Herzlich Willkommen im Forum! - Um alle Vorteile nutzen zu können, melde dich an oder registriere dich kostenlos.


  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dremel Trennscheiben Empfehlung
#1
Hallo,

bei einem Projekt muss ich gerade mehrere Drahtstifte mit 4mm Durchmesser mit meinem Dremel maltretieren (kürzen, fragt nicht wieso ich den Dremel nehme).
Dabei habe ich einen Verschleiß von einer Trennscheibe pro 1 1/2 Drahstiften. Ihr könnt euch vorstellen wieviel Spaß es macht jedes mal diese M2? Schraube für die Schleifscheiben aufzudrehen und zu wechseln. Wehe man legt den Dremel mal falsch ab, dann knackt es kurz und eine nagelneue Trennscheibe ist weider zerbrochen.

Bin gerade am Überlegen, ob ich mir diese Diamant-Scheiben holen soll.
Die Speed-Click werden es auf keinen Fall. Da hab ich nur Negatives darüber gelesen. Habt ihr eine Empfehlung?
Die normalen Scheiben aus Korund kann man doch sicher auch beim Chinamann für 2€ pro 36er Pack bestellen, oder?

Gruß Till
  Zitieren
Gefällt dir dieses Thema?
Teile es doch mit deinen Freunden!
#2
Ich habe die Speed-Click und bin zufrieden, mir fällt da jetzt nix schlechtes dazu ein.
Aber ich habe darüber vor dem kauf auch nichts gelesen.
Halte das Ding im Markt in den Pfoten, bilde mir meine Meinung und dann kauf oder nicht.

Ich halte von irgendwelchen "erfahrungsberichten" rein garnix.
Entweder gute gekaufte, oder viele schlechte. Und bei den Schlechten denke ich mir oft ob derjenige nicht mal gelesen hat was auf der Packung stand?

Die zufriedenen Kunden schreiben ja nicht. Gekauft, gut, fertig.

Und jeder hat andere Erwartungen.

Wie wenn du eine Wirschaft zum essen empfohlen bekommst oder eine empfehlen sollst.

Und wie groß könnte der Schaden schon sein ?  Bei 15€ bild ich mir meine eigene Meinung.
Dremel SpeedClic Schneid-Set

Das ist ja keine Formatkreissäge in der Anschaffung.

Und eine Diamant für Metall, naja.

Da du das ausschließt auch ok, aber bei 2€/36Scheiben solltest du dann eventuell paar Scheiben mehr einplanen.
Gruß
Michael.

Mir ist klar dass die Stimmen in meinem Kopf nur mein schizophrener imaginärer Freund ist, aber er hat schon immer geile Ideen, meistens, manchmal, glaube ich.
  Zitieren
 
#3
Ok, mit "auf keinen Fall" habe ich übertrieben. Habe aber trotzdem oft gelesen, dass die fast genauso schnell hinüber sind wie die normalen mit der Schraube.

Diamanttrennscheibe verwendet man nur für Keramik, Stein usw. , aber nicht für Metall, oder?

Gruß Till
  Zitieren
 
#4
... die NichtDieMama-Scheiben habe ich auch gekauft, aber noch nicht in der Praxis getestet. Diese wirken durchaus stabil (zumindest besser als die dünnen braunen die ich früher hatte).

Wenn es den der Dremel sein muss und die Scheiben oft/schnell beim falsch Ablegen brechen, 
dann lautet mein Tipp
Eine kleine Ablagehilfe bauen (Halterung mit Überstand für das Bohrfutter) - also schlicht die Situation leichter vermeiden, in der der Schaden entsteht.

Bei der genannten Verbrauchsmenge macht das Ganze doch sonst keinen Spaß mehr!
  Zitieren
 
#5
Hallo
ich benutze auch das Speed-Click System.
Ich habe auch schon zwei Sätze Scheiben durch.
Kann jetzt nichts schlechtes schreiben.
Die Teile tun ihren Dienst und verbrauchen sich natürlich.
Das Wechseln ist richtig simpel im Gegensatz zu den aufgeschraubten Scheibchen.
Ich habe auch schon einen Schlitz in ein Wasserrohr geschnitten für einen Geocache.
Da war das ganze System, Dremel + Speed-Click schon richtig gefordert.
Aber mit Geduld hat auch das geklappt.
Beim Aufbewahren des Dremel nehme ich zumindest die Scheibe immer ab.
Gruß Martin
  Zitieren
 
#6
Würde mir ja ein Speed-Click kaufen, aber ich hab halt gehört, dass die nicht viel länger halten als die normalen Korundscheiben.
Das Brechen beim falschen Hinlegen des Dremel ist nur das Sahnehäubchen auf das Gefummel mit der kleinen Schraube.
Ich finde die 15€ für ein Startsystem jetzt nicht so schlimm, aber 5 Speedclic Scheibchen für 10€ zum Nachkaufen ist echt heavy. Das Startsystem ist somit nur ein Promopack und danach wirds eben nicht billiger in der Masse. Das schreckt mich ab.
Wenn wie bei mir die Scheibchen am laufenden Band brechen, dann ist das echt teuer - zu teuer für den Komfort.

Gruß Till
  Zitieren
 
#7
Ich verwende schon geraume Zeit das Speed-Click-System. Obwohl ich eher der »Sparfuchs« bin, verwende ich auch die zugehörigen Trennscheiben, weil ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Ist zwar teuer, aber gut.

Da ich ein »Plunderkopp« bin, wird der Dremel mit Scheibe auch mal hart aufgesetzt, sprich: Der landet dann auch mal unsanft auf der Gerümpelablage ... Mir ist dabei noch keine einzige Scheibe abgebrochen. Weil die Scheiben bei diesem System nicht starr angeschraubt sind, sondern in geringem Umfang flexibel, können die schon einige »Unsanftheiten« ab.

Daher klare Kaufempfehlung.

Wolfgang

PS: Ich habe den direkten Vergleich zu den starr angeschraubten Scheiben (sehr kostengünstige Dinger), die ich lange, lange Zeit verwendet habe.
  Zitieren
 
#8
Ich verwende auch das Speed-Click, könnte nichts negatives sagen. Da ich schon mit dem Speed-Click eingestiegen bin in "die Welt des Dremels" fehlt mir der vergleich zu den Korund Scheiben. Kann daher leider nicht sagen ob die gleich schnell verschleißen.
  Zitieren
 
#9
Vielen Dank für den Link zu dem Speed-Klick System. Thumbs Up 
Das kannte ich noch gar nicht obwohl ich viel mit meiner Proxxon (überwiegend mit einer flexiblen Welle) hantiere.

Gruß Karsten
  Zitieren
 
#10
Stand heute im Baumarkt nochmal vor dem SpeedClic-Starterset. Die Scheiben sind solche, die gewebeverstärkt (wie WInkelschleifer Trennscheiben) und viel dicker und größer sind als die Korundscheiben. Denke schon, dass die auch länger halten. Allerdings habe ich solche auch in meinem Set ohne SpeedClick. Ich hab die nur noch nie getestet. Mal schauen was die so bringen.

Gruß Till
  Zitieren
 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste