Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Elektrik: Treppenhauslicht mit Bewegungsmeldern
#1
Bräuchte mal die Hilfe der anwesenden Elektro-Versierten.

Es geht um eine Treppenlichtschaltung im Keller. 

Ist-Zustand: 
langer Kellergang mit 2 Zugängen an denen jeweils Taster sind. Die Verkabelung ist 4 drähtig (plus PE). Automat L-Tastung

Problem:
Ist man in den Kellerräumen und das Licht geht aus, tappt man im Dunkeln  Big Grin
Das ließe sich natürlich durch weitere Taster lösen, ist aber so nicht gewollt. Man trägt auch mal was beihändig und müsste erst den Taster finden

Idee:
Bewegungsmelder

Das habe ich nun mit zwei verschiedenen Ausführungen (zweipolig und dreipolig) versucht.
Im Falle des zweipoligen PIR´s funktioniert das zumindest mit einem. Hänge ich einen weiteren an die Leitung, geht das Licht ständig wieder an.  Undecided
Mit dem 3-poligen geht mit nur einem das Licht gleich wieder an.  Angry

Jetzt bin ich erst mal ideenlos!  Sad

   
Gruß Wolfgang
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Gib mal den Typ und Hersteller deiner Bewegungsmelder.
Desto mehr ich weiß, weiß ich, das ich nichts weiß!
  Zitieren
 
#3
bei der Bucht geordert, also markenlos. Vielleicht liegt´s ja daran ("prellen")
Was wäre den eine Alternative zum Testen?


edit: habe so einen "markenlosen" seit Jahren in der Garage in Betrieb; völlig problemlos!
Gruß Wolfgang
  Zitieren
 
#4
Die 2-poligen denke ich, kannst du in der schaltung vergessen. Die haben einen Ruhestrom, der wohl zu hoch ist, für den Eingang deines Zeitrelais.
Die 3-poligen sollten eigentlich funktionieren. Allerdings haben die ja seler ne "Haltezeit", dh. schalten bei Bewegung ein und erst nach ner ganzen Zeit wieder aus. So lange ist dann dein "Taster" gedrückt...
Desto mehr ich weiß, weiß ich, das ich nichts weiß!
  Zitieren
 
#5
Hallo, 
das mit den Bewegungsmeldern kann ich nur empfehlen.
Ich habe im unsrem Haus einige Verbaut. 
  • Flur Obergeschoss
  • Flur Erdgeschoss
  • Flur Keller 
  • Speisekammer Keller
  • Eingangsbereich Außen
Im Kellergeschoss habe ich noch Kabel, Taster und einen Stromstoß-Schalter installiert.
Dann habe ich die Bewegungsmelder entdeckt und im Erdgeschoss und Obergeschoss habe ich mir das alles gespart.
Das ist einiges an Arbeit und Material  Smile . 

Ach ja, ich muss noch schreiben, das ich ein innen liegendes Treppenhaus habe und somit nur ein Dachfenster in diesem Bereich.
Also wenn in der Nacht das Licht automatisch angeht kann uns niemand durch die Flure huschen sehen.

Das Anschließen war kein Problem, bin einfach der Anleitung gefolgt.

Gruß Martin
  Zitieren
 
#6
(01.05.2020, 18:13)Netti14 schrieb: Die 2-poligen denke ich, kannst du in der schaltung vergessen. Die haben einen Ruhestrom, der wohl zu hoch ist, für den Eingang deines Zeitrelais.
Die 3-poligen sollten eigentlich funktionieren. Allerdings haben die ja seler ne "Haltezeit", dh. schalten bei Bewegung ein und erst nach ner ganzen Zeit wieder aus. So lange ist dann dein "Taster" gedrückt...

2-polige hatte ich noch rumliegen. Wie gesagt, mit einem geht es. Hänge ich einen zweiten dazu, schalten die gleich wieder ein. Wäre ne Möglichkeit, dass mit zweien der Ruhestrom zu hoch wird, ja.
Deshalb dacht ich auch, nimmst halt 3-polige. Aber damit geht es noch nicht mal mit einem! 

Mal schauen, ob welche gibt (bezahlbar) mit Relais.

@marin-wi
welche BWM hast du benutzt?
Gruß Wolfgang
  Zitieren
 
#7
Hallo,

Im Außenbereich habe ich einen Steinel Bewegungsmelder, der war aber schon vor 15 Jahren ein Auslaufmodell.

Im Dachgeschoss war es der gleiche Steinel Bewegungsmelder wie im Außenbereich montiert. 
Dieser ist aber letztes Jahr, nach 15 Jahren ausgefallen und ich haben ihn durch diesen ersetzt: 
Richer-R Bewegungsmelderschalter

In Kellergeschoss und in der Keller-Speisekammer sind Baugleiche wie der oben angegeben an  der Decke montiert. 

Im Erdgeschoss ist ein Bewegungsmelder von Busch Jäger in einer normalen Schalterdose angebracht. 
Der ist also nicht an der Decke sondern an der Wand wie ein Schalter montiert.

Fast alle Bewegungsmelder schalten bei mir LED-Lampen. 
Im Keller LED Röhren, im Obergeschoss GU10 LED Lampen und im Außenbereich LED Glühbirnen von Norma. 
Im Erdgeschoss wird ein Halogen System mit 12V Lämpchen geschaltet.

Gruß Martin
  Zitieren
 
#8
Danke, für die Info Martin.

In Anbetracht dessen, dass ich im "Endausbau" 6-8 BWM´s brauche (Keller und Speicher), wollte ich auf Markenprodukte zw. 50 und 100€/Stk. verzichten. So zahle ich dann wieder LEER-Geld.  Big Grin 

Probiere es jetzt nochmal mit Relais-billig-BWM´s und wenn nicht funzt ...  Undecided

Danke euch für´s mitdenken!  Thumbs Up
Gruß Wolfgang
  Zitieren
 
#9
Mit dem BWM ein Relais ansteuern, mit dem Relaiskontakt den Automat triggern?

LG Regina
Die kürzeste Gerade zwischen zwei Verbindungen ist der Punkt!
  Zitieren
 
#10
(02.05.2020, 20:46)Regina schrieb: Mit dem BWM ein Relais ansteuern, mit dem Relaiskontakt den Automat triggern?

LG Regina

Ja, wobei die gibt´s "fertig", heißt sieht nach außen aus wie eine Einheit. Ist dann aber galvanisch getrennt, sprich potentialfreier Ausgang.
Gruß Wolfgang
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste