ich zugeben. Ich verwende sie eigentlich immer und würde dir Empfehlen das auch zu tun, da eine Änderung der Konstruktion zum Kinderspiel wird. In SE gibt es die Variablen. Noch steige ich aber nicht ganz durch, was man da machen kann. Aber da komme ich noch dahinter.

Die Timeline in F360 ist eigentlich eine coole Sache. Bei größeren Projekten wird es aber total unübersichtlich.

Das war mal so eine Laieneinschätzung zu den beiden Programmen von mir.



Ich bin ja mal auf deine selber konstruierten Adapter gespannt, die du da machst. Ich hoffe, wir bekommen die dann mal zu Gesicht.



LG Mike
  Zitieren
 
#14
Ach so,, ihr habt den thread umgedreht auf cad, na dann
----
Wos I net konn, konn Silikon
  Zitieren
 
#15
Nee Christian habe ich nicht. Ich hatte Teile für meine Absaugung halt im 3D-Drucker erstellt. Deswegen habe ich das geschrieben. Liebäugeln tue ich aber auch mit einem Zyklon. Damit beschäftige ich mich mal, wenn ich mehr Zeit habe.

Ok - ich gebe zu, dass mein Beitrag jetzt nicht ganz direkt mit dem Thema des Erstellers zu tun hatte.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste