Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Neuer Frästisch
#1
Mein erstes Projekt, ein Oberfrästisch für meine Triton 2400W,


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
sieht gut aus! Thumbs Up
In Deutschland werden 320.000 Coffee to Go Pappbecher weggeworfen. Pro Stunde!
  Zitieren
 
#3
Danke, ist mir gut gelungen! Habe alles auf Youtube abgeschaut! Im Anhang die Rückseite mit Absaugung.
LG srambole


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#4
Ich hätte da einmal eine Frage bezgl. eines Winkelanschlages:
ich möchte mir einen Winkelanschlag für den Frästisch selber bauen und benötige dafür einen Gradmesser. Ich habe schon überall in Schreibwarengeschäften gesucht, die haben aber alle nur so kleine mit höchstens 12cm breite. Für meinen Anschlag würde ich aber einen brauchen mit mind. 15cm -20cm. Im Anhang habe ich einmal einen abgelichtet, der aber zu klein ist, wen der auch noch aus Metall ist wäre echt super!
LG srambole


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
  Zitieren
 
#5
Incra® Präzisions-Winkellineal

Sowas in der Art?
  Zitieren
 
#6
Ich werde mir die Arbeit wahrscheinlich nicht machen, Sauter bietet einen Anschlag passend für meine Führungsschienen an!
Danke für deine Mühe, Motte!



LG srambole
  Zitieren
 
#7
Keine Ursache, bin n paar Minuten nachdem ich deinen Post gelesen hab zufällig durch meine Amazonvorschläge drauf gekommen, Zufall eben!!
Schönes WE noch!
  Zitieren
 
#8
Hallo, habe den Tisch jetzt erweitert mit 2 Anpressfedern und einen Hauptschalter. Leider sind die Bosch-Rexroth Profile für das Untergestell noch nicht da. Werde auf jedenfall versuchen die Tischhöhe genau an die übrigen Werkbankhöhen anzupassen. 
Ein kleines Problem habe ich festgestellt, da die Triton schon ein Gewicht hat, zieht diese den Tisch an der Stelle wo Sie eingebaut ist um 1-1 1/2 mm nach unten! Hoffe das sich das erledigt wenn ich das Untergestell angeschraubt habe. Wenn nicht muss ich wahrscheinlich in der Mitte vor der Maschine von unten eine Verstrebung einbauen! Ach ganz nebenbei habe ich mir nich eine Dewalt Flachdübelfräse geleistet!

   

   

   
  Zitieren
 
#9
(05.01.2018, 23:57)srambole schrieb: Ich werde mir die Arbeit wahrscheinlich nicht machen, Sauter bietet einen Anschlag passend für meine Führungsschienen an!
Danke für deine Mühe, Motte!



LG srambole

Ich besitze diesen Winkelanschlag auch, aber die Qualität läßt leider sehr zu Wünschen übrig.
Das bezieht sich weniger auf den Anschlag selber, als auf die dünne Laufleiste für die T-Nut.
Die Führungsrolle der Leiste ging schon nach wenigen Wochen in die Brüche (Gewinde).
Ein weiteres Manko ist, dass die Befestigung, um den Winkel einzustellen, leider dazu führt, dass sich die Laufleiste verbiegt und somit in der T-Nut klemmt.

Daraufhin habe ich mich für eine breitere T-Nut entschieden worin eine breitere und einstellbare Führungsschiene läuft.

Aber vielleicht hast Du mit deinem Winkelanschlag mehr Glück als ich.

Gruß Karsten
  Zitieren
 
#10
Wenn du die breitere T-Nutschiene genommen hast, ist die von der Tiefe genauso wie die schmale? Ich frage deshalb, weil dann könnte ich die bereits vorhandene Fräsnut an meinem Tisch einfach verbreitern. Passt dann eigentlich der "alte Winkelanschlag" auf die Neue breitere Führungschiene oder hast du da auch einen neuen Winkelmesser gebraucht?
LG srambole
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste