Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Werkzeughersteller mit hoher Qualität
#1
Sorry, der Inhalt wurde auf Wunsch des Users entfernt.
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ich glaube, es ist schwierig das zu beantworten. Ein "billiges" Wekzeug bringt einen eventuell dazu weniger zu machen da das Ergebnis schlecht ist. Ein teures ist über, wenn man keine Lust mehr dazu hat zu basteln. Der beste Handwerker kann mit schlechtm Werkzeug keine gute Arbeit abgeben. Z.B. schnell stumpf werdende Bohrer, Beitel etcera. Dazu gehören auch Geräte ohne z.B. Geschwindigkeitsregulierung bei einigen Arbeiten.
Ich habe auch nicht viel Geld "über". Deshalb überlege ich was ich mit den Sachen machen möcht und sehe dann bei Händler, ebay u.s.w. was es dort gibt. Auch in Baumärkten gibt es manchmal SChnäppchen.
Moin
    Klaus Wink

Denken ist die schwierigste Arbeit, deshalb machen es so wenige.
Henry Ford
  Zitieren
 
#3
(26.08.2017, 15:23)tnn schrieb: Verstanden?
Weniger, denn weiß nicht, was es dir dann genau bringen soll (überhaupt bei Gebrauchtpreisen)!?

Aber "Grob geschätzt" erfärt man dies eher durch eine Internet-Preissuche (am besten in ebay), da überwiegend niedrige Qualität günstiger ist als sehr hohe Qualität (aber klar, Ausnahmen gibt es immer).
Dennoch sagt dessen Preissegmente mit Qualität nicht viel aus, denn jeder Nutzer hat nun mal andere Ansichten und auch Gegebenheiten beim arbeiten. So werden Maschinen unterschiedlich beanspruscht und halten auch unterscheidlich lange, weiter kommt es auf den Gebrauchtzustand und dessen Nachfrage beim Kauf an.

Bei Neupreisen wäre dies sicher anders.
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#4
Du willst Infos über Markenhersteller und listest Parkside und Workzone auf?

Ich kann dir zu dem Parkside Messschieber und dem Winkelmesser was sagen, die es kürzlich gab. Der Messschieber schleift, als wäre Sand in der Führungsschiene und den Winkelmesser kann man zum Brot schneiden verwenden, so scharfkantig ist der. Über die Genauigkeit kann ich noch nichts sagen, aber scheinen halbwegs brauchbar zu sein
  Zitieren
 
#5
Die grundsätzliche Idee ist nicht schlecht (einen Thread mit günstigen Produkten / Fehlkäufen haben wir aber schon, da könnte man sich irgendwie reinhängen) aber ich sehe das Problem an anderer Stelle.

1. Man kann die Produkte von heute nicht mit denen von vor X Jahren vergleichen. Frag mal jemanden, der ne Bosch grün hat, die 30 Jahre alt ist, der wird Dir das Loblied vor dem Herren singen und jemand, der sich jetzt eine gekauft hat.

2. Gerade bei Eigenmarken weiß man nicht, woher die Charge kommt. Ich hatte mir mal Spanzwingen von Norma geholt, die finde ich total genial. Ein andere User meinte, dass die, die er gekauft hat totaler Schrott sind.

Was mich persönlich aber mal interessiert ist, wer die Parkside Geräte produziert. Die haben ja verdammte Ähnlichkeit mit Bosch und ich denk mal, wenn es da nicht irgendwelche Verbindungen geben würde, hätte Bosch schon lange eine Klage wegen Markenverletzung losgetreten.
... und wer mir was Gutes tun möchte: Amazon Wunschzettel

PS: Die Artikel bitte explizit an die "Wunschzettel Adresse" schicken lassen, ansonsten landen sie bei Dir. Wink
  Zitieren
 
#6
Hi,
die Fragestellung finde ich ganz interessant, da ich mich eher farblich orientiere (orange und blau;-)
Ich habe jedoch nicht ganz verstanden, wer den nun die Liste macht/machen soll/machen will?

Grüße
... lieber machen, was ich nicht kann, als lassen, was ich kann.
  Zitieren
 
#7
(26.08.2017, 17:00)GuidoK schrieb:
(26.08.2017, 15:23)tnn schrieb: ...Verstanden? Auf gehts...

Na klar! Du möchtest eine tabellarische Aufstellung aller Hersteller von elektrischen Maschinen, die es auf dem (Gebraucht-)Markt gibt mit allen Daten und Fakten, eine objektive Einschätzung, in welchem Marktsegment diese vorwiegend anbieten, Nennung aller Vor- und Nachteile usw. - und das, wie gesagt, alles möglichst objektiv - die Idee finde ich super!

Und auf die Umsetzung bin ich gespannt! [Bild: lachen01.gif]

Im Ernst: Das ist eine Totgeburt!!!

So hart wollte ich es nicht umschreiben .... Shy Shy Shy



(26.08.2017, 18:01)Jens Abeler schrieb: Hi,
die Fragestellung finde ich ganz interessant, da ich mich eher farblich orientiere (orange und blau;-)
Ich habe jedoch nicht ganz verstanden, wer den nun die Liste macht/machen soll/machen will?
Ich finde sie nicht interessant, da es wie erwähnt zu viele Ansichten gibt.

Aber erstellen sollen die wohl "wir", doch bin gespannt, ob er dazu auch einen Finger krum macht!? Laught
Eine ähnliche Idee kenne ich aus einem anderen Forum ... naja, es blieb bei der Idee. Sleepy
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 
#8
Wir können es auch etwas anders angehen.

Die erst genannten kennt eig jeder der sich auch nur ein bisschen mit Heimwerken und Handwerk auseinandersetz. Da brauchts keine Liste.

Aber dann gibts eben noch die Hersteller, die eben nicht im breiten Massenmarkt vertreten sind, aber, oder gerade deswegen, hohe und höchste Qualität liefern.

Ich nenn da einfach mal:

Duss
Fein (wobei die mittlerweile auch Massenware sind)
Kress
Elu
Bühnen (wenns um Heißkleber geht)
Deckel
Flott
  Zitieren
 
#9
Daran werde ich mich sicher nicht beteiligen, und zwar aus folgenden Gründen:
1. kann man auch bei Mercedes "Montagsautos" kaufen
2. sollte man seine Maschinenkäufe nicht nur an den Testbewertungen anderer orientieren, sondern den eigenen Anspruch, Geldbeutel und die Fahigkeiten in Relation setzen.
3. Eine generell gute Marke kann gerade in der von dir gewünschten Maschine ordentlich Nachholbedarf haben.

Das Eröffnungsposting war nicht eben glücklich formuliert, wenn einige Marken als once in a livetime betitelt werden, du aber im Vorweg einräumst, von der Materie keine Ahnung zu haben.

Mein ernstgemeinter Rat, und ich denke so haben viele von uns angefangen:
Kauf dir eine LUX, lerne die Schwächen kennen, dann weißt du in 2-3-Jahren, worauf es dir ankommt. Wenn es dann der Geldbeutel hergibt - feel free!

Grüße
  Zitieren
 
#10
Wir sind da ja eher alle der gleichen Meinung .... bin auf seine Antwort gespannt.


Wenn könnte man wirklich nur eine grobe Richtung geben, z.B. die Hersteller in folgenen Kategorien unterteilen (wobei es ja innerhalb eines Herstellers dessen 3 Unterkategorien geben kann):

> Profi

> Semi-Profi

> Hobby
Ditschy

Motto: ... was nicht passt, wird passend gemacht!

Projekt: 18V Akku-Adapter zu anderen Herstellern


  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste