Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Multiplex richten
#1
Hallöchen,

für eine spezielle Anwendung habe ich mir aus 40mm MPX einige Teile zusägen lassen. Leider war die Platte nicht völlig plan und somit sind ausgerechnet die Teile bei denen es am wenigsten passt, leicht gebogen. Gibt es eine Möglichkeit diese zu richten ? Eventuell mit Gegenspannen und Wärme ? "Normales" Holz habe ich mit Dampf bereits bearbeitet - kann mir aber nicht vorstellen, dass das bei Multiplex arg viel bringt.
Zur Verdeutlichung meines Problems zwei Bilder - ich hoffe, man erkennt was.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Grüße  Shy
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Wie sieht das aus, wenn Du die anderen Seiten aneinander legst? Kann das manchmal nur durch unterschiedlich starke Schichten beim Verleimprozess herrühren?

Wolfgang
  Zitieren
 
#3
Wärme durch Dampf dürfte schon etwas bringen. Einen Versuch ist es wert. Gegenständen auf jedem Fall. Ich würde die Platte in die Gegenrichtung um das doppelte des Spaltes biegen. Ich  kann mir gut vorstellen dass Du dann in etwa eine gerade Platte bekommst. Wie breit ist der Streifen?
  Zitieren
 
#4
Das sind Streifen die 50 mm breit bzw hoch sind. Grob skizziert wären folgende 3 Varianten möglich. Richtig gut ist aber keine davon.

Das Ganze wird eine verbesserte Version einer Schleiflade für Pfeilschäfte. Wink


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Grüße  Shy
  Zitieren
 
#5
(01.02.2020, 12:43)Wolfgang EG schrieb: Wie sieht das aus, wenn Du die anderen Seiten aneinander legst? Kann das manchmal nur durch unterschiedlich starke Schichten beim Verleimprozess herrühren?

Wolfgang

Der Unterschied zu Sperrholzplatten besteht bei Multiplexplatten darin das alle Schichten gleich dick sind!

Hier noch der Aufbau von Multiplexplatten:
Die Holzschichten von Multiplexplatten bestehen zumeist aus Birke, seltener Buche mit Dicken von 0,8–2,5 mm. Die Anzahl der Furnierlagen variiert je nach Gesamtdicke (bis zu 80 mm) und gewünschter Optik von 5 bis 35 oder mehr Lagen. Die sichtbaren Oberflächen der Platten können ebenfalls stark variieren.
Die Platten werden mit wasserfestem Leim (Phenol-, Phenol/Resorcin-, oder Resorcin- und Melaminharz) als Bindemittel gepresst und gegeneinander querverleimt. Als Querverleimung bezeichnet man kreuzweise um 90° versetzt gegeneinander verleimte Furnierlagen, andere Winkel sind ebenso möglich.
Die Dichte von Buchen-Multiplex beträgt 760 kg/m³.

Ich bin mir nicht so sicher ob es möglich ist eine Multiplexplatte auszurichten ( speziell in dieser Stärke ). Einen Versuch ist es allemal wert. Viel Glück!
[url=https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:How-To-Make-Plywood.ogv][/url]
lg
Harry

Guter Pfusch ist besser als schlechte Arbeit! Angel
  Zitieren
 
#6
HaBe - "Versuch macht Kluch"

... bei "40mm MPX" denke ich dass das nicht wirklich einfach wird.
Mutmasslich würde ich wohl die "Teilchen" nochmal Zusagen lassen.
- aber DAS kann man ja immer noch ...

toi toi toi
  Zitieren
 
#7
(01.02.2020, 17:11)Flyer schrieb:
(01.02.2020, 12:43)Wolfgang EG schrieb: Wie sieht das aus, wenn Du die anderen Seiten aneinander legst? Kann das manchmal nur durch unterschiedlich starke Schichten beim Verleimprozess herrühren?

Wolfgang

Der Unterschied zu Sperrholzplatten besteht bei Multiplexplatten darin das alle Schichten gleich dick sind!

Hier noch der Aufbau von Multiplexplatten:
Die Holzschichten von Multiplexplatten bestehen zumeist aus Birke, seltener Buche mit Dicken von 0,8–2,5 mm. Die Anzahl der Furnierlagen variiert je nach Gesamtdicke (bis zu 80 mm) und gewünschter Optik von 5 bis 35 oder mehr Lagen. Die sichtbaren Oberflächen der Platten können ebenfalls stark variieren.
Die Platten werden mit wasserfestem Leim (Phenol-, Phenol/Resorcin-, oder Resorcin- und Melaminharz) als Bindemittel gepresst und gegeneinander querverleimt. Als Querverleimung bezeichnet man kreuzweise um 90° versetzt gegeneinander verleimte Furnierlagen, andere Winkel sind ebenso möglich.
Die Dichte von Buchen-Multiplex beträgt 760 kg/m³.

Ich bin mir nicht so sicher ob es möglich ist eine Multiplexplatte auszurichten ( speziell in dieser Stärke ). Einen Versuch ist es allemal wert. Viel Glück!
[url=https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:How-To-Make-Plywood.ogv][/url]
Die Lagen "sollten" gleich stark sein Harry. Ich habe schon genug MPX verarbeitet und dabei immer wieder Fehlerstellen festgestellt. Leider wird das Plattenmaterial oftmals falsch in den Baumärkten gelagert und der Kunde darf sich ärgern.
  Zitieren
 
#8
@Bastelhorst:

Ich habe in unseren Baumärkten wegen der geringen und schlechten Qualität noch nie MPX Platten gekauft und werde es auch in Zukunft unterlassen.

Die bisher von mir verarbeiteten Platten waren alle von sehr guter Qualität, d.h.: nicht verzogen und auch schöne Oberflächenqualität.

Die beste Qualität hatte ich von myspiegel.de bezogen doch die sind mir mittlerweile zu teuer geworden. zuschnittversand.de bietet ebenfalls sehr gute Qualität - die Oberfläche hat bei diesen Platten ein wenig " unruhiger " gewirkt - aber das war/ist für mein Projekt zweitrangig.
lg
Harry

Guter Pfusch ist besser als schlechte Arbeit! Angel
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste