Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leimspender für kleines Geld (Miniprojekt)
#1
Hallo,

es gibt am Markt einige Leimspender. Da ich mir nicht sicher bin, ob das wirklich eine Verbesserung meiner Werkstatt ist, dachte ich mir, ich bastel mir einen selbst und probiere es aus. Wenn es gut ist, kaufe ich mir dann ein passendes Original (das, wie ihr gleich seht, sicher hübscher ist Wink).

Da der Leimspender nur ein Testbalon ist, wollte ich nicht wirklich Geld ausgeben. Aus einem 1€-Laden habe ich diese Dose geholt:
   

Mit dem bekannten Kreisschneider habe ich ein Loch in den Deckel geschnitten, dass eine Idee kleiner als ein DN50 HT Rohr ist. Ein Reststück habe ich auf nach Bauchgefühl abgelängt und unten Aussparungen reingesägt:
   

Dann habe ich das Rohrstück in das Loch im Deckel gesteckt. Als "Deckel" dient eine Schiebemuffe, bei der der unterere Gummi entfernt wurde, und das durch einen Muffendeckel zugemacht wurde (ca. 1.80€):
   

Ohne das Gummi lässt sich die Schiebemuffe leicht über das Rohrstück schieben:
   

Die Aussparungen sollen dem Leim die Möglichkeit geben, in der Dose leicht hin und her zu fließen.

Jetzt muss ich mir nur noch einen passenden Pinzel besorgen und kann dem ganzen einen Testlauf unterziehen. Wenn es funktioniert haben sich die 10 Minuten Bastelzeit und die 2.80 € gelohnt.

Wir werden sehen. Ich berichte.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Schaut auf jeden fall schon mal vielversprechend aus. Bin gespannt.
--------------------------------
lg Christian

Wenn es regnet, lache!
Denn wenn Du nicht lachst, regnet es trotzdem!
  Zitieren
 
#3
Top kann ich da nur sagen.
Gruß, vaterderhuehner
  Zitieren
 
#4
Gute Idee. Bin gespannt was am Ende rauskommt. Thumbs Up
Moin
    Klaus Wink

Denken ist die schwierigste Arbeit, deshalb machen es so wenige.
Henry Ford
  Zitieren
 
#5
Nachdem ich den Leimspender (nennen wir ihn mal agglutinaro minimus Wink) einige Tage im Einsatz habe, glaube ich, eine halbwegs fundierte Rückmeldung geben zu können.

1) Ich habe den Spender nochmal modifiziert. Das innere Rohr, das bis in den Leim geht, habe ich gekürzt. Durch die lange Rohrversion war ich immer gezwungen, den Pinsel senkrecht so weit anheben zu müssen, dass es eigentlich nervte. Ständig bin ich an die Ränder angeeckt und hab Leim verloren. Mit dem gekürzten Rohr klappt das viel besser. Ich würde aber bei der nächsten Version ein Töpfchen nehmen, das ebenso eher rund halb so hoch ist. Dadurch kann man die Rohrhöhe noch weiter verringern und das ist glaube ich ganz gut.

2) Vielleicht ist das eine überflüssige Optimierung, aber ich würde die Schlitze im inneren Rohr auch niedriger machen. Wären sie niedriger, müsste ich weniger Leim einfüllen, so dass die Schlitze vollständig unterhalb der Leimoberfläche liegen. Dadurch wäre nur der Leim im inneren Rohr direkt der Luft ausgesetzt. Dadurch erhoffe ich mir, dass der Leim weniger schnell austrocknet. Keine Ahnung, ob das passieren kann, aber solange die Schlitze noch groß genug sind, dass der Leim innerhalb des Töpfchens fließen kann, wird die Optimierung auch sicher nicht kontraproduktiv sein.

3) Insgesamt bin ich eigentlich sehr zufrieden. Der agglutinaro minimus tut was er soll: Leim und Pinsel bereithalten ohne den Arbeitfluss aufzuhalten. Für mich hat sich das Teil auf jedenfall gelohnt.

Ich bin mal gespannt, ob Ihr das nachbaut. Falls ja, postet doch mal Eure Umsetzungen und kommentiert, was man besser oder anders machen kann.

Sascha
  Zitieren
 
#6
Hi sashman,
- agglutinaro minimus -
coole Aktion!!
Die lieben kleinen Helferlein müssen halt nicht immer von Dieter Schmid kommen.

Grüße
Es ist schon erstaunlich, was man kann, wenn man's tut.
  Zitieren
 
#7
Geil. Wenn ich Zeit habe versuche ich es mal. Smile
Moin
    Klaus Wink

Denken ist die schwierigste Arbeit, deshalb machen es so wenige.
Henry Ford
  Zitieren
 
#8
Thumbs Up Bin schon gespannt.
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste