Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Projekt] Überdachter Freisitz mit direktem Zugang vom Haus
#1
Hallo zusammen,
anbei möchte ich mein "kleines" Sommerprojekt aus 2020 vorstellen.
   
Ausgangspunkt war der Wunsch von meiner Frau und mir, eine überdachte Sitzfläche zu schaffen.
Es gab einige Zwangspunkte (Wünsche) meiner Regierung zu berücksichtigen:
1. direkter Zugang vom Haus aus
2. im Winter muss alles geschlossen werden können um darin die Gartenmöbel und den Strandkorb zu lagern
3. Konstruktion sichtbar und Beplankung aus Rhombusbrettern
4. Konstruktion grau, Beplankung holzfarben
Die Planung hierfür habe ich in Sketchup erstellt und anschließend eine Aufbauanleitung und eine komplette Stückliste in Excel erstellt.
Das ganze hat 350 Arbeitsstunden gedauert und ca. 5000€ Materialkosten benötigt.
Hier ein paar Eindrücke vom Bau:
1. Die fertigen Punktfundamente, ein Teil der Konstruktion liegt auf der Terrasse auf
   
2. Der Bodenrahmen und der fertige Boden auf dem die ganze Konstruktion aufgebaut wird
       
3. das Grundgerüst aus BSH 12x12 cm entsteht, die Verbindungen werden mit gefrästen Aluminiumverbindern von Sherpas hergestellt
       
4. Die Dachbalken aus BSH 8x16 cm werden aufgelegt und anschließend die Dachbretter montiert
       
5. Hier sieht man das fertige Dach. Das Decken mit einer Bitumenschweißbahn und die Spenglerarbeiten incl. Anschluß an die Fassade habe ich von einem Dachdeckerbetrieb ausführen lassen.
   
6. Die Beplankung wurde aus Easy-Rhombus-Blackline Brettern hergestellt. Diese Bretter sind aussen wie Rhombus und Innen wie gehobelte Fasebretter und die Nut ist bereits schwarz gestrichen
   
7. Zum Schluß wurde noch eine Schiebetür und Schiebefensterläden gebaut und montiert
           

Für die Inneneinrichtung und Dekoration war und ist meine Frau zuständig. Die Bauzeit war von Mitte Mai bis Mitte August und hat sehr viel Spaß gemacht.
Ich habe dabei viel gelernt und bin als Nichthandwerker ziemlich stolz auf das Ergebnis.

Falls Fragen dazu sind nur zu. Da es mein erster bebilderter Beitrag ist hoffe ich, dass alles funktioniert

Mit freundlichen Grüßen
Robert
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Servus Robert!

Zuerst ein herzliches Willkommen im Forum!

Deine Arbeit hast Du ganz toll gemacht! Macht auch optisch was her Thumbs Up

Für mich wäre allerdings ein NO GO das Verbauen einer Tür und eines Fensters da ich sehr gerne natürliches Licht in den Zimmern habe. Das muß aber jeder für sich selber entscheiden.
lg
Harry

Guter Pfusch ist besser als schlechte Arbeit! Angel
  Zitieren
 
#3
Hallo Harry,
das mit dem Verbauen ist so eine Sache, der Rolladen des Fensters war so gut wie nie geöffnet, da sonst eine enorme Blendwirkung auf unseren Fernseher an der gegenüberliegenden Wand auftritt. Das Verbauen der Tür kann ich verschmerzen, da ich rund 11m bodenhohe Fenster im Wohn/Esszimmer habe uns somit ausreichend Tageslicht ins Zimmer kommt. Bei dem Wunsch einen direkten und trockenen Zugang aus dem Haus zu haben war diese Lösung das geringste Übel
Aber prinzipiell Stimme ich dir zu und ich muss gestehen mit dem Fenster haben wir vor 27 Jahren einen Planungsfehler begangen.
Gruß
Robert

PS: Im Forum bin ich schon seit 1,5 Jahren angemeldet und habe mich auch damals kurz vorgestellt. Smile
  Zitieren
 
#4
Wow, tolle Arbeit. Hat sicher viel Spaß gemacht. Ich erinnere mich auch noch gerne an den Bau meines Gartenhauses vor 3 Jahren zurück. Die 6 Punktfundamente (80cm tief) waren eine Scheißarbeit, aber danach ein Traumjob.
  Zitieren
 
#5
(07.09.2020, 13:55)Haroga schrieb: PS: Im Forum bin ich schon seit 1,5 Jahren angemeldet und habe mich auch damals kurz vorgestellt. Smile

SorryRobert!

Ich habe aus dem Augenwinkel heraus die Beiträge mit der Bewertung verwechselt Rolleyes
lg
Harry

Guter Pfusch ist besser als schlechte Arbeit! Angel
  Zitieren
 
#6
Hallo Robert,

interessantes Projekt - tolle Darbietung (auch die Fotos)...

und: Ich hatte sofort denselben Gedanken die Harry. Wenn das für dich/euch passt ist "Alles in Ordnung" ;-)

VG
Holger
  Zitieren
 
#7
Tolle Arbeit, Robert. Da kann ich mich meinen Vorrednern (-schreibern) nur anschließen. Und da das für euch keinen Lichtverlust im Haus ausmacht, ist es perfekt. Da gibt es gar nichts zu meckern.

Ich bin allerdings nach wie vor froh, unseren "Hausanbau" komplett durchsichtig gestaltet zu haben. Das heißt Doppelstegplatten auf dem Dach und mit weitgehend bodentiefen Fenstern rund um. Diesen quasi Wintergarten nutze ich tatsächlich das ganze Jahr hindurch und ist mir fast zum eigentlichen Wohnzimmer geworden.
Liebe Grüße
Andreas


Man kann es gar nicht vermeiden täglich hinzuzulernen!

  Zitieren
 
#8
Hallo Andreas,
danke für die Blumen. Das mit den Doppelstegplatten als Dach haben wir auch erst angedacht, dann aber verworfen weil wir eine zusätzliche Beschattung gebraucht hätte um die Wärmeentwicklung zu minimieren. Das mit den Fenstern an den Seiten ist eine weitere Option die bei mir auch noch machbar ist, allerdings nur in den oberen Bereich, dann würde ich die Festteile und die Schiebfensterläden demontieren und durch Fenster ersetzen. Das war auch der Grund warum ich die Konstruktion aus BSH und KVH gemacht habe. Als Übergangslösung habe ich ein einsetzbares Fensterelement (Holzrahmen mit 5mm Polycarbonatscheibe) gemacht. Das mit den Fenster mache ich aber erst in 2-3 Jahren, dann sollten eventuelle Setzungen in der Konstruktion und den Fundamenten erledigt sein.
Gruß
Robert
  Zitieren
 
#9
Hey Robert,

tolle Idee. Also das hast du gut gemacht.
und coole Bilder.

LG
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste